Top-Infos zum Kauf eines Solarladegeräts

Solar Ladegeräte und faltbare Solarmodule für Camping und Outdoor

Mobile Solarmodule und Solar-Ladegeräte sind eine gute Ergänzung für die Stromversorgung beim Campen, Zelten oder Wandern. Wir haben die unterschiedlichen Produkte im Leistungsbereich von 5 bis 50 Watt recherchiert und diskutieren die Anforderungen für die mobile Energieversorgung beim Campen oder Wandern. Hierbei beleuchten wir Themen wie Tragbarkeit, Effizienz und Konnektivität. Lade mit diesem Wissen Geräte wie Taschenlampen, Smartphones, MP3-Player, GoPro Kameras, GPS Geräte, Tablets und sogar Laptops richtig auf. Und das unabhängig von deinem Ort, egal ob du auf dem Boot, im Wohnmobil oder zu Fuss beim Wandern in den Bergen bist.

Warum brauche ich ein mobiles solar Ladegerät?

Vor 20, 30 Jahren haben Jäger, Bergsteiger, Camper oder Wanderer keinerlei elektischen Geräte dabeigehabt. Doch der moderne Outdoor-Abenteurer oder Festivalbesucher besitzt heutzutage mit dem Smartphone eine all-in-one Wunderwaffe mit GPS-Apps für Wegepunkte, Offlinekarten, Musik, Whatsapp, Taschenlampe und Kamera. Viele nutzen z.B. ein Solarladegerät um das Handy zum Musikhören im Park oder Freibad ganztags zu nutzen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl an mobilen Solarladegeräte*, um die Batterie vom Smartphone jederzeit vollzuladen.

Möglichkeiten der mobilen Stromversorgung

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von mobile Solarladegeräten. Auf der einen Seite gibt es leichtgewichtige und meist faltbare Solarmodule zum direkten Laden. Diese mobile Solarpanels sind mit 15-30 Watt in der Regel stark genug um in ein bis zwei Stunden ein Smartphone bei direkter Sonneneinstrahlung voll zu laden. Da diese faltbaren Solarmodule selbst keinen Akku haben, werden diese Panels zusammen mit einer gekoppelten leistungsstarken Powerbank richtig interessant. Nun wird beim Wandern über den Tag die Akkubank über das Solarpanel geladen und deine elektischen Verbraucher kannst du Nachts über die Powerbank aufladen.

Auf der anderen Seite gibt es Akkupacks mit meist kleinen integierten Solarpanels. Die Akkupacks können ein Smartphone oder Tablet meist mehrere Mal wieder aufladen. Das kleine integierte Solarmodul ist hier aber mehr zur Show, da es oft 40 Stunden und länger benötigt um den Akkupack wieder mit Sonnenenergie vollzuladen. Bei täglich 6 Stunden Ladezeit in der Sonne würdest du also fast 7 Tage warten müssen, bis sich der Akku wieder geladen hat. Diese Akkupacks mit kleiner Solarzelle sind meiner Meinung nach nicht geeignet für echte mehrtägige Off-grid Erfahrungen. Daher gehen wir im folgenden nur noch auf die faltbaren leistungsstärkeren Solarmodule zum mobile Laden von Smartphones ein.

Tragbarkeit und Befestigungsmöglichkeiten

Mobile Solarladegeräte kann man sich wie einaufklappbare Tasche vorstellen. Du klappst das Solarmodul auseinander und bekommst so eine ca. 0.2 – 0.5m2 große Fläche. Meistens haben diese mobile Solarmodule an den Rändern mehrere Ösen mit denen du das Modul einfach an deinen Rucksack, Zelt oder Baum binden kannst. Zum Transport klappst du das Solarladegerät wieder kompakt zusammen und steckst es in den Rucksack.

Volumen und Gewicht von einem Solar Ladegerät

Ein Solarladegerät* kann zum Transport zusammengefaltet werden. Damit braucht es ca. so viel Platz wie ein 3-4 Tafeln Schokolade. Das Gewicht liegt je nach Leistung und Größe des Solarladegeräts bei ca. 400-800 g und ist damit auch bei längeren Wanderungen noch gut mitzuführen.

Effizienz und Ladefähigkeit

Die Ladegeschwindigkeit hängt natürlich sehr von Einfallswinkel und Intensiät des Sonnenlichtes ab. Wichtig ist es zu wissen, das diese mobilen Solarpanels nur bei einer direkten Sonnenbestrahlung überhaupt in der Lage sind, ausreichend Strom zum Laden von kleinen Verbrauchern liefern. Bei direkter Sonnenbestrahlung liefert mein 15 Watt Ladegerät z.B. rund 2.7 A über den USB-Port. Sobald sich eine Wolke vor die Sonne schiebt fällt der Strom auf ca. 0.3 A ab. An diesem starken Abfall erkennt man gut wie wichtig direktes Sonnenlicht für ein schnelles Laden ist. Die Effizienz der verbauten Solarzellen sollte so hoch wie möglich sein, da bei hoher Effizienz das Solarmodul bei gleicher Leistung kleiner ausfallen kann. Dies wirkt sich in geringerem Gewicht und Volumen direkt auf die Mobilität vom Solarladegerät aus.

Konnektivität

Die faltbaren Solarpanels liefern in der Regel eine Spannung von 5 Volt über einen herkömmlichen USB Port. Einige Solarladegeräte besitzen mehrere seperate USB-Ports, während andere neben 5V auch eine 12V Spannung für das Laden von Solarbatterien oder Autobatterien liefern. Beim Aufladen über USB ist es zu Empfehlen, eine Powerbank zu kaufen. So kann die Powerbank ständig über Solar beim Campen oder Wandern geladen werden, während du selbst das Smartphone benutzen kannst. Abends lädst du dann das Smartphone über die Powerbank wieder auf. Weiterhin ist ein guter Tipp zum Laden ein kurzes USB-Kabel zu verwenden, da bei der geringen Spannung von 5V ein hoher Verlust in den Kabel auftritt.

Fazit Solarladegerät

Mit den leistungsfähigen und kompakten Solarladegeräten* kann man nun wirklich kleinere Geräte in kurzer Zeit mit kostenloser Sonnenenergie laden. Die Solar-Technik hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und die höheren Solareffizienzen ermöglichen anwenderfreundliche Ladegeräte. Wichtig ist es ein qualitativ hochwertiges Gerät zu kaufen, das unsere Erwartungen auch wirklich erfüllen kann. Ich selbst rate von Solar-Ladegeräten unterhalb von 10 Watt ab. Als Option zu den faltbaren Solarmodulen gibt es auch flexible Solarpanels, die aufgerollt werden können. Allerdings sind diese flexiblen Solarmodule meist aus amorphen Dünnschichtzellen hergestellt und daher von der Effizienz sehr schlecht und damit recht groß und schwer im Verhältnis zur Leistung.

Wenn dir die mobilen Solarladegeräte zu klein sind, solltest du dich nach einem Komplettset einer Inselanlage umschauen. Diese Solarsets haben ein größeres Solarmodul 12V, einen Laderegler, eine z.B. AGM Batterie und meist auch einen Spannungswandler 12V 230V und werden für die Versorgung von Wohnmobilen, Booten oder Gartenhäusern eingesetzt. Schaue dich auf dieser Seite um, wenn du weitere Infos benötigst oder schreibe ein Kommentar mit deiner Frage.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...

https://de.wikipedia.org/wiki/Ladeger%C3%A4t

flexible Solarmodule

Flexible Solarmodule sind für einige Anwendungen im Wohnmobilbereich oder auch im Outdoorbereich interessant. Vor allem durch ihr leichtes Gewicht und die flexiblen Eigenschaften unterscheiden sich die flexiblen Solarmodule von der Konkurrenz.

Vorteile flexible Solarmodule*

Flexible Solarmodule besitzen eine Reihe interessanter Vorteile gegenüber den klassischen Glass-Solarmodulen.

  • flexibles solarmodulFlexible Solarmodule besitzen ein sehr leichtes Gewicht und sind bis zu 80% leichter als ein Glasmodul
  • Flexible Solarmodule sind bis zu einem bestimmten Grad biegsam. Daher eignen sie sich sehr gut für das Aufkleben auf gebogene Flächen, z.B. auf dem Dach des Wohnmobils oder Wohnwagens.
  • Flexible Solarzellen können keinen Glassbruch erleiden und sind stabiler gegenüber Vibrationen durch die Fahrt (bei Dünnschicht-Zellen)
  • Einmal aufgeklebt, sind die biegsamen Solarmodule nicht mehr zu entfernen. Dies ist auf jeden Fall auch ein wirksamer Diebstahlschutz 🙂
  • Einige flexible Solarmodule sind für das Aufladen von Smartphone und Laptop auf längeren Wanderungen abseits der Zivilisation designt. Diese Typen zeichnen sich durch hohe Mobilität und ein kompaktes Volumen aus. Eine Übersicht über diese Typen findest du hier*.

Nachteile flexibel Solarmodul

  • Da flexible Solarmodule oft auf LKW, Boot oder Wohnmobil-Dächer aufgeklebt werden, gibt es nur eine eingeschränkte Hinterlüftung. Diese reduzierte Wärmeabfuhr sorgt für ohne Solarmodultemperaturen bis über 70°C und reduziert gerade über die heisse Mittagszeit im Sommer den Ertrag des Solarmoduls um bis zu 20% gegenüber einem hinterlüfteten Solarmodul gleicher Bauart. Dieser Effekt ist morgen und abends und genauso in den kühleren Jahreszeiten weniger stark ausgeprägt.
  • Flexible Solarmodule gibt es nicht in der gleichen Vielfalt, wie Glasmodule. Daher ist die Auswahlmöglichkeit bzgl. der Grösse etwas eingeschränkt. Die breiteste Übersicht an flexiblen Solarmodule gibt es auf Amazon*.
  • Flexible Solarmodule sind etwas teurer im Preis, bieten dafür allerdings einmalige Eigenschaften, die den Preis für viele Anwendungen rechtfertigen

Einsatzgebiete flexibles Solarmodul 

Für den Campingplatz oder die Fernwanderung:tragbares Solarmodul
Für diejenigen, die die Natur lieben, sind flexible Solarzellen eine hervorragende Investition. Sie sind tragbar und haben ein kleines Packvolumen und können daher Energie liefern , selbst wenn keine Steckdose weit und breit verfügbar ist . 

Für das Boot:
Wenn du eine Yacht oder ein Segelboot hast, solltest du die Idee von flexiblen Solarzellen in Betracht ziehen. Die flexible Panels integrieren sich gut auf die Rundungen des Bootes, sind teilweise betretbar und helfen, Batterie und Kraftstoff zu sparen, da sie laufend kostenlose erneuerbare Energie zur Verfügung stellen.

Für den Wohnwagen, LKW oder das Auto:
Für Leute, die Autofahrten lieben und viel mobil unterwegs sind, sind flexible Solar-Panel eine gute Idee. Das Panel erzeugt ständig kostenlose Sonnenenergie und lädt diese in das vorhandene Batteriesystem ein . Auch hier lassen sich die flexiblen Solarzellen gut aufkleben und helfen ihre Mobilität zu erhöhen und den Wert des Fahrzeuges langfristig zu steigern .

Wie finde ich das beste flexible Solarmodul?

Nicht alle flexiblen Solarzellen* sind gleich geschaffen. Wenn du das Produkt mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis haben willst, musst du wissen, wie du das eine Panel vom anderen unterscheiden kannst. In diesem Fall sind unten einige der wichtigsten Tipps im Auge zu behalten:

flexibles solarmodul 2Finde die richtige Größe:
Eines der ersten Dinge, die getan werden sollte, ist die richtige Größe des Solarmoduls zu bestimmen. Welche Leistung möchte ich und welche Abmasse stehen mir z.B. auf dem Wohnmobildach zum Aufkleben zur Verfügung?

Garantie:
Wenn der Hersteller über die Qualität und Funktionalität ihrer Produkte überzeugt ist, werden sie sicherlich nicht zögern umfangreiche Garantieleistungen zu bieten. Bei der Bestellung über etablierte Plattformen wie Amazon* profitierst du vom Käuferschutz und die große Produktauswahl.

Solarmodul-Effizienz:
Die Effizienz der flexible Solarpaneel definiert die elektrische Leistung pro Fläche des Solarmoduls. Eine hohe Effizienz ist also nur notwendig, wenn du sehr wenig Fläche auf z.B deinem Wohnwagen zur Verfügung hast. Wenn du aber das flexible Solarmodul mit dir auf Wanderungen herumtragen möchtest, ist es wichtig, das du eine hohe Leistung pro kg Gewicht und ein kompaktes Stauvolumen hast.

Installation flexible Solarmodule

tragbares solarpanelFlexible Solarmodule können aufgeklebt werden. Hier findest du eine Beschreibung wie du mit dem Sikaflex 252 das Solarmodul kleben kannst.

Manche flexiblen Solarmodule haben bereits eine Klebeschicht auf der Rückseite aufgebracht. Du kannst dann einfach die Schutzfolie abziehen und das Modul aufkleben.

Achte darauf, das dein flexibles Solarmodul die Anschlussdose vorne hat, ansonsten wird es schwierig mit dem Aufkleben.

 

Fazit flexible Solarzelle

Zuerst sei gesagt, dass flexible Solarmodule ihren Zweck erfüllen und den Alltag ungemein erleichtern. Die Solartechnik spielt ihre Stärke aus und verlängert die Akkulebensdauer und Ladezyklen. Alternativ gibt es auch viele starre Solarmodule auf Glassbasis. Auf Amazon bekommst du einen guten Überblick* über das aktuelle Marktangebot.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...