Top-Infos zum Kauf eines Solarladegeräts

Solar Ladegeräte und faltbare Solarmodule für Camping und Outdoor

Mobile Solarmodule und Solar-Ladegeräte sind eine gute Ergänzung für die Stromversorgung beim Campen, Zelten oder Wandern. Wir haben die unterschiedlichen Produkte im Leistungsbereich von 5 bis 50 Watt recherchiert und diskutieren die Anforderungen für die mobile Energieversorgung beim Campen oder Wandern. Hierbei beleuchten wir Themen wie Tragbarkeit, Effizienz und Konnektivität. Lade mit diesem Wissen Geräte wie Taschenlampen, Smartphones, MP3-Player, GoPro Kameras, GPS Geräte, Tablets und sogar Laptops richtig auf. Und das unabhängig von deinem Ort, egal ob du auf dem Boot, im Wohnmobil oder zu Fuss beim Wandern in den Bergen bist.

Warum brauche ich ein mobiles solar Ladegerät?

Vor 20, 30 Jahren haben Jäger, Bergsteiger, Camper oder Wanderer keinerlei elektischen Geräte dabeigehabt. Doch der moderne Outdoor-Abenteurer oder Festivalbesucher besitzt heutzutage mit dem Smartphone eine all-in-one Wunderwaffe mit GPS-Apps für Wegepunkte, Offlinekarten, Musik, Whatsapp, Taschenlampe und Kamera. Viele nutzen z.B. ein Solarladegerät um das Handy zum Musikhören im Park oder Freibad ganztags zu nutzen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl an mobilen Solarladegeräte*, um die Batterie vom Smartphone jederzeit vollzuladen.

Möglichkeiten der mobilen Stromversorgung

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von mobile Solarladegeräten. Auf der einen Seite gibt es leichtgewichtige und meist faltbare Solarmodule zum direkten Laden. Diese mobile Solarpanels sind mit 15-30 Watt in der Regel stark genug um in ein bis zwei Stunden ein Smartphone bei direkter Sonneneinstrahlung voll zu laden. Da diese faltbaren Solarmodule selbst keinen Akku haben, werden diese Panels zusammen mit einer gekoppelten leistungsstarken Powerbank richtig interessant. Nun wird beim Wandern über den Tag die Akkubank über das Solarpanel geladen und deine elektischen Verbraucher kannst du Nachts über die Powerbank aufladen.

Auf der anderen Seite gibt es Akkupacks mit meist kleinen integierten Solarpanels. Die Akkupacks können ein Smartphone oder Tablet meist mehrere Mal wieder aufladen. Das kleine integierte Solarmodul ist hier aber mehr zur Show, da es oft 40 Stunden und länger benötigt um den Akkupack wieder mit Sonnenenergie vollzuladen. Bei täglich 6 Stunden Ladezeit in der Sonne würdest du also fast 7 Tage warten müssen, bis sich der Akku wieder geladen hat. Diese Akkupacks mit kleiner Solarzelle sind meiner Meinung nach nicht geeignet für echte mehrtägige Off-grid Erfahrungen. Daher gehen wir im folgenden nur noch auf die faltbaren leistungsstärkeren Solarmodule zum mobile Laden von Smartphones ein.

Tragbarkeit und Befestigungsmöglichkeiten

Mobile Solarladegeräte kann man sich wie einaufklappbare Tasche vorstellen. Du klappst das Solarmodul auseinander und bekommst so eine ca. 0.2 – 0.5m2 große Fläche. Meistens haben diese mobile Solarmodule an den Rändern mehrere Ösen mit denen du das Modul einfach an deinen Rucksack, Zelt oder Baum binden kannst. Zum Transport klappst du das Solarladegerät wieder kompakt zusammen und steckst es in den Rucksack.

Volumen und Gewicht von einem Solar Ladegerät

Ein Solarladegerät* kann zum Transport zusammengefaltet werden. Damit braucht es ca. so viel Platz wie ein 3-4 Tafeln Schokolade. Das Gewicht liegt je nach Leistung und Größe des Solarladegeräts bei ca. 400-800 g und ist damit auch bei längeren Wanderungen noch gut mitzuführen.

Effizienz und Ladefähigkeit

Die Ladegeschwindigkeit hängt natürlich sehr von Einfallswinkel und Intensiät des Sonnenlichtes ab. Wichtig ist es zu wissen, das diese mobilen Solarpanels nur bei einer direkten Sonnenbestrahlung überhaupt in der Lage sind, ausreichend Strom zum Laden von kleinen Verbrauchern liefern. Bei direkter Sonnenbestrahlung liefert mein 15 Watt Ladegerät z.B. rund 2.7 A über den USB-Port. Sobald sich eine Wolke vor die Sonne schiebt fällt der Strom auf ca. 0.3 A ab. An diesem starken Abfall erkennt man gut wie wichtig direktes Sonnenlicht für ein schnelles Laden ist. Die Effizienz der verbauten Solarzellen sollte so hoch wie möglich sein, da bei hoher Effizienz das Solarmodul bei gleicher Leistung kleiner ausfallen kann. Dies wirkt sich in geringerem Gewicht und Volumen direkt auf die Mobilität vom Solarladegerät aus.

Konnektivität

Die faltbaren Solarpanels liefern in der Regel eine Spannung von 5 Volt über einen herkömmlichen USB Port. Einige Solarladegeräte besitzen mehrere seperate USB-Ports, während andere neben 5V auch eine 12V Spannung für das Laden von Solarbatterien oder Autobatterien liefern. Beim Aufladen über USB ist es zu Empfehlen, eine Powerbank zu kaufen. So kann die Powerbank ständig über Solar beim Campen oder Wandern geladen werden, während du selbst das Smartphone benutzen kannst. Abends lädst du dann das Smartphone über die Powerbank wieder auf. Weiterhin ist ein guter Tipp zum Laden ein kurzes USB-Kabel zu verwenden, da bei der geringen Spannung von 5V ein hoher Verlust in den Kabel auftritt.

Fazit Solarladegerät

Mit den leistungsfähigen und kompakten Solarladegeräten* kann man nun wirklich kleinere Geräte in kurzer Zeit mit kostenloser Sonnenenergie laden. Die Solar-Technik hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und die höheren Solareffizienzen ermöglichen anwenderfreundliche Ladegeräte. Wichtig ist es ein qualitativ hochwertiges Gerät zu kaufen, das unsere Erwartungen auch wirklich erfüllen kann. Ich selbst rate von Solar-Ladegeräten unterhalb von 10 Watt ab. Als Option zu den faltbaren Solarmodulen gibt es auch flexible Solarpanels, die aufgerollt werden können. Allerdings sind diese flexiblen Solarmodule meist aus amorphen Dünnschichtzellen hergestellt und daher von der Effizienz sehr schlecht und damit recht groß und schwer im Verhältnis zur Leistung.

Wenn dir die mobilen Solarladegeräte zu klein sind, solltest du dich nach einem Komplettset einer Inselanlage umschauen. Diese Solarsets haben ein größeres Solarmodul 12V, einen Laderegler, eine z.B. AGM Batterie und meist auch einen Spannungswandler 12V 230V und werden für die Versorgung von Wohnmobilen, Booten oder Gartenhäusern eingesetzt. Schaue dich auf dieser Seite um, wenn du weitere Infos benötigst oder schreibe ein Kommentar mit deiner Frage.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...

https://de.wikipedia.org/wiki/Ladeger%C3%A4t

Kilowattstunde, Stromverbrauch & Ampere berechnen für eine autarke Solaranlage

Dieser Artikel soll darüber informieren, welche Ströme in einer 12-Volt Solaranlage mit Solarbatterie und Solarpanel fließen und den Zusammenhang zwischen Verbrauch, Leistung und Strom deutlich machen. Ziel ist es zudem, dem Leser ein Gefühl dafür zu geben, was sich hinter den technischen Größen Ampere, Volt, Watt und Kilowattstunde verbirgt. Am Ende soll jeder Leser den Stromverbrauch seiner Anlage selbst berechnen können. Die Stromstärke in Ampere berechnen ist genauso wie die Leistung in Watt berechnen eine einfache Sache, dazu aber mehr im Artikel.

Stromstärke in Ampere berechnen

Wer die Stromstärke in Ampere berechnen möchte, der muss erst einmal wissen, was ein Ampere überhaupt ist. Die Stromstärke hat als Einheit Ampere und gibt an, welche Ladung durch einen Leiter fließt. Genau genommen müsste man an dieser Stelle auch die Fläche angeben, durch die der Strom fließt, weil die Ladung ja auf die Fläche verteilt ist. Der Einfachheit halber wird in Folge aber der gesamte Strom im Leiter berücksichtigt.

Anschaulich, wenn auch technisch nicht korrekt, ist es, wenn die Stromstärke und die Spannung, die Volt als Einheit hat, mit einem Fluss verglichen werden. Die Stromstärke steht dann für die Wassermasse pro laufenden Flussmeter und die Spannung für die Fließgeschwindigkeit.

Soll also die Wassermenge berechnet werden, die ein Fluss transportiert, dann multipliziert man die Wassermenge mit der Flussgeschwindigkeit und der verstrichenen Zeit. Vergleichbar dazu berechnet sich der Stromverbrauch (Stromarbeit) aus dem Produkt von Spannung, Strom und der Zeit.        W = U * I * t [Einheit VAs oder J]

Leistung eines Solarpanels

Das Produkt aus Spannung und Strom gibt übrigens die Leistung eines elektrischen Gerätes an (P=U * I). Die Leistung wird in Watt gemessen. Möchte man wissen, wie viel Strom verbraucht wurde, also die geleistete Arbeit ermitteln, wird die Leistung mit der Zeit multipliziert. Anschaulich gesagt verbraucht ein 12 V Verbraucher mit 1000 Watt Leistung pro Stunde eine Kilowattstunde Strom. Genauso einfach errechnet sich die Arbeit eines Solarpanels. Ein Solarmodul erzeugt z.B. 60W Dauerleistung in einem 12V Batteriesystem, also ca. 5 Ampere Ladestrom. Einfach, nicht wahr?

Doch zurück zu der Berechnung der Stromstärke. Ampere berechnen sich aus der Leistung eines Gerätes geteilt durch die anliegende Spannung (I = P / U). Die Spannung ist mit 12 Volt vorgegeben, die Leistung des Gerätes mit 24 Watt angegeben. Im Kopf kann ausgerechnet werden, dass zwei Ampere Strom fließen müssen, um den Verbraucher korrekt arbeiten zu lassen (24 W / 12 V = 2 A). Am Ende des Textes finden sich übrigens alle relevanten Formeln noch einmal anschaulich mit Beispielen zusammengefasst.

Leistung in Watt berechnen

Die Leistung eines elektrischen Gerätes lässt sich ganz einfach bestimmen. Entweder wird diese direkt am Gerät abgelesen, was bei fast allen Geräten möglich ist, oder sie wird aus dem Produkt von Strom und Spannung in Watt berechnet.
Bei einer Kühltruhe mit einer Spannung von 12 Volt und einer gemessene Stromstärke von 10 Ampere werden exakt 12 * 10 = 120 Watt Leistung erbracht. Dies bedeutet, dass pro Stunde 0,12 Kilowattstunden (kWh) Strom verbraucht werden.

Beispielrechnung einer autarken Solaranlage

Um den Verbrauch im Verhältnis zur Leistung zu verdeutlichen, hier ein Beispiel. Es beleuchtet die Frage, ob eine bestimmte Solaranlage den gewünschten Verbrauch decken kann. Dazu statten wir ein Wohnmobil mit einem Solarpanel aus, das eine maximale Leistung von 150 Watt hat. Dieser Strom wird in eine Batterie mit einer Kapazität von 100Ah eingespeist.
Rechnet man mit täglich 10 Stunden Ladezeit mit 60 Watt Leistung, was im Sommer bei guter Ausrichtung durchaus realistisch ist, werden täglich 600 Wattstunden Strom gespeichert. Das sind immerhin 0,6 Kilowattstunden, die ohne weiteres Zutun zur Verfügung stehen. Bei einer Spannung von 12 Volt fließen also im Schnitt zehn Stunden lang fünf Ampere Strom, mit der die Batterie geladen wird. Das sind 50Ah, die Batterie ist also nach zwei Tagen wieder komplett geladen.

Lässt sich damit der Stromverbrauch eines Wohnmobils dauerhaft decken?

Nun, um die Antwort zu finden, wollen wir ein wenig rechnen.
Angenommen, es sollen vier Stunden täglich zwei Lampen brennen, ein 12V Kühlschrank soll durchweg bereit sein und zwei Stunden am Tag soll der 12V Fernseher laufen. Dazu kommt ein Ventilator, der gelegentlich eingeschaltet wird.
Die Energiesparlampen haben eine Leistung von 12 Watt je Stück. Der Kühlschrank verbraucht laut Herstellerangabe am Tag 0,18 Kilowattstunden (kWh), vermutlich werden aber wegen des häufigen Öffnens der Türe 20% mehr benötigt. Die Leistung des Fernsehers ist mit 40 Watt angegeben und der Ventilator schlägt mit gemessenen 0,42 Ampere zu Buche.
Rechnen wir also aus, wie viel Strom in kWh pro Tag anfallen.
Lampen: 2 * 12 = 24 Watt Leistung über vier Stunden, das sind rund 0,1 kWh pro Tag.
Kühlschrank: 0,18 + 20% = 0,216 kWh pro Tag
Fernseher: 40 Watt Leistung über zwei Stunden, das sind 0,08 kWh pro Tag
Ventilator: 0,42 * 12 = 5 Watt Leistung. Bei zehn Stunden Einsatz täglich sind das 0,05 kWh am Tag.
In der Summe sind das 0,1 + 0,216 + 0,08 + 0,05 = 0,446 kWh. Eine Solaranlage mit der gewählten Leistung reicht also aus um an einem Sommertag den Stromverbrauch zu decken. Nur die Batterie wäre vielleicht ein wenig zu klein dimensioniert. Diese hat nur 100 Ah * 12V = 1200 Wattstunden (das sind 1,2 Kilowattstunden) Kapazität und wäre bei schlechtem Wetter nach zwei bis drei Tagen erschöpft.
Bei einer autarken Solaranlage für ein Wohnmobil oder Gartenhaus macht es Sinn, die Solarmodule größer zu dimensionieren, damit auch in Schlechtwetterperioden ausreichend Energie zur Versorgung aller Verbraucher und zur Ladung der Solarbatterie bereitstehen.

Einheiten und Formelzeichen

Die Stromstärke in Ampere, abgekürzt A, wird mit dem Formelzeichen I angegeben.
Die Spannung in Volt, abgekürzt V, wird mit dem Formelzeichen U angegeben.
Die Leistung in Watt, abgekürzt W, wird mit dem Formelzeichen P angegeben.
Die Zeit in Sekunden, abgekürzt s, wird mit dem Formelzeichen t angegeben.
Der Stromverbrauch in Wattsekunde, abgekürzt Ws, wird mit dem Formelzeichen W oder E angegeben. Im Alltag ist die Kilowattstunde (kWh) verbreiteter. Dabei handelt es sich um das Tausendfache der Wattstunde und das 3.600.000-fache der Wattsekunde.

Ampere berechnen

Formel: I = P / U

Beispiel: Ein moderner 12V Fernseher hat eine Leistung von 40 Watt und die Spannung liegt bei 12 Volt. Es fließt also ein Strom von 40 W / 12V = 3,333 Ampere.

Spannung berechnen

Formel: U = P / I

Beispiel: Auf der Glühlampe ist die Leistung mit 60 Watt angegeben und es wird eine Stromstärke von fünf Ampere gemessen. Die Spannung ist also 60 W / 5 A = 12 Volt.

Leistung berechnen

Formel: P = I * U

Beispiel: Direkt an der Solarbatterie eines Wohnmobils wird ein Strom von 5,6 Ampere und eine Spannung von 12 Volt gemessen. Die Leistung aller angeschlossenen Geräte beträgt also 12 V * 5,6 A = 67,2 Watt.

Stromverbrauch berechnen

Formel: E = W * t

Beispiel 1: Die Leistung eines 12V Verbrauchers soll wie im Beispiel oben 67,2 Watt betragen. Nach einer Stunde sind also 67,2 Wattstunden (Wh) verbraucht. In zehn Stunden wären das 672 Wattstunden, also 0,672 Kilowattstunden (kWh).

Beispiel 2: Die Batterie hat eine Ladekapazität von 36Ah. Das bedeutet, dass die Batterie einen Strom von einem Ampere 36 Stunden lang bereitstellen kann. Das entspricht also einen Stromverbrauch von 36 Ah * 12 V = 432 Wattstunden, das sind 0,432 Kilowattstunden.

Wird nun ein Strom von 3,333 Ampere gemessen, dann schafft die Batterie es 36 Ah / 3,333 A= 10,8 Stunden lang, den Verbrauch zu decken. Dabei ist die entnehmbare Kapazität einer Batterie immer von der Höhe des Entladestroms abhängig. D.h. bei einem hohen Entladestrom über 10 Stunden ist z.B. einer 230 Ah Exide AGM Batterie rund 20% weniger Arbeit zu entnehmen als im Vergleich zu einer Entladung mit einem 10 mal kleineren Entladestrom über 100 Stunden.

Stromverbrauch berechnen ist also ganz einfach.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,54 von 5)
Loading...

Bleiakku Pflege, Wartung und Sicherheit

Wenn du dir nicht sicher bis, wie ein Bleiakku zu warten ist oder was Sulfatierung bedeutet, dann bist du bei uns genau richtig. Sobald du eine Batterie gekauft hast, musst du dich um sie kümmern. Eine gute Pflege und Wartung ist wichtig, um die Lebensdauer des Akkumulators zu verlängern und so geringe Betriebskosten und Ersatzkosten zu haben. Wenn du deine Solarbatterien schlecht behandelst, können Sie innerhalb weniger Monate ihre Speicherfähigkeit weitgehend verlieren.

Hier erfährst du zunächst die grundlegende Theorie von Blei-Säure-Batterien, so dass die Bleibatterie besser verstehst und weißt was kaputt gehen kann. Später findest du weiterhin ein paar Infos für die Wartung der unterschiedlichen Batterietypen.

Hier findest du eine aktuelle Auswahl an preisgünstigen Solarbatterien*.

 

Verstehe deine Solarbatterie – ein bisschen Elektrochemie

Eine Batterie hat drei Hauptteile: die Elektroden, Elektrolyt und Separatoren. Es sind immer mindestens zwei Elektroden in einer Batterie, jeweils mit einem positiven Anschluss und einem negativen Anschluss. Der positive Anschluss wird Kathode (Eselsbrücke: t in Kathode steht für +) genannt. Der Minuspol wird als Anode bezeichnet. Der Elektrolyt ist die Flüssigkeit, die um die Elektroden angeordnet ist. Diese ermöglicht den Ladungsfluss zwischen der Kathode und der Anode. Der Separator hält die Anode und die Kathode auf Abstand und verhindert einen Kurzschluss.

AkkumulatorBlei-Säure-Batterien bestehen aus einer Reihe von Bleiplatten (Elektroden) in verdünnter Schwefelsäure-Lösung (Elektrolyt). Beim Entladen reagieren Sauerstoffatome aus dem Bleioxid (PbO 2) in der positiven Platte mit Wasserstoffatomen aus Schwefelsäure (H2SO4) im Elektrolyt. Wie du dir denken kannst, wird so Wasser (H2O) erzeugt. Unterdessen wird Bleisulfat (PbSO 4) an der Kathode und der Anode erzeugt. Im Allgemeinen kann man sagen, dass während der Entladung Sulfat-Ionen den Elektrolyten verlasen und Wasser hergestellt wird. Während des Ladens läuft die Reaktion in der entgegengesetzten Richtung ab, Bleioxid wird an der Kathode erzeugt wird. Es kann sich Wasserstoff bilden und eine Explosionsgefahr bilden. Die richtige Handhabung und Pflege von Bleiakkus ist daher von entscheidender Bedeutung.

Tiefentladungen verkürzen die Lebensdauer der Solarbatterie

Die Lebensdauer deines Akkumulators hängt vor allem von der Entladetiefe ab. Wenn du die Batterie regelmäßig tief entlädst, wird deine Batterie schnell schwach. Daher ist es besser, deine Batterie größer zu dimensionieren, so dass sie weniger oft in tiefen Entladezuständen <50% verbringt. So erreichst du eine lange Lebensdauer.

Hier findest du eine aktuelle Auswahl an preisgünstigen Solarbatterien*.

 

Allgemeine Pflege und Wartung des Akkus

Das Ziel der Batterie Pflege und Wartung ist es, die Batterieleistung und Lebensdauer zu verbessern. Die Batterielebensdauer wird von vielen Faktoren beeinflusst, wie z.B. der Betriebstemperatur oder der Entladungtiefe.

Etwa 80% aller Ausfälle bei Nassbatterien werden durch Sulfatierung verursacht, ein Vorgang, bei dem sich Schwefelkristalle auf den Bleiplatten bilden und weitere chemische Reaktionen erschweren. Sulfatierung tritt auf, wenn die Bleiakku nur noch wenig Elektrolyt hat. Daher ist es sehr wichtig, den Füllstand der Nassbatterie halbjährlich zu kontrollieren.

Denke daran, das du bei AGM Batterien und Gel-Batterien keinen Füllstand kontrollieren musst. Diese beiden Batterietypen sind wartungsfrei.

Flüssigkeitsstand der Nassbatterie überprüfen

SäureheberNassbatterien besitzen ein Ventil, das einfach aufgeschraubt werden kann. Öffne die Batteriekappe und fülle destilliertes Wasser in die Zellen. Die meisten Batterien haben eine Fülllinie, die den maximalen Elektrolyt-Füllstand anzeigt. Achte darauf die Batterien nicht zu überfüllen. Mit einem Batteriesäureprüfer* kannst du durch die Batteriekappe etwas Säure entnehmen und an einer Skala die Säuredicht ablesen. Die Säuredichte kann für die Bestimmung des Ladezustandes herangezogen werden.

Akkumulator reinigen

Batterieklemmen werden vom Batteriefetischisten für eine optimale Pflege regelmäßig mit einer Mischung aus Backpulver und destilliertem Wasser mit einer Reinigungsbürste gereinigt. Danach spüle die Kontakte mit Wasser und behandle die Metallanschlüsse mit einem handelsüblichen Batteriefett. Natürlich stelle vor dem Reinigen sicher, dass die Akku-Klemmen (negative zuerst) entfernt sind.

Bleiakku ersetzen

Beim Austausch von alten Bleiakkus solltest du wissen, dass durch das „Mischen“ der schwächste Akkumulatoren die besseren Akkus runterzieht. Wenn also alte und neue Solarbatterien zusammen verwendet werden, ist das eine riesige Verschwendung von Geld. Vermeiden dies also unbedingt.

Hier findest du eine aktuelle Auswahl an preisgünstigen Solarbatterien*.

 

Nassbatterien richtig aufstellen

Wie bereits erwähnt, produzieren Blei-Säure-Batterien mit flüssigem Elektrolyt Wasserstoff. Stelle daher deine Batteriebank in eine Box und entlüfte diese mit einem Rohr ins Freie. Wenn die Entlüftung am Installationsort nicht ausreichend umzusetzen ist, AGM Batterieverwende eine AGM Batterie oder eine Gel Batterie. Diese Batterietypen gasen nur bei Überladung, die im Normalfall bei funktionierendem Laderegler nicht auftreten kann. Immer auf die das richtige Ladeprogramm passend zum Batterietypen achten. Laderegler sollten immer einen Jumper oder eine andere Einstellmöglichkeit für das Ladeverfahren besitzen.

Bleiakku sicher handhaben

Verwende dicke Handschuhe und eine Schutzbrille wenn du an deiner Batteriebank arbeitest und entfernen alle Metallteile (könnten z.B. die Batterie kurzschließen). Es gibt spezielles isoliertes Werkzeug für das Arbeiten an Batteriebänken. Falls du mal einen Säure-Fleck hast, kannst du die Säure mit Backpulver neutralisieren.

Hier findest du eine aktuelle Auswahl an preisgünstigen Solarbatterien*.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,27 von 5)
Loading...

Eine Übersicht über 12V TV Fernseher für den Wohnwagen mit Solaranlage

Bei der Suche nach einem 12V TV Fernseher für dein Wohnmobil musst du drei Dinge bedenken – Größe, Leistung und Funktionsumfang. Du kannst auch einen Standard-TV in Ihrem Wohnmobil nutzen, der über einen Spannungswandler arbeitet.

Hier findest du eine große aktuelle Übersicht an 12V TV Geräten mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis*.

TV 12V Fernseher Größe

Um die optimale Größe für deinen 12 Volt Fernseher zu finden, musst du deine Vorlieben und den verfügbaren Raum kennen. Die größten 12V Fernseher für Wohnwagen sind etwa 19 Zoll und es gibt auch sehr kleine mit 7 oder 8 Zoll zu finden. Neben der Bildschirmgröße ist es auch wichtig, dass der Camping Fernseher dünn ist. Bei der heutigen LED Technik, ist das allerdings kein Problem mehr.

12V TV Stromversorgung

12V TVViele Fernseher für Wohnwagen arbeiten mit 12 Volt, einige arbeiten nur mit Wechselstrom über einen Spannungswandler, andere sind kompatibel mit beiden Stromversorgungsarten. Wähle also einen Fernseher, der mit der Art von Stromquellen kompatibel ist, die für dich verfügbar sind. Wenn du einen 12V TV einsetzt, hast du den Vorteil, dass du ihn direkt an deiner Solaranlage anschliessen kannst. Du kannst ihn also an dem Lastausgang des Ladereglers anschliessen. Wenn du lieber auf 230v Wechselstrom setzten möchtest, musst du einen Spannungswandler an der Batterie anschliessen und dort dann den Fernseher. Ich bevorzuge selbst die einfach und verlustfreiere Variante des 12 V TVs.

Hier findest du eine große aktuelle Übersicht an 12V TV Geräten mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis*.

12V TV-Funktionen

Es gibt eine Vielzahl von 12V Fernseher die multifunktional sind, das heißt, sie besitzen bereits einen DVD-Player oder können zusätzlich Radio empfangen. Wichtig ist oft, das man direkt die SD Karte des Fotoapparates oder über einen USB Anschluss eine Kamera an dem 12V TV anschliessen kann. Andere Anschlussmöglichkeiten für das Tablet oder den Laptop sind je nach Nutzer auch sehr wichtig.

Camping Fernseher Empfehlung

12V FernseherBevor du einen Fernseher für dein Wohnmobil, Gartenhaus oder Boot kaufst, denken erstmal darüber nach, wo dein Fernsehgerät aufgestellt wird und wo du sitzen möchtest. Nachdem du weißt wie viel Platz zur Verfügung steht, dein Strombedarf  und die benötigten Funktionen klar sind, kannst du dich an die Auswahl eines 12V TVs machen. Achte immer auf einen möglichst geringen Energieverbrauch, da du in deinem Wohnwagen, Boot oder Gartenhaus meist nur ein begrenztes Angebot an Energie zur Verfügung hast. Meist ist es günstiger ein energieeffizientes 12V Gerät zu kaufen, als die Solaranlage oder Batterie zu vergrößern.

Egal welchen 12V Fernseher du jetzt kaufst, es macht auf jeden Fall Spaß auf Reisen Filme, TV oder Musik im Wohnmobil zu genießen.

Hier findest du eine große aktuelle Übersicht an 12V TV Geräten mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis*.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,58 von 5)
Loading...

Solarbatterie Akku-Beratung

Egal, ob du Energie in Akkus auf deinem Boot speichern willst, oder das Gartenhaus oder das Wohnmobil mit erneuerbarer Sonnenenergie versorgen willst, ein gutes Verständnis von Solarbatterien und Batteriespezifikationen hilft dir, die ideale Batterie für deine Anwendung auszuwählen.

Um die richtige Solarbatterie zu wählen, musst du erst wissen, was du erreichen willst. Bist du in der Anwendung komplett Netzunabhängig oder gibt es eine Netzkopplung? Wo wird sich die Batteriebank befinden? Wie viel Wartung bist du bereit zu leisten? Und wie oft (oder nicht) willst du deine Batterien ersetzen? Die Antworten auf diese Fragen werden dir zeigen, welche Batterien am meisten Sinn für erneuerbare Energiesysteme machen.

Dein Budget spielt eine große Rolle bei der Batterienwahl. Eine Batterie zu kaufen, ist eine langfristige Investition und auch eine kritische Komponente, die dein System lahmlegen kann. Am besten zahlt es sich aus, wenn du gleich beim ersten Mal die richtige Leistung und Langlebigkeit deiner Batterie wählst . Leider ist es nicht unbedingt so, dass einfach die teuerste Batterie am besten deine Bedürfnisse trifft. Damit du dein System gut betrieben kannst, ist es von entscheidender Bedeutung, die verschiedenen Batterietypen zu verstehen.

Die richtige Wahl der Solarbatterien

Mittlerweile werden viele verschiedene Arten von Batterien in Solarstromspeicher für autarke Systeme in Wohnmobilen, Booten und Gartenhäusern verwendet , aber Blei-Säure-Batterien sind weiterhin am häufigsten . Wettbewerbstechnologien wie Nickel-Cadmium- und Nickel-Eisen Batterien sind teuer, ineffizient oder schwer zu entsorgen.

Die drei wichtigsten Blei-Säure-Batterien sind:

  • Nassbatterie → mit flüssigem Elektrolyt (nachfüllbar / Wartungsarm)
  • AGM Batterie → mit Elektrolyt, der in einer Glasmatte gehalten wird (nicht nachfüllbar / Wartungsfrei)
  • Gelbatterie → mit Gel-Elektrolyt (nicht nachfüllbar / Wartungsfrei)

Jeder Batterietyp hat seine eigenen Vorteile, Nachteile und Anforderungen. Einige Batterien sind gut für Personen geeignet, die gerne die Batterien pflegen und nachfüllen und so die optimale Lebensdauer erreichen, während andere Batterien besser für diejenigen sind, die sagen „aus den Augen, aus dem Sinn“. Unabhängig von deiner „Beziehung“ mit deiner Solarstromanlage, es gibt eine passende Batterie für dich.

Nassbatterie (VLA)

Produkt-InformationNassbatterien sind günstig und die am häufigsten verwendeten Blei-Säure-Batterien. Aus diesem Grund werden wir sie als eine Art Referenzpunkt für die VRLA Batterien behandeln. Im Gegensatz zu AGM und Gel-Batterien, sind sie nicht abgedichtet und müssen daher gut belüftet werden. Das heißt, dass sie in einem Batteriekasten mit einer Entlüftungsöffnung in Freie aufgestellt werden müssen. Die wichtigste Sache ist, das diese Batterien regelmäßige Pflege benötigen. Aber lassen dich nicht erschrecken, es ist nicht viel Arbeit! Nassbatterien müssen auch richtig ausgerichtet werden. VRLA-Batterien sind toleranter in dieser Hinsicht und können auf ihrer liegend aufgestellt werden.

Hier findest du eine große Auswahl an Nassbatterien mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis*.

Spezielle Anwendungen für Nassbatterien:

  • Telekommunikation
  • Notfall-Backup-Systeme
  • Golfwagen / Elektrofahrzeuge

Gelbatterie (VRLA)

Gel Blei-Säure-Batterien werden speziell in zyklenfesten Anwendungen eingesetzt. Sie verwenden Kieselsäure als Verdickungsmittel für den Elektrolyten, der die Zellen robuster macht. Der viskose Elektrolyt verhindert, dass die Zelle lecken kann, wenn sie beschädigt ist. Gel-Batterien brauchen keine Entlüftung, wenn sie richtig geladen werden.

Produkt-InformationWährend Gel-Batterien robust und wartungsarm sind, haben sie einige ernsthafte Nachteile. Erstens sind sie nicht kompatibel mit Nassbatterien und AGM-Zellen aufgrund der deutlich geringere Ladespannungen. Aber verschiedene Batterietypen sollten sowieso nicht in einem System miteinander verschaltet sein. Die niedrige Ladespannung macht es auch einfacher, die Batterie versehentlich zu überladen und zu zerstören. Auf ein gutes und richtig eingestelltes Ladegerät oder passenden Solarladeregler ist zu achten. Dies gilt vor allem in Solarstromanlagen, in denen die Stromproduktion variabel ist. Außerdem sind Gelbatterien teurer als Nassbatterien, bieten ungefähr gleich viel Amperestundenkapazität, aber halten im allgemeinen nicht so lang wie diese. Wenn du eine Gelbatterie kaufst, zahlst du für zusätzlichen Komfort, nicht zusätzliche Kapazitäten.

Hier findest du eine große Auswahl an Gel Batterien mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis*.

Anwendungen für die Gelbatterie:

  • Warme und heisse Umgebungen
  • zyklenstarke Ladesituationen mit häufiger Tiefentladung

AGM-Batterie

Produkt-InformationAGM Batterien sind die neueste Entwicklung der ventilregulierten Blei-Säure-Batterien. AGM Batterien halten den Elektrolyt zwischen den Platten in Fasermatten gefangen. In gewisser Hinsicht sind AGM-Batterien den Gel-Batterien ähnlich. AGM-Zellen sind dicht verschlossen und verlieren normalerweise keinen Elektrolyten und brauchen nicht viel Belüftung unter normalen Bedingungen. Auch hier muss der Laderegler so eingestellt sein, das die AGM Batterie nicht gegast wird. Doch im Gegensatz zu Gel-Batterien verwenden AGM Akkus die gleiche Ladespannung als Nassbatterien.

Weitere Vorteile der AGM-Zellen sind, dass sie leicht, widerstandsfähig gegen Kälte, nur schwer zu erwärmend (geringer Innenwiderstand) und in der Lage sind, einen Ladungzustand für eine lange Zeit zu halten.  Die wichtigsten Nachteile der AGM-Batterien sind der Preis bezogen auf die potentielle Lebensdauer. Das Thema der Blei-Säure-Batterie-Lebensdauer ist ein Thema für hitzige Debatte. Doch insgesamt scheint es, als ob AGM-Batterien eine kürzere Lebenszyklus haben. Aber die Lebensdauer der Batterie schwankt basierend auf der Temperatur, Entladetiefe und Wartung.

Hier findest du eine große Auswahl an AGM Batterien mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis*.

Spezielle Anwendungen für AGM-Batterien:

  • Stand-by-Anwendungen (Straßenlaternen, Computer-Backup)
  • Umgebungen mit kalten Temperaturen
  • Feuchte Umgebungen
  • Autos, Motorräder und Wohnmobile

Zusammenfassung Solarbatterie

Die Wahl der Batterie beeinflusst deine Solaranlage. Für den durchschnittlichen Hausbesitzer oder Wohnmobilbesitzer , empfehlen wir nicht, Gel-Batterien aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit gegenüber Ladespannung zu verwenden. Wenn du einen Fehler machst, könnte relativ schnell die Batteriebank geschädigt werden. Wenn du nichts gegen die halb-jährliche Wartung deiner Solarbatterie hast und die niedrigsten Installationskosten willst, solltest du dir eine Nassbatterie suchen. Wenn du bereit bist, etwas mehr zu zahlen, aber dann nach der Installation die Batterien nicht mehr berühren willst, besorge die eine AGM Batterie.

Klicke auf die große Auswahl an Solarbatterien für den Einsatz in Wohnmobil, Boot, Solaranlage und Gartenhaus*.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Loading...

https://de.wikipedia.org/wiki/Solarbatterie

Strom messen mit Amperemeter

Strom messen

Elektrischer Strom wird in Ampere gemessen, aber tatsächlich wird bei der meisten Elektronik-Arbeit, der Strom in Milliampere oder mA gemessen. Um Strom zu messen, müssen Sie die beiden Adern des Amperemeters in der Schaltung so einbinden, so dass der Strom durch den Strommesser fließt. In anderen Worten muss das Amperemeter selbst zu einem Teil der Schaltung werden.

Eine gute Auswahl an Amperemetern in allen Preis und Qualitätsklassen finden Sie hier*.

Der einzige Weg, die Stromstärke durch eine einfache Schaltung zu messen, ist also den Strommesser in die Schaltung einzufügen. Hierbei wird das Amperemeter in unserem Bildbeispiel in den Stromkreis zwischen der LED und dem Widerstand eingefügt.

Strom messenBeachten Sie, dass es keine Rolle spielt, wo in dieser Schaltung Sie das Amperemeter einfügen, da alles in Serie geschaltet ist und überall der gleiche Strom fließt. Sie werden den gleichen Strom messen, wenn Sie das Amperemeter zwischen der LED und dem Widerstand, zwischen dem Widerstand und der Batterie oder zwischen der LED und der Batterie einsetzen.

 

Praxisbeispiel für den Selbstversuch: Strom messen

Um den Strom in der LED-Schaltung zu messen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Stellen Sie Ihren Bereichswähler des Multimeters auf einen DC Milliampere-Bereich von mindestens 20 mA.

Diese Schaltung verwendet Gleichstrom (DC), so dass Sie das Multimeter sicherstellen müssen, dass mit einer Gleichstrombereich eingestellt ist. Bitte beachten Sie, das der Milliampere-Bereich bei den Werten im Bildbeispiel gilt. Für andere Schaltungen müssen Sie eventuell auf höhere Messbereiche schalten.

2. Die Verbindung zwischen der LED und dem Widerstand lösen.

Die LED sollte dunkel werden, da das Entfernen der Drahtbrücke oder Kabels den Stromkreis unterbricht.

3. Verbinden Sie  das  Messkabel vom Amperemeter mit dem freien Anschluss der LED.

4. Verbinden Sie das andere Messkabel vom Amperemeter mit dem freien Anschluss am Widerstand.

Die LED sollte wieder leuchten, da das Strommessgerät jetzt ein Teil der Schaltung ist, und Strom fließen kann. Nun wird der Strom gemessen.

5. Lesen Sie die Nummer auf dem Multimeter-Display ab.

Sie sollten nun eine Stromstärke zwischen 12 und 15 mA ablesen. Das genaue Ergebnis hängt von dem genauen Widerstandswert des Widerstands ab. Da Widerstandswerte nicht genau sind, kann z.B. bei einem 470 Ω Widerstand in dieser Schaltung der tatsächliche Widerstand zwischen 420 bis 520 Ω liegen.

6. Beglückwünschen Sie sich selbst!

Sie haben Ihre erste offizielle Strommessung erfolgreich durchgeführt.

Nach einer geeigneten Feier, setzen Sie das Überbrückungskabel,  dass Sie in Schritt 2 entfernt haben wieder ein.

Es gibt zwei Orte in dieser Schaltung, wo Sie Ihr Amperemeter nicht anschließen sollte. Zunächst sollten Sie keine Verbindung mit dem Strommessgerät direkt über die beiden Batterieklemmen herstellen, da dies die Batterie effektiv kurzschließt und die Sicherung im Amperemeter durchbrennt. Es wird wirklich heiß, wirklich schnell.

Zweitens schließen Sie nicht eine Leitung des Amperemeters an den Pluspol der Batterie und das andere direkt an den LED-Anschluss. Das wird den Widerstand umgehen – ein höherer Strom fängt an zu fließen und wird wahrscheinlich die LED ausblasen.

Fazit Strom messen

Strom messen mit einem Amperemeter ist also ganz einfach und jeder kann das in einer solchen kleinen Versuchsschaltung mit einer 9V Batterie selbst ausprobieren. Wenn du eine Solaranlage auf deinem Wohnmobil installierst, kannst du per Strommessung zwischen deinem Solarmodul und dem Laderegler prüfen, wie viel Strom dein Solarmodul über den Laderegler in die Solarbatterie einspeist. Wenn du ein Amperemeter zum Strom messen kaufen willst, findest du eine große Auswahl an Messgeräten in allen Preis- und Qualitätsklassen auf Amazon*. Für die berührungslose Strommessung in einer Solaranlage empfiehlt sich eine Stromzange – gute Angebote findest du hier*.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Loading...

flexible Solarmodule

Flexible Solarmodule sind für einige Anwendungen im Wohnmobilbereich oder auch im Outdoorbereich interessant. Vor allem durch ihr leichtes Gewicht und die flexiblen Eigenschaften unterscheiden sich die flexiblen Solarmodule von der Konkurrenz.

Vorteile flexible Solarmodule*

Flexible Solarmodule besitzen eine Reihe interessanter Vorteile gegenüber den klassischen Glass-Solarmodulen.

  • flexibles solarmodulFlexible Solarmodule besitzen ein sehr leichtes Gewicht und sind bis zu 80% leichter als ein Glasmodul
  • Flexible Solarmodule sind bis zu einem bestimmten Grad biegsam. Daher eignen sie sich sehr gut für das Aufkleben auf gebogene Flächen, z.B. auf dem Dach des Wohnmobils oder Wohnwagens.
  • Flexible Solarzellen können keinen Glassbruch erleiden und sind stabiler gegenüber Vibrationen durch die Fahrt (bei Dünnschicht-Zellen)
  • Einmal aufgeklebt, sind die biegsamen Solarmodule nicht mehr zu entfernen. Dies ist auf jeden Fall auch ein wirksamer Diebstahlschutz 🙂
  • Einige flexible Solarmodule sind für das Aufladen von Smartphone und Laptop auf längeren Wanderungen abseits der Zivilisation designt. Diese Typen zeichnen sich durch hohe Mobilität und ein kompaktes Volumen aus. Eine Übersicht über diese Typen findest du hier*.

Nachteile flexibel Solarmodul

  • Da flexible Solarmodule oft auf LKW, Boot oder Wohnmobil-Dächer aufgeklebt werden, gibt es nur eine eingeschränkte Hinterlüftung. Diese reduzierte Wärmeabfuhr sorgt für ohne Solarmodultemperaturen bis über 70°C und reduziert gerade über die heisse Mittagszeit im Sommer den Ertrag des Solarmoduls um bis zu 20% gegenüber einem hinterlüfteten Solarmodul gleicher Bauart. Dieser Effekt ist morgen und abends und genauso in den kühleren Jahreszeiten weniger stark ausgeprägt.
  • Flexible Solarmodule gibt es nicht in der gleichen Vielfalt, wie Glasmodule. Daher ist die Auswahlmöglichkeit bzgl. der Grösse etwas eingeschränkt. Die breiteste Übersicht an flexiblen Solarmodule gibt es auf Amazon*.
  • Flexible Solarmodule sind etwas teurer im Preis, bieten dafür allerdings einmalige Eigenschaften, die den Preis für viele Anwendungen rechtfertigen

Einsatzgebiete flexibles Solarmodul 

Für den Campingplatz oder die Fernwanderung:tragbares Solarmodul
Für diejenigen, die die Natur lieben, sind flexible Solarzellen eine hervorragende Investition. Sie sind tragbar und haben ein kleines Packvolumen und können daher Energie liefern , selbst wenn keine Steckdose weit und breit verfügbar ist . 

Für das Boot:
Wenn du eine Yacht oder ein Segelboot hast, solltest du die Idee von flexiblen Solarzellen in Betracht ziehen. Die flexible Panels integrieren sich gut auf die Rundungen des Bootes, sind teilweise betretbar und helfen, Batterie und Kraftstoff zu sparen, da sie laufend kostenlose erneuerbare Energie zur Verfügung stellen.

Für den Wohnwagen, LKW oder das Auto:
Für Leute, die Autofahrten lieben und viel mobil unterwegs sind, sind flexible Solar-Panel eine gute Idee. Das Panel erzeugt ständig kostenlose Sonnenenergie und lädt diese in das vorhandene Batteriesystem ein . Auch hier lassen sich die flexiblen Solarzellen gut aufkleben und helfen ihre Mobilität zu erhöhen und den Wert des Fahrzeuges langfristig zu steigern .

Wie finde ich das beste flexible Solarmodul?

Nicht alle flexiblen Solarzellen* sind gleich geschaffen. Wenn du das Produkt mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis haben willst, musst du wissen, wie du das eine Panel vom anderen unterscheiden kannst. In diesem Fall sind unten einige der wichtigsten Tipps im Auge zu behalten:

flexibles solarmodul 2Finde die richtige Größe:
Eines der ersten Dinge, die getan werden sollte, ist die richtige Größe des Solarmoduls zu bestimmen. Welche Leistung möchte ich und welche Abmasse stehen mir z.B. auf dem Wohnmobildach zum Aufkleben zur Verfügung?

Garantie:
Wenn der Hersteller über die Qualität und Funktionalität ihrer Produkte überzeugt ist, werden sie sicherlich nicht zögern umfangreiche Garantieleistungen zu bieten. Bei der Bestellung über etablierte Plattformen wie Amazon* profitierst du vom Käuferschutz und die große Produktauswahl.

Solarmodul-Effizienz:
Die Effizienz der flexible Solarpaneel definiert die elektrische Leistung pro Fläche des Solarmoduls. Eine hohe Effizienz ist also nur notwendig, wenn du sehr wenig Fläche auf z.B deinem Wohnwagen zur Verfügung hast. Wenn du aber das flexible Solarmodul mit dir auf Wanderungen herumtragen möchtest, ist es wichtig, das du eine hohe Leistung pro kg Gewicht und ein kompaktes Stauvolumen hast.

Installation flexible Solarmodule

tragbares solarpanelFlexible Solarmodule können aufgeklebt werden. Hier findest du eine Beschreibung wie du mit dem Sikaflex 252 das Solarmodul kleben kannst.

Manche flexiblen Solarmodule haben bereits eine Klebeschicht auf der Rückseite aufgebracht. Du kannst dann einfach die Schutzfolie abziehen und das Modul aufkleben.

Achte darauf, das dein flexibles Solarmodul die Anschlussdose vorne hat, ansonsten wird es schwierig mit dem Aufkleben.

 

Fazit flexible Solarzelle

Zuerst sei gesagt, dass flexible Solarmodule ihren Zweck erfüllen und den Alltag ungemein erleichtern. Die Solartechnik spielt ihre Stärke aus und verlängert die Akkulebensdauer und Ladezyklen. Alternativ gibt es auch viele starre Solarmodule auf Glassbasis. Auf Amazon bekommst du einen guten Überblick* über das aktuelle Marktangebot.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Auto überbrücken

Eine der häufigsten Gründe, warum Autos liegenbleiben ist eine entladende Autobatterie. Wenn du den Fahrzeugschlüssel drehst und du bis auf ein leichtes Klacken nichts hörst, liegt der Fehler meistens bei der Batterie. Es ist sehr ärgerlich, wenn der Motor nicht startet.  Nun musst du Starthilfe geben und das Auto überbrücken. Dafür schaltest du die leere Autobatterie mit einer zweiten Batterie parallel und kannst somit die leere Batterie überbrücken.

Hierfür brauchst du einen hilfsbereiten Autofahrer mit einem Fahrzeug und ein Starterkabel. Hier lernst du folgende Punkte kennen:

  • richtig Starthilfe geben
  • Empfehlung nach der Starthilfe
  • Starthilfekabel
  • Starthilfe über Zigarettenanzünder
  • Fazit

Richtig Starthilfe geben

Da es einige Fehlerquellen beim Starthilfe geben gibt, findest du hier eine einfach Anleitung. Möchtest du das Auto überbrücken, führe alle Schritte der Reihe nach mit Bedacht und Ruhe durch.

  1. Prüfe, ob du die Plus- und Minus-Polungen der beiden Batterien erkennen kannst. Teilweise ist die Polung in den Kunststoff eingegossen oder in die Pole eingeschlagen. Säubere ggf. die Batterie.
  2. Prüfe das sich die Karosserien der beiden Autos nicht berühren.
  3. Starte den Motor des Autos, dass Starthilfe gibt.
  4. Schließe das rote Starterkabel an dem Pluspol leeren Batterie an. Die Kabel haben an beiden Enden große Klemmen, mit denen man diese an den Polen festmachen kann.
  5. Schließe das frei Ende des roten Starterkabels an dem Pluspol der vollen Batterie an. Achte darauf mit dem Kabelende kein metallisches Teil des Fahrzeuges zu berühren. Das würde einen Kurzschluss verursachen.
  6. Schließe nun das schwarze Starterkabel an den Minuspol der vollen Batterie an.
  7. Schließe das andere frei Ende des schwarzen Starterkabels an den Minuspol der leeren Batterie an.
  8. Starte den Motor. Sollte das Fahrzeug trotzdem nach ca. 15 Sekunden nicht anspringen, ist die Starthilfe abzubrechen. Nach einer kurzen Pause kann ein weiterer Versuch unternommen werden. Scheint das Auto nur sehr schwer anzuspringen, sollte am Starthilfe gebenden Auto etwas Gas gegeben werden.
  9. Sobald der Motor läuft, gebe einige Sekunden kräftig Gas. Prüfe ob er im Leerlauf ruhig läuft. Schalte nun das Fahrzeuglicht an. Bei Lösen des Starterkabels von der Fahrzeugbatterie können Spannungsspitzen auftreten, die die Fahrzeugelektronik schädigen. Ein laufender Verbraucher reduziert dieses Risiko.
  10. Löse jetzt das schwarze Starterkabel am strom spendenden Auto zuerst.
  11. Löse nun das schwarze Starterkabel am gestarteten Auto.
  12. Löse das rote Starterkabel zuerst am strom spendenden Auto und dann am gestarteten Auto.
  13. Schalte den Verbraucher wieder aus und fahre das Fahrzeug mindestens 10 km. Schalte alle nicht benötigten Verbraucher wie Klimanlage oder Radio aus, um die Batterie maximal zu laden.

Empfehlung nach der Starthilfe

MXS 5 LadegerätNachdem das Auto wieder läuft, muss es für mindestens 10-20 km gefahren werden, um am nächsten Tag wieder selbst starten zu können. Eine kurze Stadtfahrt kann die Batterie nicht laden. Daher ist es sinnvoll mit einem KFZ Ladegerät die Autobatterie daheim vollzuladen. Ein sehr gutes Ladegerät hierfür ist z.B. das MXS 5.0 CTEK*.

Eine häufige Ursache für leere Batterien sind ein hohes Batteriealter und fortgeschrittener Batterieverschleiß. Viele Autobatterie sind nach ca. 5 Jahren zu Ende und sollten ausgetauscht werden. Ansonsten wirst du regelmäßig das Auto überbrücken müssen. Eine lange Batterie-Lebensdauer wird bei häufiger Langsteckenfahrt oder regelmäßiger Vollladung mit einem Ladegerät erreicht.

Daher ist zu prüfen, ob die Autobatterie jetzt ersetzt werden muss. Ist nach einer Vollladung die Batterie erneut innerhalb kurzer Zeit leer, deutet dies auf eine kaputte Batterie hin. Ggf. sollte man einen Fachbetrieb fragen. Eine neue Starterbatterie kann hier günstig auf Amazon*  gekauft werden.

Starthilfekabel

<img class=" wp-image-633 alignleft" src="http://12v-solar.de/wp-content/uploads/2015/04/starthilfekabel-300×259.jpg" alt="starthilfekabel" width="180" height="155" srcset="http://12v-solar.de/wp-content/uploads/2015/04/starthilfekabel-300×259.jpg 300w, http://12v-solar.de/wp-content/uploads/2015/04/starthilfekabel-768×664.jpg 768w, http://12v-solar.de/wp-content/uploads/2015/04/starthilfekabel-1024×885 visit their website.jpg 1024w, http://12v-solar.de/wp-content/uploads/2015/04/starthilfekabel.jpg 1500w“ sizes=“(max-width: 180px) 85vw, 180px“ />Ein gutes Starterkabel entspricht der DIN-Norm 72553. Damit ist sichergestellt, dass der Kabelquerschnitt, die Isolierung und die Biegsamkeit des Starterkabels qualitativ hochwertigen Standards entsprechen.  Wird ein Kauf beabsichtigt, gibt es weitere Informationen zu günstigen Starterkabel hier*. Achte auf stabile Klemmen, dicken Kabelquerschnitt von ca. 25 mm² und eine ausreichende Kabellänge, um auch bei nicht optimal geparkten Autos Starthilfe geben zu können.

Starthilfe über Zigarettenanzünder

Es gibt passende Zigarettenanzünder-Starthilfekabel zu kaufen. Diese sind komfortabel zum Laden von Zigarettenanzünder zu Zigarettenanzünder einzusetzen.  Man muss ca. 20 Minuten warten, bis sich die leere Batterie etwas voll geladen hat, dann das Kabel entfernen und den Motor starten. Dies funktioniert nur bedingt gut. Der Start des Fahrzeuges über diese meist dünnen Kabel ist zu vermeiden. Es fließen beim Anlasser hohe Ströme über 60 Ampere und der Zigarettenanzünder verträgt diesen Strom nicht. Daher ist der Einsatz von normalen Starthilfekabeln zu empfehlen.

Fazit

Es ist nicht schwer ein Auto zu überbrücken und Starthilfe zu geben. Wichtig ist, das man bedacht und Schritt für Schritt vorgeht. Falls kein Starthilfekabel zur Hand ist, kann ein Auto auch angeschoben werden. Vielleicht steht dein Fahrzeug am Berg und du kannst es herunterrollen lassen und so den Wagen starten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)

Loading…

 

Einkaufsführer Spannungswandler

Auto Wechselrichter sind nützlich für Menschen, die viel Zeit im Auto oder Wohnmobil verbringen und dort Geräte über eine Batterie antreiben wollen. Ob im Auto, beim
Spannungswandler 12VCamping oder auf Reisen – mit einem Wechselrichter 12V 230V geniest du die Vorzüge elektrischer Haushaltsgeräte. Mit dem Spannungswandler kannst du deine elektrischen Netzgeräte unterwegs mit 230 V Wechselspannung versorgen. Der Wechselrichter verfügt über einen oder mehrere herkömmliche Steckdosen und versorgt sich über den 12V Zigarettenanzünder oder direkt über die Bordbatterie im Auto. Wandler gibt es mit Einzelsteckdose, mehreren Steckdosen und zusätzlich mit USB-Ports, so dass eine breite Palette an elektrischen Geräten, wie Laptops, Mobiltelefone, Spielkonsolen oder sogar Elektrowerkzeuge im Auto betrieben werden. In diesem Artikel werden die typischen Merkmale der 12V Wechselrichter sowie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Spannungswandlertypen vorgestellt.

Finde hier eine aktuelle und umfassende Übersicht an günstigen Spannungswandler Angeboten*.

Was ist ein 12V Wechselrichter?

12V SpannungswandlerEin 12V Inverter oder Wandler ist ein Gerät, das oft im 12-Volt-Zigarettenanzünder eines Autos angeschlossen wird. Auf der anderen Seite verfügt das Gerät über eine oder mehrere Standard Steckdosen und einige Modelle haben USB-Ports. Ein 12V Wechselrichter wirkt als DC/AC-Wechselrichter und wandelt den Gleichstrom aus der Autobatterie auf 230V Wechselspannung. Die Leistung des Wechselrichters wird in Watt [W] angegeben. Du profitierst vom dem 12V Wechselrichter dadurch, dass du nun deine Spielekonsolen, Laptops, Elektrowerkzeuge und andere Dinge im Auto antreiben kannst. Aber Vorsicht, der 12V Zigarettenanzünder in deinem Auto verträgt meist nur 10 Ampere. Du kannst also nur Geräte mit unter 120W Leistung anschließen. Vergiss nicht das dein Wechselrichter 12V selbst auch einen Eigenverbrauch von ca. 5-10% besitzt.

Sobald du einen grösseren Spannungswandler hast, musst du diesen direkt an deiner Bordbatterie, Solarbatterie, VRLA oder AGM Batterie anschliessen. Die Sicherung deines Zigarettenanzünders wird sich bei einer Leistung über 120V sofort verabschieden. Aber verbinde den Spannungswandler nur direkt mit deiner Batterie, wenn er einen integrierten Tiefentladeschutz hat. Ansonsten kann er den Akku tiefentladen und damit sogar zerstören.  Daher verfügen Qualitätsgeräte von VOLTRONIC oder WAECO immer über eine automatische Abschaltung bei niedriger Batteriespannung (Tiefentladeschutz) bevor der Akku vollständig entladen ist und Schaden nimmt.

Arten von Wechselrichter

Es gibt verschiedene Arten von Spannungswandler zur Auswahl. Zum einen unterscheiden sich die Wandler in ihren elektrischen Eingangs- und Ausgangswerten. Ein Spannungswandler 12V 230V wandelt z.B. 12V DC Gleichstrom in 230V AC Wechselstrom. Ein 24V 230V Wandler bringt z.B. 24V DC auf 230V AC. Wichtig ist, dass du die Leistung deiner Geräte kennst, die du mit deinem Spannungswandler betreiben möchtest. Die Leistungsangabe in Watt findest du auf der Rückseite der Geräte oder in der Betriebsanleitung. Während die meisten tragbaren Wandler eine maximale Ausgangsleistung von 150 Watt haben, können stärkere 12V Wechselrichter 500 Watt und mehr an elektrischer Leistung bereitstellen.

Finde hier eine aktuelle und umfassende Übersicht an günstigen Spannungswandler Angeboten*.

Weiterhin solltest du die Unterschiede zwischen einem modifiziertem Sinus Wandler und einem reinen Sinus Spannungswandler kennen.

Günstige Wandler mit modifizierte Sinuswelle sind in der Regel ausreichend für die meisten 230V Geräte. Allerdings gibt es einige Ausnahmen, wo der modifizierte Spannungswandler nicht funktioniert. Viele Geräte mit Mikroprozessoren wie Laserdrucker oder einige Uhren benötigen einen echten Sinuswellen-Inverter.

Einzelsteckdosen-Wechselrichter

Einzelsteckdosen-Wandler sind einfache Geräte und daher relativ preiswert. Du kannst damit ein einzelnes elektronisches Gerät betreiben. Viele 12V Einzelstecksdosen-Wechselrichter, liefern eine Wechselrichterleistung von 150 bis 200 Watt. Der Vorteil ist, dass sie klein und kompakt sind. Da du nur ein Gerät anschließen kannst, ist es weit weniger wahrscheinlich, dass du deinen Akkumulator überlastest.

Mehrfachstecker-Wechselrichter

Mehrfachstecker-Wandler sind größer und teurer als Einzelsteckdosen-Wechselrichter. Die meisten verfügen über zwei Steckdosen, ein paar wenige gibt es mit drei Steckdosen auf dem Markt. So kannst du mehrere Geräte gleichzeitig betreiben, zum Beispiel einen Fernseher und einen DVD-Player. Bei Verwendung eines Wechselrichters mit mehreren Ausgängen, ist es wichtig, dass die Geräte nicht die Dauerleistungs des Spannungswandlers überschreiten.

USB Anschluss

Einige Auto Wechselrichter verfügen über USB-Anschlüsse. Mit USB-Ports können Benutzer Geräte wie iPhones, Smartphones, Tablet-PCs und andere USB-fähige Produkte laden. Auto Wechselrichter, die eine Standard-Steckdose sowie USB-Ports haben, sind oft kleiner wie Mehrfachsteckdose-Modelle.

Auswählen der richtigen Wechselrichters

Beim Kauf eines Spannungswandlers, ist es wichtig zwischen der Dauerleistung und der Spitzenleistung zu unterscheiden. Viele Produkte werben groß mit der Spitzenleistung oder kurzfristigen Überlastleistung und betonen ihre hohen maximalen Watts. Diese überzogenen Leistungsangaben können vom Wechselrichter allerdings nur über einen sehr kurzen Zeitraum von einigen Sekunden oder Minuten erbracht werden. Für dich ist die langfristige Dauerleistungs des Wandlers wichtiger. Achte daher auf die Angabe der Dauerleistung über mehrere Stunden und vergleiche die Wechselrichter nur auf dieser Grundlage. Spannungswandler sollte daher auf der Grundlage ihrer Dauerstromleistung gewählt werden. Vergleich wenn vorhanden, die Wirkunggrade der Wechselrichter und wähle das energieeffizientere Modell.

Finde hier eine aktuelle und umfassende Übersicht an günstigen Spannungswandler Angeboten*.

Sicherheitsmerkmale

Viele Mittelklasse- und High-End-Modelle haben viele Sicherheits-Features eingebaut. Dies ist ein zusätzliches Kriterium bei der Auswahl des Modells. Einige Modelle schalten bei bestimmten Innentemperatur automatisch ab und schützen vor Überhitzung. Andere Inverter besitzen einen Tiefentladeschutz und schalten sich ab, bevor sie die Autobatterie komplett entladen. So bleibt genügend Strom zum starten des Motors in der Batterie und die Batterie wird nicht beschädigt. Eine weitere Sicherheitsfunktion ist der Überspannungsschutz, der bei Überspannung oder Überlast den Wandler abschaltet.

Fazit 12V Spannungswanlder

Ein Spannungswandler wandelt Gleichstrom in Wechselstrom. Du kannst so den Komfort deiner Inselanlage im Gartenhaus, im Wohnwagen oder LKW verbessern und z.B. deinen Laptop oder einen Ventilator über 230V anschließen. Beim Kauf solltest du dir über die benötigte Gesamtleistung im Klaren sein. Lasse dich dabei nicht von den groß aufgedruckten Spitzenlastangaben in Watt verwirren, sondern vergleiche die Wechselrichter auf Basis der Dauerleistung. Qualitätsgeräte verfügen über eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, wie Überspannungsschutz, Übertemperaturschutz und Batterieschutz. Wenn du diese Punkte beachtest, solltest du in der Lage sein, deinen passenden Spannungswandler zu wählen.

Alternativ kannst du für dein 230V Geräte nach 12V Ladenetzteilen schauen. Viele Geräte gibt es z.B. auch als 12V Variante. Die Beleuchtung und auch den Fernseher kannst du einfach auf 12V betreiben.

Finde hier eine aktuelle und umfassende Übersicht an günstigen Spannungswandler Angeboten*.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Loading...

https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungswandler

 

 

Wie befestige ich Solarmodule auf dem Wohnmobil?

Fast ausschließlich alle Camper würden sich wieder ein Solarsystem anschaffen. Fast alle Camper sind sich auch einig, dass sie für die Befestigung ihrer Solaranlage die Außenhaut des Wohnmobils nicht unnötig anbohren möchten. Aufgrund des Dachaufbaus in einem Wohnmobil erkennt man eine Undichtigkeit im Dach meist erste sehr spät. Dann ist bereits Feuchtigkeit in die Dachisolierung eingedrungen und es muß aufwendig ausgebessert werden. Finde die beste Auswahl an Solarmodulen für Wohnwagen hier*.

Montage von Solarmodulen auf Reisemobil, Wohnmobil, Caravan, Bus

Deine Solarmodule musst du auf deinem Wohnmobil sicher befestigen. Da jedes Wohnmobildach anders aussieht und durch Dachluken und andere Aufbauten den großflächigen Einsatz von Solarmodulen einschränkt, solltest du dir vorher über die Größe der zu verwendeten Solarmodule und deren genauer Montage Gedanken machen.

Montagematerial

Zur Montage von Solarmodulen auf das Wohnmobil gibt es Montageecken oder längliche Spoiler zu kaufen. Als Material wird ABS und PUR verwendet, wobei viele Campingfans auf das langlebige PUR Material schwören. ABS Profile sind nicht immer UV fest und daher wohl schon mal von Wohnwagendächern abgeflogen. Die Montageprofile werden in der Regel auf das Wohnwagendach geklebt und darin das Solarmodul horizontal verschraubt oder geklebt. Durch den Abstand des Solarmoduls zum Dach ist es hinterlüftet und erhitzt sich im Sommer weniger. Das hat eine direkte Auswirkung auf die Ertragskraft des Solarmoduls.

Produkt-Information

Produkt-Information

Die Montageecke passen an jedes Solarmodul. Die Montageecken sind besonders bei gewölbten Wohnmobildächern gut geeignet. Die Montageecken verbreitern und verlängern den Platzbedarf des Solarmoduls, wobei die Solarspoiler den Platzbedarf des Solarmoduls nur verlängern. Die Solarspoiler sind in ihrer Länge auf die jeweiligen Solarmodule angepasst und müssen in der passenden Größe eingesetzt werden. Der Vorteil besteht im geringeren Luftwiderstand bei Fahrt mit dem Wohnmobil gegenüber den Montageecken.

Möchtest du mehrere Solarmodule nebeneinander auf deinem Wohnmobil aufbringen, so sind sogenannte Mittelverbinder sinnvoll. An den äußeren Ecken kannst du Montageecken einsetzen und in den beiden inneren Ecken jeweils einen Mittelverbinder. Natürlich kannst du auch eine Solarmodulbefestigung auf Aluprofilen aus dem Baumarkt selbst aufbauen.

Dachdurchführung Solarmodul

Produkt-InformationDu musst die Kabel der Solarmodule in den Innenraum des Wohnwagens zum Laderegler führen. Dafür musst du ein Loch in das Dach bohren und eine Dachdurchführung mit Sikaflex 252 oder Betalink aufkleben. Du solltest hier sauber arbeiten um wirklich eine 100%ig wasserdichte Kabeldurchführung zu erhalten. Die Kabelverschraubung mit Quetschring des Dachdurchführung sorgt für die Zugentlastung der Kabel sowie für die Dichtheit.

 

Verkleben der Solaranlage

Daher hat sich das Aufkleben der Solarmodulträger auf Wohnmobile gegenüber dem Verschrauben weitgehend durchgesetzt. Trotzdem hinterfragen erst mal viele das Verkleben von Solarmodulen. Für eine optimale Verklebung ist es wichtig, daß bei der Durchführung sauber und entsprechend der Klebeanleitung gearbeitet wird.

Sikaflex 252 Wohnmobil Klebeset

Sikaflex--Kartusche 252, 300 ml, WeissFür das Verkleben der Solarmodule wird in der Regel das Produkt Sikaflex 252 verwendet. Der Klebeprozess ist einfach und wird anhand einer Klebeanleitung durchgeführt. Für das Ausbringen der Sikaflex 252 Kartusche wird eine Kartuschenpistole benötigt. Das beliebte Klebeset Sikaflex 252* besteht aus einer 310ml Sikaflex 252 Kartusche, Haftreiniger, Primer und Schleifvlies. Die Menge reicht um bis zu 2 Solarmodule inkl. Dachdurchführung auf dem Wohnmobil anzubringen. Den Sikaflex 252 gibt es in den Farben weiß und schwarz.

Es wird in der Regel das Solarmodul zuerst mit dem Modulträger verschraubt. Nun wird der Modulträger auf das Wohnmobildach aufgeklebt. Der Vorteil besteht darin, daß du später das Solarmodul wieder demontieren kannst. Alternativ kannst du auch das Solarmodul mit dem Modulträger verkleben. Dann wird es aber komplizierter wenn du später das Solarmodul abnehmen möchtest.

Wenn du dich für den Kauf einer Solaranlage interessiert, findest du auf Amazon die größte und beste Auswahl an Montagezubehör, Solarbatterien und Solarmodule*.

Montierte Solarmodule verursachen bei der Fahrt mit dem Wohnmobil einen etwas höheren Luftwiederstand und eventuell auch ein höheres Fahrgeräusch. Achte daher bei der Platzwahl für deine Solarmodule soweit möglich auf die Aerodynamik. Falls du keine Aufständerung möchtest oder ein gewölbtest Dach hast, kannst du alternativ flexible Solarmodule direkt auf deine Dachhaut kleben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,61 von 5)
Loading...