Solarlampe

Eine Solarlampe wird heutzutage überall rund ums Haus eingesetzt. Ob am Hauseingang, Kellertür, bei den Mülltonnen oder an der Garage, überall wo man nachts mal entlangläuft, ist es sehr praktisch wenn sich eine Solarlampe automatisch hinzuschaltet. So ist es mit dieser Art an Hilfsbeleuchtung viel einfacher nachts die Tür aufzusperren, Stufen hinabzulaufen und den Weg zu finden.

Ein weiterer Einsatzbereich für die Solarlampe ist die Außenbeleuchtung deines Gartens. So kannst du mit steckbaren Solarkugeln oder Solarlampen Akzente im Blumenbeet oder Pflanzentopf setzen und z.B. deinen Teich oder deine Wiese nachts beleuchten. Dies sieht schön aus und lässt deinen Garten nachts freundlicher erscheinen und gibt zusätzliche Sicherheit ums Haus. Aber auch auf Terrassen und Balkonen sorgen Solarlampen für eine schöne Beleuchtung.

Vorteile Solarlampe

  • Eine normale Außenbeleuchtung muss aufwendig verkabelt werden. Solarlampen erzeugen jedoch ihre eigene Energie und benötigen keine Verkabelung oder Steckdose. Damit ist ihr größter Vorteil der flexible und schnelle Aufbau im Vergleich zu konventioneller Außenbeleuchtung.
  • Eine Solarlampe wird als fertiger Bausatz geliefert und ist einfach und schnell in Betrieb zu nehmen. Wenn du einen Bilderahmen anbringen kannst, dann kannst du auch eine Solarlampe in Betrieb nehmen.
  • Du hast mit einer Solarlampe keinen laufenden Stromkosten, da sich die Lampe selbst mit Sonnenenergie versorgt.
  • Solarlampen besitzen meist eine Zeitschaltuhr oder einen Dämmerungs- oder Bewegungsschalter, über die sie sich komfortabel selbst ein- und ausschalten.

Nachteil Solarlampe

  • Eine Solarlampe benötigt einen sonnigen Standort mit viel direkter Sonnenstrahlung über den Tagesverlauf.
  • In der dunklen Jahreszeit, wenn die Solarlampe am meisten benutzt wird, gibt es am wenigsten Sonnenstrahlung. Wichtig ist eine große Solarzelle, die auch im Winter genügend Leistung bringt.
  • Die eingesetzten Akkus besitzen meist nur eine Lebensdauer von ca. 2 Jahren und müssen dann ersetzt werden. Weiterhin sind Akkus Frostempfindlich und einige Solarlampen eignen sich nicht für den Winterbetrieb.
  • Der Markt ist mit billigen und schlechten Solarlampen überschwemmt. Viele der Solarlampen gehen schnell kaputt und es empfiehlt sich besonders bei Solarlampen auf Qualität zu achten.

Varianten Solarlampe

Akku Solarlampe

In Solarlampen werden entweder die etwas älteren Nickel-Cadmium-Akkus (NiCd-Akku) oder die moderneren, robusteren Nickel-Metallhydrit-Akkus (NiMh-Akku) verwendet.
Für Solarlampen werden je nach Leistungsfähigkeit Batterien mit einer Kapazität von 4000 mAh (Milli-Ampere-Stunden) bis 1000 mAh eingesetzt.

Solarmodul Solarlampe

Das Solarmodul ist mit die wichtigste Komponente der Solarlampe. Achte auf eine hohe Solarleistung, die in W (Watt) oder Wp (Watt peak) angegeben wird. Der Wirkungsgrad des Solarmoduls oder ob es mono- oder polykristalline Zellen sind, kann dir egal sein, du interessierst dich bei einer Solarlampe nur für die Solarleistung in W!

Es gibt Solarlampen mit Dünnschichtmodulen oder kristallinen Solarmodulen. Ein Dünnschichtmodul ist bei gleicher Leistung flächenmäßig größer, aber auch besser geeignet bei bewölktem Wetter die trübe Sonnenstrahlung einzufangen. Viele kompakte Solarlampen haben das Solarmodul bereits integriert. Größere Solarlampen haben oft ein externes Solarmodul, das flexibel um die Solarlampe angebracht und damit gut nach der Sonne ausgerichtet werden kann.

LED Solarlampe

Kaufe nur Solarlampen mit LED Beleuchtung. Alle anderen Leuchten benötigen zu viel Energie und sind in einer Solarleuchte falsch. Vorteil der LED ist der geringe Energieverbrauch und die sehr lange Lebensdauer.

Wie schaltet sich die Solarleuchte an und aus?

Für das tägliche An- und Ausschalten einer Solarlampe gibt es je nach Modell einen Dämmerungsschalter oder einen Bewegungsmelder jeweils mit oder ohne Zeitschaltuhr. Der Dämmerungsschalter lässt die Solarlampe, ab einem bestimmten Dunkelheitswert für z.B. 3 Stunden eingeschalten oder lässt die Lampe solange leuchten bis es wieder hell wird.

Ein Bewegungsmelder schaltet die Solarlampe, sobald jemand in den Sensorraum tritt, für einen bestimmten Zeitraum an. Dies ist sinnvoll für Bereiche die nur kurz ausgeleuchtet werden sollen, wie z.B. die Mülltonne am Haus.

Solarlampe Info

Solarlampe für Dekorationszwecke:
Diese einfachen Solarlampen werden die Wiese, in den Blumenkasten oder das Blumenbeet gesteckt und abends kann man die Beleuchtung genießen.

Solarlampe für Einzel-Spotbeleuchtung wie z.B. eine Türbeleuchtung
Diese Spotbeleuchtung eignet sich gut z.B. das Türschloss oder andere kleinere Räume bis ca. 2 m Durchmesser auf kurze Distanz zu beleuchten.

Solarlampe für Flächenbeleuchtung wie z.B. eine Wegbeleuchtung
Diese Solarlampe besitzt 2-3 einzeln ausrichtbare Spots um einen etwas größeren Bereich von 3-4 m Durchmesser flächig auszuleuchten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)


Loading…