Bewegungsmelder anschließen

Ein Bewegungsmelder detektiert Bewegungen und löst ein elektrisches Signal aus. Meist wird der Bewegungsmelder zur Lichtsteuerung und in Alarmanlagen eingesetzt. Die Wahl des richtigen Bewegungssensors erfordert, dass du dich mit den verschiedenen Typen, Funktionen und Einsatzmöglichkeiten vertraut machst. Bewegungsmelder lassen sich zur Beleuchtungssteuerung und für Sicherheitsaufgaben einsetzen. Bisher wurden Bewegungsmelder hauptsächlich im Außenbereich eingesetzt, aber mittlerweile sind sie auch im Hausinneren häufig im Einsatz.

Hier findest du Mehrwert zu folgenden Themen:

  • Einsatzbeispiele von Bewegungsmeldern
  • Vorteile
  • Einstellmöglichkeiten und Varianten von Bewegungsmeldern
  • Passive und aktive Bewegungssensoren
  • Infrarotsensor
  • Ultraschallsensor
  • Dualmelder
  • Leuchtmittel
  • Bewegungsmelder montieren
  • Bewegungsmelder anschließen
  • Schaltplan Bewegungsmelder
  • Bewegungsmelder einstellen
  • Markenanbieter von Bewegungsmeldern
  • Fazit

Einsatzbeispiele von Bewegungsmeldern

Neben dem Haupteinsatzgebiet in der Lichtsteuerung und für Sicherheitsaufgaben, werden Bewegungsmelder für eine Vielzahl an weiteren Aufgaben eingesetzt. Sie detektieren Bewegungen in ihrem Erfassungsbereich und schalten eine angeschlossene Last oder übermitteln ein Schaltsignal.

  • Sehr beliebt zum Energie sparen ist die Verwendung von Bewegungsmelder in kurz genutzten Bereichen wie z.B. Treppenhäusern, Eingangsbereichen, Außenbereichen, Gängen, Waschküchen oder Garagen.
  • Zum komfortablen Ein- und Ausschalten von Beleuchtung ohne ein händisches Betätigen von Schaltern. Wenn z.B. beim Tragen von Getränkekisten keine Hand frei ist, schaltet ein Bewegungsmelder automatisch die Treppenbeleuchtung ein.
  • Für das Detektieren von Haustiere oder Tiere in Haus und Hof
  • Für das Auslösen der Türklingel, wenn sich jemand der Haustür nähert
  • Klassisch für das Auslösen einer Alarmanlage

Vorteile

  • Sparsames Einschalten der Beleuchtung nur bei Dunkelheit und wenn sich jemand im Erkennungsbereich aufhält.
  • Automatisches Ausschalten der Beleuchtung nach einer definierten Zeitspanne.
  • Schnelles Einschalten ohne Betätigung eines Schalters – praktisch bei vollen Händen

Einstellmöglichkeiten und Varianten von Bewegungsmeldern

Bewegungsmelder besitzen eine Reihe von Einstellmöglichkeiten und Funktionen. Je nach deinem vorgesehenen Einsatzbereich solltest du auf folgende Funktionen achten:

  1. Erfassungsbereich in Grad: Ein einfacher Melder hat oft einen Erfassungsbereich von 90° und eignet sich z.B. für eine Kellertür. Ein Deckenbewegungsmelder hat meist einen Erfassungsbereich von 360° und eignet sich zur kompletten Raumüberwachung. Wandbewegungsmelder besitzen oft einen Erfassungsbereich von 180°. Spezielle Wandmelder für Hausecken besitzen einen Erfassungsbereich von bis zu 270°. Mit mitgelieferten Blenden kann der Erfassungsbereich angepasst werden.
  2. Anschlusswert: Dieser wichtige Wert gibt Auskunft darüber, welcher maximale Strom über den Bewegungsmelder geschaltet werden kann. Einige Bewegungsmelder schalten mehrere Lampen gleichzeitig, während andere nur kleine Verbraucher schalten können.
  3. Integrierter Zeitschalter: Es wird eingestellt nach welcher Zeit das Licht wieder ausgeht.
  4. Dämmerungsschalter: Ein Bewegungssensor sollte eine Lampe nur in der Dunkelheit schalten. Daher kommen die meisten Bewegungssensoren für den Beleuchtungsbereich mit einem Dämmerungsschalter. Gute Modelle ermöglichen eine stufenlose Einstellung. Sobald ein bestimmter Grad an Dunkelheit erreicht ist, schaltet sich der Bewegungsmelder ein, wenn sich jemand in seinen Erfassungsbereich begibt.
  5. Erfassungsreichweite: Es kann die Sensorreichweite definiert werden. So kann die überwachte Zone eingegrenzt werden.
  6. Mechanische Beweglichkeit des Sensors: Viele Bewegungsmelder besitzen einen Sensor der durch Schwenken und Neigen räumlich genau auf den Erfassungsbereich ausgerichtet werden kann. Andere Bewegungsmelder besitzen Blenden, um den Erfassungsbereich zu begrenzen.
  7. Schnittstellen: Vernetzbare Bewegungsmelder können über Kabel oder Wlan mit einer Alarmanlage oder Haussteuerung verbunden werden.
  8. Aussenmontage: Bewegungsmelder im Außenbereich benötigen eine ausreichend hohe Schutzklasse gegen Feuchtigkeit. Weiterhin ist im Außenbereich meist ein großer Erfassungsbereich nützlich.
  9. Unterlaufschutz: Bei Bewegungsmeldern für die Alarmabsicherung ist ein Unterlaufschutz wichtig. Dieser verhindert, dass ein Bewegungsmelder im unteren Totwinkel unterlaufen werden kann.
  10. Kleintierunterdrückung: Eine Kleintierunterdrückung verhindert das Auslösen des Bewegungsmelders durch Katzen und andere kleinere Tiere. Der Bewegungsmelder reagiert nur auf größere Objekte. Gute Modelle können über einen Regler auf die Größe der Tiere eingestellt werden.
  11. Eigenverbrauch: ein Bewegungsmelder benötigt unter 1 W Leistung für den Betrieb. Im Jahr benötigt ein Bewegungsmelder damit unter 9 kWh Energie. Bei einem Preis von 25 Cent pro kWh ist also mit jährlichen Betriebskosten von ca. 2 Euro pro Bewegungsmelder zu rechnen. Die Hersteller geben den Eigenverbrauch meist nicht genau an. Daher sollten wir Verbraucher mehr Augenmerk auf die Energieeffizienz des Bewegungsmelders legen. Trotzdem spart der Einsatz eines Bewegungsmelders meist unterm Strich Energie, da die Lampen nur noch Brennen, wenn sie wirklich benötigt werden.
  12. Aufputz- und Unterputz Ausführung: Ein Unterputz Bewegungsmelder kann z.B. in eine Schalterdose eingesetzt werden

Passive und aktive Bewegungssensoren

Vor dem Bewegungssensor anschließen, solltest du wissen, dass es unterschiedliche Techniken für die Bewegungserkennung gibt. Zwei Arten von Bewegungssensoren dominieren den Markt:

Infrarotsensor*

Bewegungsmelder InfrarotInfrarot-Bewegungsmelder (PIR Sensor) sind passive Sensoren, die mit Wärmestrahlung arbeiten. Dieser Bewegungssensor reagiert auf schnelle Veränderungen der Temperatur im Erkennungsbereich. Er kann durch Menschen, Tier aber z.B. auch durch warme Motoren ausgelöst werden. Auf langsame Wärmeunterschiede im Tagesverlauf durch Sonnenbestrahlung reagiert er allerdings nicht.

Ein Infrarot-Bewegungssensor sollte aufgrund seiner Temperaturempfindlichkeit nicht direkt auf Heizkörper und Fenster ausgerichtet sein. Denn ein schnell aufheizender Heizkörper oder plötzlich stark einstrahlende Sonne kann einen empfindlichen Infrarotbewegungssensor auslösen. Weiterhin kann der Infrarot Sensor nicht durch Glas oder Wände Wärmestrahlung erfassen. Aufgrund seiner guten Funktion und des günstigen Preises ist diese Bauart weit verbreitet.

Ultraschallsensor

360 BewegungsmelderUltraschall-Bewegungsmelder oder HF Melder sind aktive Sensoren, die mit nicht hörbaren Schallwellen arbeiten. Dieser Bewegungssensor reagiert auf ein verändertes Bild der reflektierten Schallwellen. Da sich die Schallwellen über die Luft übertragen, ist er etwas empfindlich gegenüber Lüftungsanlagen und aufsteigender Heizluft. Im Außenbereich würde er auf sich im Wind bewegende Äste und Blätter reagieren und ist daher nur im Innenbereich montiert.

Dieser Bewegungsmelder kann verdeckt oder unsichtbar hinter Glas oder Holz montiert werden. Da er temperaturunabhängig arbeitet, ist er in Bereichen mit starken Temperaturschwankungen einzusetzen.

Dualmelder

Ein Dualbewegungsmelder kombiniert einen Infrarot- und einen Ultraschallsensor in einem Gerät. Dualmelder werden vorrangig in der Sicherheitstechnik eingesetzt, wo Fehlalarme aufgrund von Fehldetektionen möglichst zu vermeiden. Für normale Hausinstallationen sind diese Bewegungsmelder meist zu kostspielig. Bewegungssensoren mit Kleintierunterdrückung sind oft als Dualmelder ausgeführt. Nur wenn beide Sensoren eine Bewegung registrieren, wird das Schaltsignal ausgelöst.

12V Bewegungsmelder

solarpanelAuch in 12V Solaranlagen werden Bewegungsmelder eingesetzt. Z.B. eignen sich Bewegungsmelder im Schrebergarten sehr gut um die Zahl der Einbrüche zu reduzieren. Eine helle Lampe, die sich automatisch einschaltet, vertreib bereits potentielle Randalierer oder Einbrecher. Der Bewegungsmelder zieht hierbei seine Energie aus der Solarbatterie, die tagsüber mit einem Solarpanel geladen wird. Da der 12 Volt Bewegungsmelder einen ständigen Leistungsverbrauch von etwas unter einem Watt benötigt, sollte mindestens ein 20 Watt Solarpanel für eine einfache Lichtinstallation verwendet werden.

Leuchtmittel

Da Bewegungsmelder Lampen meinst nur für einige Minuten anschalten, sollten keine Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren eingesetzt werden. Diese benötigen einige Minuten um ihre volle Leuchtstärke zu erreichen und vertragen das Ein- und Ausschalten schlechter als bspw. LED Lampen. Diese eignen sich hervorragend für den Einsatz von Bewegungsmeldern.

Bewegungsmelder montieren

Du kannst einen Bewegungsmelder an der Decke oder Wand montieren. Eine hohe Montage beeinträchtigt die Erfassungsgenauigkeit auf dem Boden. Beachte bei der Planung, dass ein Melder beim seitlichen Durchqueren des Erfassungsbereiches eine bessere (frühere) Erkennungsrate hat, als beim frontalen Zulaufen auf den Melder.
Der Infrarot-Bewegungsmelder sollte im Erfassungsbereich keine Wärmequellen wie Heizkörper, sonnenstarke Fensterflächen oder heiß werdende Lampen stehen haben.

Bewegungsmelder anschließen

Je nach Bewegungsmelder musst du diesen anders anschließen. Es gibt 12 Volt Bewegungsmelder und 230 Volt Bewegungsmelder, die natürlich jeweils nur an der richtigen Betriebsspannung funktionieren. Beim Arbeiten an elektrischen Anlagen unbedingt die Sicherheitsregeln beachten und eine Elektrofachkraft zu Rate ziehen. Das stromführende Kabel wird über den Bewegungsmelder geschaltet.
Es gibt zwei Wege zum Bewegungsmelder anschließen:

  1. Zwei-Draht Anschluss mit zwei Anschlussklemmen (ohne Neutralleiter)
  2. Drei-Draht Technik mit drei Anschlussklemmen (mit Neutralleiter)

Schaltplan Bewegungsmelder

Dieser Schaltplan zeigt wie der Bewegungsmelder bei der Drei-Draht-Technik angeschlossen wird.

Bewegungsmelder Schaltplan
Quelle: Wikipedia

Bei der Zwei-Draht-Technik einfach den Nullleiter weglassen. Ein 12V Bewegungsmelder funktioniert vom Prinzip ähnlich der Zwei-Draht-Technik.

Bewegungsmelder einstellen

  1. Stelle die Reichweite des Bewegungsmelders durch das Neigen des Sensors ein. Einige Bewegungsmelder besitzen eine zusätzliche Stellschraube für die Empfindlichkeitseinstellung.
  2. Weiterhin kann beim Bewegungsmelder einstellen der Erfassungswinkel durch mitgelieferte Blenden verkleinert werden.
  3. Zum Bewegungsmelder einstellen gehört auch das Justieren der Zeitschaltuhr. Meist gibt es eine Stellschraube oder einen Jumper, um festzulegen wie lange die angeschlossene Lampe leuchten soll. Übliche Zeitwerte sind zwischen 5 Sekunden und 15 Minuten.
  4. Ein weiterer Schritt beim Bewegungsmelder einstellen ist die Festlegung des Dämmerungsschwellwertes. Da es tagsüber nicht gewünscht ist, dass der Bewegungsmelder eine Lampe anschaltet, stellt man einen Dämmerungswert ein, ab dem der Melder die Lampe anschaltet. Einige Regler besitzen eine einfache On/Off Funktion – andere eine präzise Einstellschraube.

Markenanbieter von Bewegungsmeldern

Es existiert eine Vielzahl von hochwertigen Anbietern auf dem Markt. Ein Ritter Bewegungsmelder* oder ein Steinel Bewegungsmelder* besitzen ein gutes Preis Leistungsverhältnis. Aber auch Brennenstuhl Bewegungsmelder* sind eine gute Wahl. Neben diesen drei genannten Firmen gibt es eine große Vielzahl weiterer Marken und No-Name Anbieter auf dem Markt.

Fazit

kombi led melderEin Bewegungsmelder sorgt für Komfort und schaltet Lampen, nur wenn sie wirklich benötigt werden. Zusätzlich konnte schon der ein oder andere ungebetene Gast durch eine plötzlich einschaltende Lampe vertrieben werden. So bietet ein Bewegungsmelder zusätzlichen Komfort und Sicherheit. Weiterhin ist es einfach einen Bewegungsmelder anzuschliessen.

Als gute Alternative gibt es fertig aufgebaute LED Strahler mit integriertem Bewegungsmelder* für die Aussenmontage. Diese LED Strahler sind hervorragend für die Gartenbeleuchtung geeignet und sind schnell montiert.

Auto überbrücken

Eine der häufigsten Gründe, warum Autos liegenbleiben ist eine entladende Autobatterie. Wenn du den Fahrzeugschlüssel drehst und du bis auf ein leichtes Klacken nichts hörst, liegt der Fehler meistens bei der Batterie. Es ist sehr ärgerlich, wenn der Motor nicht startet.  Nun musst du Starthilfe geben und das Auto überbrücken. Dafür schaltest du die leere Autobatterie mit einer zweiten Batterie parallel und kannst somit die leere Batterie überbrücken.

Hierfür brauchst du einen hilfsbereiten Autofahrer mit einem Fahrzeug und ein Starterkabel. Hier lernst du folgende Punkte kennen:

  • richtig Starthilfe geben
  • Empfehlung nach der Starthilfe
  • Starthilfekabel
  • Starthilfe über Zigarettenanzünder
  • Fazit

Richtig Starthilfe geben

Da es einige Fehlerquellen beim Starthilfe geben gibt, findest du hier eine einfach Anleitung. Möchtest du das Auto überbrücken, führe alle Schritte der Reihe nach mit Bedacht und Ruhe durch.

  1. Prüfe, ob du die Plus- und Minus-Polungen der beiden Batterien erkennen kannst. Teilweise ist die Polung in den Kunststoff eingegossen oder in die Pole eingeschlagen. Säubere ggf. die Batterie.
  2. Prüfe das sich die Karosserien der beiden Autos nicht berühren.
  3. Starte den Motor des Autos, dass Starthilfe gibt.
  4. Schließe das rote Starterkabel an dem Pluspol leeren Batterie an. Die Kabel haben an beiden Enden große Klemmen, mit denen man diese an den Polen festmachen kann.
  5. Schließe das frei Ende des roten Starterkabels an dem Pluspol der vollen Batterie an. Achte darauf mit dem Kabelende kein metallisches Teil des Fahrzeuges zu berühren. Das würde einen Kurzschluss verursachen.
  6. Schließe nun das schwarze Starterkabel an den Minuspol der vollen Batterie an.
  7. Schließe das andere frei Ende des schwarzen Starterkabels an den Minuspol der leeren Batterie an.
  8. Starte den Motor. Sollte das Fahrzeug trotzdem nach ca. 15 Sekunden nicht anspringen, ist die Starthilfe abzubrechen. Nach einer kurzen Pause kann ein weiterer Versuch unternommen werden. Scheint das Auto nur sehr schwer anzuspringen, sollte am Starthilfe gebenden Auto etwas Gas gegeben werden.
  9. Sobald der Motor läuft, gebe einige Sekunden kräftig Gas. Prüfe ob er im Leerlauf ruhig läuft. Schalte nun das Fahrzeuglicht an. Bei Lösen des Starterkabels von der Fahrzeugbatterie können Spannungsspitzen auftreten, die die Fahrzeugelektronik schädigen. Ein laufender Verbraucher reduziert dieses Risiko.
  10. Löse jetzt das schwarze Starterkabel am strom spendenden Auto zuerst.
  11. Löse nun das schwarze Starterkabel am gestarteten Auto.
  12. Löse das rote Starterkabel zuerst am strom spendenden Auto und dann am gestarteten Auto.
  13. Schalte den Verbraucher wieder aus und fahre das Fahrzeug mindestens 10 km. Schalte alle nicht benötigten Verbraucher wie Klimanlage oder Radio aus, um die Batterie maximal zu laden.

Empfehlung nach der Starthilfe

MXS 5 LadegerätNachdem das Auto wieder läuft, muss es für mindestens 10-20 km gefahren werden, um am nächsten Tag wieder selbst starten zu können. Eine kurze Stadtfahrt kann die Batterie nicht laden. Daher ist es sinnvoll mit einem KFZ Ladegerät die Autobatterie daheim vollzuladen. Ein sehr gutes Ladegerät hierfür ist z.B. das MXS 5.0 CTEK*.

Eine häufige Ursache für leere Batterien sind ein hohes Batteriealter und fortgeschrittener Batterieverschleiß. Viele Autobatterie sind nach ca. 5 Jahren zu Ende und sollten ausgetauscht werden. Ansonsten wirst du regelmäßig das Auto überbrücken müssen. Eine lange Batterie-Lebensdauer wird bei häufiger Langsteckenfahrt oder regelmäßiger Vollladung mit einem Ladegerät erreicht.

Daher ist zu prüfen, ob die Autobatterie jetzt ersetzt werden muss. Ist nach einer Vollladung die Batterie erneut innerhalb kurzer Zeit leer, deutet dies auf eine kaputte Batterie hin. Ggf. sollte man einen Fachbetrieb fragen. Eine neue Starterbatterie kann hier günstig auf Amazon*  gekauft werden.

Starthilfekabel

starthilfekabelEin gutes Starterkabel entspricht der DIN-Norm 72553. Damit ist sichergestellt, dass der Kabelquerschnitt, die Isolierung und die Biegsamkeit des Starterkabels qualitativ hochwertigen Standards entsprechen.  Wird ein Kauf beabsichtigt, gibt es weitere Informationen zu günstigen Starterkabel hier*. Achte auf stabile Klemmen, dicken Kabelquerschnitt von ca. 25 mm² und eine ausreichende Kabellänge, um auch bei nicht optimal geparkten Autos Starthilfe geben zu können.

Starthilfe über Zigarettenanzünder

Es gibt passende Zigarettenanzünder-Starthilfekabel zu kaufen. Diese sind komfortabel zum Laden von Zigarettenanzünder zu Zigarettenanzünder einzusetzen.  Man muss ca. 20 Minuten warten, bis sich die leere Batterie etwas voll geladen hat, dann das Kabel entfernen und den Motor starten. Dies funktioniert nur bedingt gut. Der Start des Fahrzeuges über diese meist dünnen Kabel ist zu vermeiden. Es fließen beim Anlasser hohe Ströme über 60 Ampere und der Zigarettenanzünder verträgt diesen Strom nicht. Daher ist der Einsatz von normalen Starthilfekabeln zu empfehlen.

Fazit

Es ist nicht schwer ein Auto zu überbrücken und Starthilfe zu geben. Wichtig ist, das man bedacht und Schritt für Schritt vorgeht. Falls kein Starthilfekabel zur Hand ist, kann ein Auto auch angeschoben werden. Vielleicht steht dein Fahrzeug am Berg und du kannst es herunterrollen lassen und so den Wagen starten.

 

 

PV

PV (Photovoltaik) wandelt Sonnenenergie mit PV Modulen in elektrischen Strom um. Du wirst als Hauseigentümer mit einer PV Anlage zum Energieproduzenten. Deinen Solarstrom kannst du selbst verbrauchen und so deine Stromrechnung vom Energieversorger reduzieren. Falls du keinen Bedarf für den erzeugten PV Strom im Haus hast, speist du ihn über den Netzanschluss automatisch in das öffentliche Stromnetz ein. Für jede Einheit an eingespeistem PV Strom, bekommst du eine auf 20 Jahre staatlich garantiere PV Vergütung ausbezahlt.

Du reduzierst mit der PV also deine Stromrechnung und erwirtschaftest zusätzlich über den PV Stromverkauf ein Einkommen. Deine Investition in die PV Anlage amortisiert sich in der Regel nach 7-9 Jahren. Dann ist die PV bezahlt und die Solarmodule auf dem Dach gehören dir. Jede weitere erzeugte PV Energie ist jetzt dein Gewinn. Hole dir drei Angebote verschiedener PV Anbieter ein und lasse dir die Wirtschaftlichkeit berechnen.

PV Angebote einholen

Wenn du eine PV Anlage kaufen möchtest, sollst du dir mehrere Angebote von Solar-Handwerkern geben lassen und diese objektiv vergleichen. PV Angebote bekommst du ganz einfach zugeschickt, sobald du dieses Anfrageformular vollständig ausfüllst. Es werden sich drei Solar-Installationsbetrieb bei dir melden. Ein guter PV Installateur kommt persönlich vorbei und begutachtet vor Angebotsabgabe dein Dach. Bald wirst du also drei  PV Angebote auf dem Tisch haben.

Nun machst du am besten zwei Dinge.

  1. Bilde dir eine Meinung zu den PV Installateuren
  2. Schlüssele die einzelnen Positionen der PV Angebote auf und vergleiche

Wie erkenne ich einen guten PV Installateur?

  • Welchen persönlichen Eindruck macht die PV Firma und ihre Mitarbeiter auf dich?
  • Wurde das Dach persönlich begutachtet?
  • Versucht die PV Firma nur ihre Produkte zu verkaufen oder geht sie auf deine Wünsche ein?
  • Setzt der PV Anbieter dich unter Zeitdruck?
  • Kann der PV Anbieter dich umfassend bzgl. des zukünftigen PV Ertrages und Wirtschaftlichkeit der PV Anlage beraten?

 

Wie vergleiche ich die drei PV Angebote?

  • Vergleiche die Solarmodul-Hersteller miteinander. Sind es alles Qualitätsanbieter? Eine kurze Internetrecherche hilft.
  • Besorge dir im die Datenblätter der PV Module. Wie ist der Modulwirkungsgrad? Sind es Mono- oder Polykristalline PV Module? Sind die PV Panels plussortiert oder wie ist die Leistungstoleranz? Welche PV Modul Garantie gibt es?
  • Ist die installierte PV Leistung der Angebote vergleichbar?
  • Vergleiche die Wechselrichter-Hersteller miteinander. Wie verhält sich die Nennleistung der Wechselrichter zu der installierten PV Leistung? Welche Zusatzfunktionen hat der Wechselrichter? Garantie?
  • Wie wird das Anlagenmonitoring realisiert?
  • Welches PV Montagesystem wird verwendet?
  • Macht das Anlagendesign Sinn? Kann optimiert werden? Wo soll der Wechselrichter sitzen? Wie werden die Kabel verlegt?
  • Ist ein Blitzschutz notwendig?
  • Wie liegt der PV Preis zu dem Gesamtbild aus Modulen, Wechselrichter, Konzept und PV Anbieter? Wie hoch ist der Preis pro installierte Kilowattstunde PV Leistung (kWp)? Dies ist ein guter Vergleichswert für die Angebote. Versuche die Preisunterschiede im Angebot zu verstehen und verhandele ggf. mit deinem Favoriten nach. Schau auf jeden Fall nicht nur auf den Preis, sondern lass das Gesamtbild entscheiden.

Bist du bereit für den ersten Schritt? Dann nimm jetzt Kontakt auf und klicke auf den folgenden Banner.

 

 

 

Parkplatzsperre

In Städten ist dir dein eigener Parkplatz leider nicht immer sicher. Bist du es leid, dass ständig fremde Fahrzeuge auf deinem Privatstellplatz stehen?

Schluss mit Fremdparkern. Sicher deinen Parkplatz vor unbefugter Nutzung. Eine Parkplatzsperre behindert unbefugte Fahrzeuge an der Zufahrt auf deinen Stellplatz. Parkplatzsperren gibt es als herausnehmbare, umlegbare, versenkbare oder automatische Modelle.

Automatische Parkplatzsperre

Zur Bedienung einer manuellen Parkplatzsperre muss beim Ein- und Ausparken ausgestiegen und die Parkplatzsperre händisch umgelegt werden. Abhilfe schafft hier eine automatische Parkplatzsperre, die bequem über einen Funkhandsender gesteuert wird. So bleibt dein Stellplatz frei von Fremdparkern und du hast zeitgleich allen Komfort.

Solar Parkplatzsperre

Eine solar Parkplatzsperre verfügt über einen wiederaufladbaren Solarakku und ein Solarpanel. Daher ist der Betrieb unabhängig vom Stromnetz und die Montage ist ohne Kabelverlegung mit Bodenschrauben schnell möglich. Der Akku wird durch das Solarpanel ständig aufgeladen. Eine solar Parkplatzsperre läßt sich daher stets komfortabel per Fernbedienung öffnen und entsperren.

Produktempfehlung Solar Parkplatzsperre*

Der verbaute SolarAkku hält bei guter Sonnenbestrahlung ca. 2 Jahre und muss dann ausgewechselt werden. Im Internet kann der Akku für ca. 10-15 Euro problemlos nachgekauft werden. Die Parkplatzsperre arbeitet zuverlässig und der Akku sollte bei unzureichender Sonnenbestrahlung ca. alle 6-10 Wochen einmal für 24 Stunden mit dem mitgelieferten Netzteil aufgeladen werden.solar Parkplatzsperre Insgesamt verlängert das Solarpanel die Ladeintervalle der Parkplatzsperre gut. Die Parkplatzsperre läßt sich aus ca. 15 m mit den beiden Fernbedienungen zuverlässig steuern. In ca. 5 Sekunden fährt die Sperre hoch bzw. runter und ermöglicht schnelles Parken ohne Auszusteigen. Die Montage erfolgt über drei Bodenschrauben. Ein abschließbares Metallgehäuse ist durch ein Schloss vor Fremdzugriff gesichert und schützt den Mechanismus und die Batterie. Eine kleine Alarmsirene ertönt, sobald jemand versucht den Parkbügel mit Gewalt herunterzudrücken. Rundum also eine effektive Sicherung für deinen privaten Stellplatz.

Fazit

Zuerst sei gesagt, dass die Parksperren ihren Zweck erfüllen und den Alltag ungemein erleichtern. Die Solartechnik spielt ihre Stärke aus und verlängert die Akkulebensdauer und Ladezyklen. Alternativ gibt es auch viele manuelle Auführungen an Parkplatzsperren. Auf Amazon bekommst du einen guten Überblick* über das aktuelle Marktangebot.

Maulwurfschreck

Maulwürfe graben Tunnel durch Gärten und kommen daher in Konflikt mit uns Gartenbesitzern. Wir mögen unsere schönen Rasenflächen und Beete und wollen uns diese nicht von einem Maulwurf umgraben lassen. Der Maulwurf frisst zwar keine Wurzeln, aber wirft viele Maulwurfshügel auf und verstört damit das Gartenbild. Eine Möglichkeit der erfolgreichen Maulwurfbekämpfung ist ein Maulwurfschreck. Hier lernst du alles für den erfolgreichen Einsatz eines solchen Gerätes.

Geschützte Tierart

Was viele Menschen überrascht, ist das der europäische Maulwurf unter Artenschutz steht. Es ist verboten ihn zu jagen oder zu fangen. Erlaubt ist jedoch, den Maulwurf mit Lärm oder mit Gestank zu vertreiben. Hier setzt der Solar Maulwurfschreck an. Denn der fast blinde Maulwurf besitzt einen ausgeprägten Gehör- und Geruchssinn.

Was musst man über einen Maulwurf wissen?

  1. Der Maulwurf steht unter Artenschutz und darf nicht getötet werden
  2. Ein Maulwurf frisst Insekten und Würmer und keine Wurzeln
  3. Maulwurfs-Weibchen bringen Ende April bis Anfang Juni ihre Jungen zur Welt. In dieser Zeit kann die Mutter mit den Jungtieren nicht umziehen und es sollte dem Tierschutz zu liebe auf Maufwurfvertreiber verzichtet werden. Ein Maulwurfsschreck hat in dieser Zeit nur bei Junggesellen Erfolg. Daher sollten die Maulvertreiber nur zwischen Anfang August bis Ende Mai eingesetzt werden.
  4. Ein Maulwurf kann sich an die Schallwellen gewöhnen. Daher ist es z.B. sinnvoll den solar Maulwurfschreck für einen Tag in der Woche abzuschalten.
  5. Bei feuchtemwarmen Wetter hält sich die Maulwurfsbeute (Maden, Würmer, Insekten etc.) und damit auch der Maulwurf in der obersten Bodenschicht auf. Daher fallen uns in dieser Zeit die Maulwurfsaktivitäten besonders auf.

Wie wird ein solar Maulwurfschreck richtig eingesetzt?

MaulwurfschreckDie Reichweite eines Maulwurfschrecks beschränkt sich je nach Bodenbeschaffenheit und Durchwurzelung auf einen Radius von 5-15 Metern. Es empfiehlt sich der Einsatz von mehreren Maulwurfvertreibern gleichzeitig. Dabei darf der Maulwurf nicht eingekreist werden, sondern sollte eine beruhigte Fluchtzone vorfinden. Sobald er umzieht, kann der Maulwurfschreck nachgezogen werden. Schrittweise wird der Maulwurf Richtung Grundstücksgrenze geführt.

Normalerweise dauert es bis zu 2 Wochen bis der Maulwurf weiterzieht. Dauert es länger als 3 Wochen, so sind folgende Punkte zu prüfen.

  • Ist der akustische Ton hörbar?
  • Ist der Standort des Maulwurfschrecks eventuell schlecht gewählt? Wurzelwerk und sandiger, lockerer Boden verhindern eine gute Schallübertragung im Boden. Lehmiger und nasser Boden sorgt für eine optimal Wirkungsweise des Maulwurfschrecks.
  • Ist der solar Maulwurfschreck gut in den Boden gesteckt? Bohre eventuell das Loch mit einem Stock vor und setze den Maulwurfschreck tief in die Erde. Verfestige die Erde um ihn herum. Auch das Angießen mit Wasser hilft.
  • Ist es ein Maulwurfs-Weibchen mit Nachwuchs? Diese kann mit den hilflosen Babies den Bau für mehrere Wochen nicht verlassen. Auf Maulwurfbekämpfung ist hier aus Tierschutzgründen zu verzichten.
  • Eventuell hat sich der Maulwurf auch an das störende Geräusch gewöhnt. Schalte das Gerät ab und zu für einen Tag ab, um einen Gewöhnungseffekt zu vermeiden.

Fazit der Maulwurfbekämpfung mit Maulwurfschreck 

MaulwurfbekämpfungDer Erfolg eines Maulwurfsschrecks hängt von mehreren Faktoren ab. Je nach Bodenbeschaffenheit und Bewuchs verändert sich die Reichweite der Geräte. Solarbetriebene Maulwurfschrecks besitzen neben einem kleinen Akku auch ein Solarpanel. Damit bleibt die Batterie länger voll und die Signale sind länger und lauter im Boden hörbar.

Die Geräte können ebenfalls gegen Wühlmäuse eingesetzt werden. Teilweise dauert es einige Wochen bis der Maulwurf aufgibt. Der Einsatz von mehreren Geräten ist sinnvoll, da so eine größere Fläche beschallt wird und man die Maulwurfvertreiber schrittweise umstecken kann. Mit etwas Geduld, Respekt vor dem Tier und guter Beobachtungsgabe kann man gute Erfolge mit einem Maulwurfschreck erzielen. Hier kannst du einen guten Maulwurfschreck* günstig online kaufen.

 

Solar Spielzeug

Es ist eine gute Idee unseren Kindern mit Solarspielzeug das Thema der Erneuerbaren Energien näher zubringen. Es gibt mittlerweile von verschiedenen Herstellern Solarbausätze, Solarmodelle und anderes grünes Spielzeug zu kaufen. Dieses gute und pädagogisch wertvolle Solar Spielzeug lässt Kinder spielerisch den Umgang mit Sonnenenergie, Elektrizität und Umweltschutz erlernen. Mit einem solar Spielzeug ist für Kinder nachvollziehbar, wie Sonnenenergie in Strom umgewandelt wird und z.B. damit ein Elektroauto angetrieben wird.

kleine Anmerkung:
Da bei den Solarspielzeugen nur kleine Solarmodule mit schwacher Leistung eingesetzt werden, ist die Funktion meist nur bei direkter Einstrahlung einer starken Lampe oder direkter Sonne gegeben.

Produktempfehlung

Ravensburger – ScienceX Faszination Elektroauto*

solarautobausatzDieses Solarspielzeug beinhaltet 8 spannende Experimente für Kinder ab 8 Jahren. Kinder lernen das Thema Elektroauto, Elektromotor und Solarenergie kennen. Man fängt an mit einfachen Experimenten und bringt z.B. eine Glühlampe mittels Solarstrom zum Leuchten. Das Highlight ist ganz klar das Elektroauto. Die Anleitung des Solarbaukastens ist ausführlich und gut verständlich. Für die kleinen Schrauben ist teilweise etwas Unterstützung der Eltern notwendig. Auch als Erwachsender kann man hier noch die ein oder andere Sache zum Thema Solaranlage und Elektroautos hinzulernen- ein tolles Produkt an dem nicht nur Kinder Spass haben.

Fischertechnik – Solarspielzeug*

solarspielzeugDieses Solarspielzeug beinhaltet 3 spannende Grundmodelle für Kinder ab 7 Jahren. Es kann ein Hubschrauber, ein Airboat und ein Ventilator gebaut werden. Kreative Kindern können viele Modifikationen der 3 Grundmodelle zusammenbasteln. Die Solarzelle braucht helles Tageslicht um zu funktionieren.
Der Solarbausatz ist robust und der Motor dreht einwandfrei. Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Zusammenfassend ein qualitativ hochwertiges Produkt das Kinder spielerisch in Kontakt mit erneuerbaren Energien bringt.

Kosmos – Strom-Generator*

solar spielzeugDieses Spielzeug beinhaltet 11 spannende Modelle für Kinder ab 8 Jahren. Es können Autos, Arbeitsmaschinen, Flugzeug, Raumstation, Taschenlampe und ein Stromgenerator gebastelt werden. Auch dieser Experimentierkasten ist sinnvoll für alle neugierigen, technisch interessierten Kinder. Es gibt kein Solarmodul in diesem Spielset, aber es ist sicherlich ein grünes Spielzeug, welches das Thema Stromgenerator, Batterie und Elektrizität spielerisch näherbringt. Kosmos bietet auch ein Windrad Spielzeug und ein Elektroauto Spielzeug an.

Die Solar Spielzeuge lassen sich über die Links kostengünstig auf Amazon erstehen.

Solarcarport

Ein Solarcarport bietet einen optimalen Schutz des Autos vor Witterungseinflüssen. Zusätzlich erzeugt die Solaranlage kostenlose Solarenergie für die Versorgung des Hauses. Besonders im Sommer freut man sich, wenn das Solardach des Carports Energie produziert und das Auto kühl im Schatten steht. Doch für eine vernünftige Kaufentscheidung benötigt man erstmal weitere Informationen. Hier findest du Grundlagenwissen und interessante Tipps für deinen Solarcarport.
In diesem Artikel lernst du folgende Themen kennen:

  • Vorteile eines Carports
  • Zusätzliche Vorteile eines SolarCarports
  • Abklärungen vor dem Kauf eines Solarcarports
  • Grundlagen
  • Solaranlage
  • Solarpanel
  • Wechselrichter Solarcarport
  • Eigenverbrauch
  • Jahresertrag
  • Beispiel Ertrag eines Solarcarports
  • Kosten SolarcarportBaugenehmigung Carport
  • Unterlagen für Baugenehmigung/Bauanzeige
  • NachbarSchneelast Carport
  • Beispiel der Schneelast Solarcarport
  • Markteinblick Solarcarport

Insgesamt macht der doppelte Nutzen aus Carport und Solaranlage viel Freude und lohnt sich meist auch wirtschaftlich.

Vorteile eines Carports

Es gibt viele gute Argumente die für einen Carport sprechen. Hier die wichtigsten:

  1. Schutz des Autos vor ärgerlichen Witterungsschäden wie durch Hagel, Schnee und Eis
  2. Kein ärgerliches Kratzen der Scheiben im Winter!
  3. Schnelles Abtrocknen des Fahrzeuges durch gute Luftzirkulation im Carport sorgt für weniger Rostbildung
  4. Keine Aufheizung des Autos durch direkte Sonnenstrahlen im Sommer
  5. Angenehmes und trockenes Ein- und Ausladen am Auto bei Schnee und Regen
  6. Zusätzlich Platz für die Unterbringung von Gartengeräten oder zum Lagern von Brennholz


easysolarcarport.de

Zusätzliche Vorteile eines SolarCarports

  1. Die Nutzung der umweltfreundlichen Energiequelle Sonne erzeugt CO² freie Energie und trägt zu einer nachhaltigen Zukunft bei.
  2. Die Investition eine Solaranlage erfolgt direkt auf dem Grundstück und erhöht langfristig den Wert der Immobilie
  3. Du wirst zum Energieerzeuger und damit unabhängiger von steigenden Energiepreisen.
  4. Du kannst deinen Solarstrom selbst verbrauchen und musst weniger Strom zukaufen.
  5. Der Solarcarport bezahlt sich durch die gesetzlich garantierte Photovoltaikvergütung von selbst. Allerdings wird die Solarvergütung jährlich gekürzt und eine genaue wirtschaftliche Betrachtung ist sinnvoll. Die Investition lohnt sich vor allem, wenn ein Teil der erzeugten Energie selbst verbraucht wird.
  6. Ausgereifte, wartungsarme und langlebige Technik sorgt für viel Spaß mit der umweltfreundlichen Sonnenenergie.

Abklärungen vor dem Kauf eines Solarcarports

Um viel Freude am eigenen SolarCarport zu haben, ist es sinnvoll sich vor dem Kauf einige Gedanken zu machen. Diese SolarCarport-Frageliste hilft dir dich zu entscheiden.

  1. Wo baue ich den Carport auf? Soll es ein einfacher Carport sein, oder ein Doppelcarport? Endet eine Seite direkt an der Hauswand und steht dass Carport frei? Am besten du nimmst ein paar Fotos deiner Einfahrt und zeichnest verschiedene Varianten. Beachte dabei, dass du genügend Platz für das Einfahren hast.
  2. Eventuell möchtest du einen zusätzlichen Geräteraum im SolarCarport? Diesen kannst du als zusätzlichen Stauraum für Gartengeräte und Fahrräder nutzen.
  3. Plane deinen SolarCarport mit der Einfahrt gegen deine Wetterseite. Du verhinderst so das Regen und Schnee in dein Carport eindringen kann.
  4. Für die optimale Nutzung der Sonnenenergie ist es vorteilhaft, wenn das Dach des Solarcarports gegen Süden geneigt ist. Beachte dies bei deiner Planung!
  5. Wähle einen Standort der wenig Verschattung durch umstehende Bäume, Gebäude oder andere Hindernisse hat. So erntest du maximale Sonnenerträge mit deinem SolarCarport!
  6. Möchtest du einen standardisierten Solarcarport-Bausatz oder einen individuell geplanten Solarcarport? Das hängt natürlich von deinem finanziellen Budget, deiner freien Zeit für den Aufbau und deinem handwerklichen Geschick ab.
  7. Welches Material gefällt dir am besten? Metall, Alu oder Holzkonstruktionen werden angeboten. Gerade Holz passt als ökologisches Material gut zu einem SolarCarport. Wenn du ein unkompliziertes Holz für den Carportbau möchtest, sollte du auf heimisch Lärche zurückgreifen. Aufgrund der natürlichen Öle schimmelt Lärche nicht und kann unbehandelt verwendet werden. Kostet etwas mehr und man muss die Patina (silbergraue Färbung bei älterem Holz) mögen.
  8. Plane deinen SolarCarport einen Meter länger und breiter als dein Fahrzeug. Spare nicht an der Breite deines Solarcarports, da du einfach ein und aussteigen willst und so auch das Parken einfacher ist.
  9. Dein Solarcarport sollte für ein Fahrzeug ca. 5,0m – 5,5 m lang und mind. 2,25 m – 2,50 m breit sein. Die Höhe bis zu deiner Dachkante sollte ca 2,00 – 2,50 m betragen.

  10. easysolarcarport.de

  11. Beachte das für ein Wohnmobil, Wohnwagen oder einen Kleinbus Deckenhöhen bis zu 3,50 m notwendig sind. Plane es so, dass auch deine zukünftige Fahrzeuge in den Solarcarport passen.
  12. Willst du dein Regenwasser sammeln oder ableiten? Mache dir während der Planung auch dazu deine Gedanken!
  13. In vielen Bundesländern brauchst du eine Baugenehmigung für deinen Carport. Auch die Statik deines SolarCarports muss dann nachgewiesen werden. Diesen Statik-Nachweis, sowie eine Bauskizze bekommst du meist direkt von deinem Lieferanten. Ein guter Lieferant unterstützt dich hierbei!
  14. Deine Solaranlage muss bei deinem lokalen Netzbetreiber registriert werden. So hast du einen Anspruch auf die Solarvergütung. Dein Solaranlagen-Elektriker übernimmt in der Regel den notwenigen Papierkram.
  15. Erkundige dich bei deinem Solarcarport-Lieferanten über den Bauantrag. Er kann dir bei den notwendigen Anträgen und Formularen helfen und organisiert deinen Bauantrag! Baue nicht zu nahe an deinen Nachbarn und beachte Baugrenzen, Bebauungspläne und Baulinien. Lasse dich von deinem Carport-Lieferanten beraten.

Grundlagen einer Carport Solaranlage

Hier erfährst du mehr über die Grundlagen einer Carport-Solaranlage.

Solaranlage


easycarport

Die Solarmodule (auch Photovoltaikmodul genannt) liegen auf dem Dach deines Solarcarports und wandeln das Sonnenlicht durch die Nutzung des photoelektrischen Effektes in elektrische Energie um. Der Solarstrom wird über den Solar-Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. Diesen Wechselstrom kannst du nun selbst im Haus verbrauchen oder über einen Stromzähler in das öffentliche Netz einspeisen.

Solarpanel

Die wichtigste Kennzahl eines Solarmoduls ist seine Nennleistung. Die Nennleistung wird in Wp (Watt-Peak) angegeben und weltweit unter den gleichen Standardtestbedingungen ermittelt. Je höher die Moduleffizienz des Solarpanels ist, umso mehr Energie erzeugt es pro m2. Da die Dachfläche auf einem Carport begrenzt ist, macht der Einsatz von effizienten Solarmodulen Sinn. Obwohl in den letzten Jahren die Kosten für Solarmodule stetig gefallen sind, machen die Solarpanels weiterhin den größten Teil der Investition aus. Umso wichtiger ist es hier eine gute Qualität zu einem guten Preis zu bekommen. Mittlerweile dominieren kristalline Module aus China den Markt. In den letzten Jahren mussten viele Solarmodulhersteller aus Deutschland wegen der weltweiten Überproduktion Insolvenz anmelden. Doch gibt es mittlerweile auch qualitativ hochwertige Solarpanels aus China zu kaufen. Auch einige deutsche Anbieter haben sich am Markt halten können und liefern beste Qualität.

Wechselrichter Solarcarport

Der Wechselrichter ist das Herz der Solaranlage und richtet den Gleichstrom der Solarpanels in Wechselstrom um. Es gibt eine Vielzahl an qualitativ hochwertigen Herstellern. Achte auf eine lange Garantie der Wechselrichter. Einige Hersteller geben von Haus aus bis zu 10 Jahre Garantien.

Eigenverbrauch

Wenn du eine Solaranlage betreibst, kannst du den Solarstrom entweder in das öffentliche Netz einspeisen oder selbst verbrauchen. Der Eigenverbrauch ist lukrativ, da der selbst erzeugte Strom nicht erst teuer eingekauft werden muss. Da die Energiepreise stetig steigen profitierst du langfristig umso mehr, je höher die Energiepreise steigen! Die Kosten deines selbst produzierten Stromes bleiben konstant, da deine Solaranlage 20 Jahre fast wartungsfrei läuft (du kalkulierst nur ca. 1-2% deiner Anfangsinvestition in deinen Solarcarport für die jährliche Wartung).

easycarport

Strom kann aber nur dann selbst verbraucht werden, wenn daheim ein Stromverbraucher läuft. Bei einem durchschnittlichen 4 Personenhaushalt können ca 30% Eigenverbrauch erreicht werden. Es gibt verschiedene Tricks um den Eigenverbrauch des Solarstoms zu erhöhen. Mittels Smart-Grids können z.B. Waschmaschinen, Spülmaschinen und andere steuerbare Verbraucher automatisch an und abgeschaltet werden. Batteriespeicher nehmen mittags den Solarstrom auf und stellen ihn abends zum Verbrauch zur Verfügung. Bisher sind diese Mehrkosten für Batterien und intelligente Steuerungstechnik noch sehr hoch und nicht wirtschaftlich.

Jahresertrag

Weiterhin musst du den erwarteten Jahresertrag deiner Solaranlage kennen. Der Jahresertrag ist die Summe aller erzeugten Solarenergieeinheiten über ein Jahr und wird mit kWh/a (erzeugte Kilo-Watt-Stunden pro Jahr) angegeben. Um so mehr Ertrag deine Anlage erwirtschaftet, umso besser ist das für dich. Dein Ertrag hängt von vielen Faktoren ab. Wichtig für den Ertrag ist die Effizienz der Solarpanels, die Ausrichtung deiner Solarmodule zur Sonne, die Verschattung, die Langzeit-Qualität deines Solarmodule und die richtige Auswahl eines Wechselrichters.

Beispiel Ertrag eines Solarcarports

Fünf 200 Wp Solarmodule ergeben eine installierte Gesamtleistung von 1000 Wp oder 1 kWp. Diese 5 Solarmodule erzeugen bei normaler Ausrichtung in Deutschland einen Ertrag von ca. 900 kWh pro Jahr (konservative Betrachtung, es sind über 1000 kWh pro Jahr möglich).

30% dieser Energiemenge, also 270 kWh, kann meist direkt in eigenen Haushalt verbrauchen werden. Diese 270 kWh Strombezug sparst du und musst nicht von deinem Energielieferanten kaufen. Bei einem Preis von 25 Eurocent pro kWh sind dies 67,50 Euro pro Jahr und 1 kWp installierte Solaranlage, die du weniger für Energie ausgeben muss!

Die restlichen 730 kWh speist du z.B. in das öffentliche Netz ein und bekommst hierfür eine festgelegte Vergütung vom Staat. Diese Vergütung ist 20 Jahre garantiert und muss je nach Anlagengröße und Zeitpunkt der Inbetriebnahme herausgesucht werden. Durch die Ersparnis beim Energiebezug und die Vergütung für den Energieverkauf erwirtschaftet die CarportSolaranlage insgesamt eine Rendite für dein eingesetztes Geld. Diese Rendite muss mit einem Solarkalkulator individuell für deinen Standort berechnet werde

Kosten Solarcarport

Die Kosten für einen SolarCarport sind aufgrund der hohen Variantenanzahl und Ausführungen nicht pauschal anzugeben. Der größte Kostenfaktor ist die Solaranlage. Die Kosten für die Solaranlage können über den Wert “Euro pro kWp installierte Leistung” verglichen werden. Momentan (April 2015) kostet ein kWp (1000 Watt installierte Photovoltaikleistung inklusive Verkabelung, Montage und Wechselrichter) zwischen 1200 und 2200 Euro. Die Preise variieren je nach Anlagengröße, Wechselrichter und Modultyp. Monokristalline Solarmodule mit hohen Wirkungsgraden sind teurer als chinesische B-Ware Solarmodule mit schlechten polykristallinen Zellen. Zusätzlich kommen Kosten für den Solarcarport und die Carport-Montage hinzu. Diese Kosten variieren je nach Material, Verarbeitung, Abmaß und Design.

Unsere Empfehlung: Bevor du dich für ein Solar-Carport entscheidest, hole dir verschiedene Angebote ein und vergleiche diese. Es gibt eine sehr große Variantenvielfalt und fast jeder Wunsch an Design und Ausstattung ist erfüllbar.

Baugenehmigung Carport

Ob Carport, Wintergarten oder Gartenhaus – auch bei kleineren An- und Umbauten am Haus sind die Bauvorschriften zu beachten. Diese sind je nach Bundesland und Gemeinde unterschiedlich geregelt. Baurecht ist Ländersache und wird in verschiedenen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt. Zudem gibt es in vielen Gemeinden einen Bebauungsplan der beachtet werden muß. Rufe bei Ihrer Gemeinde im Rathaus an und fragen dich bis zum Bauamt durch. Im Allgemeinen reicht die Angabe der Adresse, um herauszufinden ob ein Bauantrag oder eine Bauanzeige erforderlich ist oder nicht.

Unterlagen für Baugenehmigung/Bauanzeige

Zunächst brauchst du die technischen Unterlagen. Diese erhältst du vom Lieferanten des Carports. Dazu ist stets ein Auszug aus der Flurkarte notwendig. Dieser darf bei einigen Bauämtern nicht älter als zwei Jahre oder sogar höchstens drei Monate alt sein.

Folgende Dokumente sind für einen Baueintrag einzureichen:

      • Baubeschreibung (von Solarcarporthersteller)
      • Statik des Solarcarports (von Solarcarporthersteller)
      • Bauzeichnungen im Maßstab 1:100 (von Solarcarporthersteller)
      • Flurplan und Lageplan 1:500 (Katasteramt, nicht älter als 2 Jahre)
      • Ausgefülltes Bauantragsformular vom Bauamt (Baubehörde, Internet)

Wenn du dir die Auseinandersetzung mit den Formularen sparen willst, frage deinen Carport-Lieferanten. Ein guter Lieferant von SolarCarports bietet einen Rund-Um-Genehmigungsservice für die Baugenehmigung sowie die Anmeldung der Solaranlage. Dieser Service reicht von der Einholung der Flurkarten bis hin zur Antragsabgabe bei den Behörden.
easysolarcarport.de

Nachbar

Nehme Rücksicht bei der Planung deines Carports auf deinen Nachbarn und beziehe ihn  frühzeitig in die Pläne des Solarcarports ein. Gerade grenznahes Bauen sorgt oft für Streit unter Nachbarn. Halte dich an Mindestabstände und Bebauungsgrenzen. So fühlt der liebe Nachbar sich nicht übergangen und beschwert sich nicht bei der Baubehörde. Eventuell hole dir eine schriftliche Bestätigung vom Nachbarn ein. Befolge weiterhin den offiziellen Weg über die Baubehörde und vermeiden so Bußgelder und Nachgenehmigungsverfahren. Im Streitfall besitzt du dann auch die besseren Karten.

Schneelast Carport

Der Carport muss im Winter dem Druck von Schnee und Eis wiederstehen. Je mehr Schnee in der Region fällt, je stabiler muss der Solarcarport aufgebaut sein. Eine Schneedecke von 10cm nassem Schnee wiegt beispielsweise ca. 40kg pro m². Die Schneelast wird in Deutschland durch die Norm DIN EN 1991-1-3 (2010-12) geregelt. Durch Angabe der Postleitzahl kann die Schneelast am Standort ermittelt werden. Hierfür werden die lokalen Klimadaten und die topographische Höhe des PLZ-Standortes ausgewertet. Weiterhin spielt der Dachaufbau eine Rolle, da z.B. bei einem Steildach der Schnee besser abrutschen kann und die gesamte Konstruktion dadurch ein wenig leichter gebaut werden darf.

Beispiel der Schneelast Solarcarport

In Schneelastzone I bis 500m Höhenlage reicht z.B. eine Schneelast von 75 kN/m² aus (entspricht ca. 18,5 cm Nassschnee oder 70 cm Neuschnee). In Schneelastzone II müssen bei gleicher Höhenlage des Carports bereits 90 kN/m² Schneelast angenommen werden. Einige Anbieter bieten nur die Basis-Schneelast an und verlangen Aufschläge für höhere Schneelastzonen. Der Listenpreis erscheint damit günstig, erhöht sich aber entsprechend der Anforderungen an die Schneelast.

Markteinblick Solarcarport

Ca. 60% der verkauften Carports in Deutschland sind Standardcarports, die als Carportbausatz in Zimmermanns- oder Baumarktqualität geliefert werden. Die verbliebenen 40% der aufgestellten Carports sind individuell geplant und gefertigte Einzelstücke, die meistens von Zimmereien oder Tischlereien als gebaut werden.

Vor allem im Norden Deutschlands hat sich der Carport gegenüber der Garage durchgesetzt. Daher sind die wenigen spezialisierten Carportanbieter im Norden Deutschlands zu finden. Diese haben sich auf die Beratung, Planung, Produktion und Aufstellung von Carports spezialisiert und bieten dem Kunden daher viele Vorteile an. Die Kosten für einen Carport aus der Produktion eines Carportspezialisten sind bis zu 50% günstiger und die Umsetzung ist optimiert und kostengünstig.

Anleitung zur Dimensionierung einer Inselanlage

In diesem Artikel geht es um die Auslegung einer Inselanlage mit Photovoltaik, Solarakku und Laderegler. Solch eine 12V Solaranlage wird üblicherweise in Wohnmobilen, Gartenhäusern, Booten und Entwicklungsländern für die ländliche Elektrifizierung eingesetzt.

Hier findest du eine kleine Anleitung. So kannst du deine eigene autarke Solaranlage schnell berechnen. In diesem Artikel lernst du folgende Punkte:

  • mobile und stationäre Inselanlagen
  • Reisegewohnheiten
  • Reiseregion
  • Nutzungzeit
  • Autarkiezeit der Solaranlage
  • Schritt 1: Berechnung des Energiebedarfs der Inselanlage
  • Schritt 2: Auslegung des Solargenerators
  • Schritt 3: Auslegung der Solarbatterie
  • Fazit

Welche Inselanlage ist die richtige?

Es ist nicht leicht aus der großen Auswahl an Komponenten die passende Solaranlage für ein gut funktionierendes Inselsystem zusammenzustellen. Je nach benötigter Leistung der Verbraucher, der Nutzungszeiten und des Sonnenangebots werden unterschiedliche Solaranlagen-Sets benötigt.  Bevor du dich an die Auslegung der einzelnen Komponenten wie Photovoltaikmodul, Solarbatterie und Laderegler machst, sollten du einige grundsätzlichen Punkte klären.

Mobile oder stationäre Inselanlage

Eine stationäre Inselanlage ist ortsfest in einer Alpenhütte, einem Gartenhaus oder einer Ferienhütte aufgebaut. Da sich die Solaranlage an einem festen Standort steht, können für die Berechnung Strahlungsdaten der Sonne herangezogen werden.

Eine mobile Inselanlage ist auf einem Wohnmobil, einem Boot oder einem Bus montiert. Je nach aktuellem Aufenthaltsort der mobilen Solaranlage variieren das Strahlungsangebot der Sonne. Bevor man sich für eine mobile Solaranlage entscheidet, sollte man sich kurz Gedanken über die persönlichen Reisegewohnheiten, Reiseregionen und Reisezeiten machen.

Reisegewohnheiten (relevant für Solaranlage Wohnmobil)

Deine Reisegewohnheiten haben einen Einfluss auf deine Wohnmobil Solaranlage.

  • Fährst du regelmäßig Campingplätze an, so kannst du dort deinen entladenen Solarakku aufladen.
  • Bleibst du für viele Tage ohne Stromanschluss, so benötigst du natürlich eine größere Wohnmobil-Solaranlage.
  • Fährst du jeden Tag ein paar Stunden weiter, so kannst du über die Lichtmaschine deine Solarbatterien laden.

Reiseregion (relevant für Solaranlage Wohnmobil)

Reiseregionen haben von Nord nach Süd höchst unterschiedliche Sonneneinstrahlungen. Daher hat der aktuelle Standort einen Einfluss auf den Ertrag deiner Wohnmobil Solaranlage.

  • Bist du mit deinem Wohnmobil bevorzugt im Süden Europas unterwegs, so kannst du auf satte Solarerträge zählen.
  • Umso nördlicher du fährst, umso schwieriger wird es dich unabhängig mit deiner Wohnmobil Solaranlage zu versorgen. Es  herrscht ein wesentlich geringeres Strahlungsangebot und deine Wohnmobil Solaranlage muss größer ausfallen.

Nutzungszeit

Benutzt du dein Inselanlage nur im Sommer oder z.B. auch im Winter? Dein Nutzungsprofil hat einen Einfluss auf die Größe deiner Solaranlage.

  • Im Frühling und Herbst ist der Sonnenstand tiefer und das Sonnenangebot geringer als  im Sommer. Bei sparsamen Energieeinsatz kommt man in Mitteleuropa mit einer Photovoltaik-Inselanlage gut durch diese Jahreszeiten.
  • Im Winter ist es fast unmöglich sich in Mitteleuropa mit einer Solaranlage autark zu versorgen. Du hast in Mitteleuropa in der Sommerzeit im Vergleich zum Winter ca. das 10x fache Sonnenangebot. Deine Inselanlage wäre im Sommer also 10 fach überdimensioniert!
  • Beachte das du im Frühjahr, Herbst und Winter meist einen höheren Energieverbrauch hast.
  • Eine Solaranlage im Gartenhaus wird oftmals nur am Wochenende benutzt. Das Solarpanel kann also über die Werktage die Solarbatterie sicher voll laden. Meist reicht das etwas kleinere Solarmodul für die Energieversorgung in diesem Fall aus.

Autarkiezeit der Inselanlage

In einem Inselsystem kann jederzeit der Fall eintreten, dass die Sonne mehrere Tage nicht scheint. In solchen Schlechtwetterperioden entnimmst du der Solarbatterie weiterhin jeden Tag Energie, ohne das die Solarmodule Energie in den Solarakku hineinladen. Daher wird die Solarbatterie so dimensioniert, das du mehrere Tage deine Verbraucher weiter betreiben kannst. Eine zentrale Frage für die Systemauslegung ist also: Wie lange willst du unabhängig von Schlechtwetterperioden ohne Sonnenschein sein?

  • Normalerweise beträgt die Autarkiezeit in einem kleinen Inselsystem für Wohnmobile oder Gartenhäuser drei Tage.
  • Längere Autarkiezeiten erfordern größere Solarbatterien und kosten Geld.
  • In Wohnmobilen limitiert das hohe Gewicht der Bordbatterien und das Platzangebot die Größe der Batteriebank.
  • Um so größer deine Batteriekapazität ist, umso größer ist deine Autarkiezeit und umso länger deine unabhängigen Standzeiten.
  • Wie wichtig ist dir die Versorgungssicherheit mit Energie? Wenn dein Leben an der Stromversorgung hängt, lohnt sich eine hohe Autarkiezeit oder die zusätzliche Absicherung mit einem Dieselgenerator oder Brennstoffzelle.
  • Bist du flexibel und lernst deinen Verbrauch nach dem Sonnenenergieangebot und deinem Batterieladezustand auszurichten, so wirst zu bereits mit einer kleinen Solaranlagen in deinem Inselsystem viel Freude haben.
  • Energieeffiziente Verbraucher und sparsamer Energieeinsatz tragen wesentlich dazu bei, die Kosten für die Solaranlage gering zu halten.

Schritt 1: Berechnung des Energiebedarfs der Inselanlage

Je nach Anzahl deiner eingeschalteten Verbraucher und deinen Nutzungsdauer ändert sich dein Energiebedarf. Wichtig für es einen Überblick über deinen generellen Verbrauch zu haben. Du kannst hierfür deine Verbraucher und Nutzungszeiten pro Tag zu einem Tagesbedarf zusammenfassen.

Möchtest du jetzt deinen Verbrauch berechnen, so musst du zuerst die Leistung deiner Geräte in Erfahrung bringen. Jeder Gerät hat ein Typenschild auf dem die Leistung in Watt vermerkt ist.

Gehe wie folgt vor:

  1. Notiere alle Stromverbraucher inkl. der Leistung in Watt
  2. Notiere für jedes Gerät die tägliche Einschaltzeit in h
  3. Berechne jetzt für jedes Gerät den täglichen Energiebedarf (Leistung in Watt x tägl. Einschaltzeit in h = Energieverbrauch in Wh)
  4. Summiere den täglichen Energiebedarf aller Geräte -> diese Energiemenge in Wh muss deine Solaranlage jeden Tag bereitstellen
  5. Berechne die Spitzenleistung (Summiere die Leistung in Watt aller Geräte, die maximal gleichzeitig in Betrieb sind)

Wähle den Laderegler später so, dass er die Spitzenleistung verträgt. Falls du neben deinen 12V Geräten auch 230V Geräte in der Inselanlage betreiben möchtest, so benötigst du hierfür einen Wechselrichter bzw. Spannungswandler. Ein Teil deiner Spitzenleistung wird also direkt über den Spannungswandler geleitet. Hierbei fallen ca. 10-15% Wechselrichterverluste an.

Schritt 2: Auslegung des Solargenerators

Ein Solarmodul erreicht seine Nennleistung unter realen Bedingungen nur selten, da Temperatur, Strahlungswinkel und Verschmutzung die Leistung reduzieren.

Folgende vereinfachte Schritte sind notwendig um die Leistung des Solargenerators zu berechnen.

  1. Bereitstellung der Strahlungsdaten am Inselanlagen Standort
  2. Ausrichtung und Neigung der Solaranlage festlegen
  3. Korrekturfaktoren und Systemverluste festlegen
  4. Leistung der Solaranlage berechnen

Diese Anleitung ist im folgenden einfach gehalten. Eine ausführliche Berechnung einer kleinen Inselanlage würde den Rahmen sprengen und die meisten Leser nicht interessieren.

Solaranlage Wohnmobil:

  1. Strahlungsdaten variieren stark je nach aktuellem Standort
  2. Ausrichtung nach der Himmelsrichtung variiert je nach Stellplatz oder Fahrtrichtung, die Neigung der Solarpanels ist meist waagerecht – da auf Wohnmobildach montiert.

Folgende Erfahrungswerte geben Auskunft über den Ertrag eines horizontalen Solarpanels auf dem Wohnmobil. Ein 100 W Solarpanel erzeugt in Deutschland an einem sonnigen Wintertag ca. 50 Wh und im Sommer 420 Wh Solarenergie. Im Frühjahr und Herbst bringen 100 W Solarmodul horizontal auf einem Wohnmobildach im Schnitt 230 – 330 Wh pro Tag. Diese Angaben verstehen sich inkl. der Systemverluste, wie Kabelverluste, Einstrahlungswinkel, Temperatur, Verschmutzung etc..

Beispiel:

Bei einem täglichen Energiebedarf von 600 Wh im Wohnmobil benötigst du für die vollständige Versorgung in Deutschland:

  • im Sommer ca. 140 Watt installierte Solarmodul-Leistung
  • im Frühling und Herbst ca. 200 Watt installierte Solarmodul-Leistung
  • im Winter ganze 600 Watt installierte Solarmodul-Leistung

Bei Reisen nach Südeuropa kann man von ca. 50% Mehrertrag ausgehen. Bei Reisen nach Nordeuropa sind es ca. 50% weniger Sonnenertag. Dies sind grobe Richtwerte, um ein Gefühl für das Solaranlage im Wohnmobil zu entwickeln.

Eine genaue Berechnung ist bei Wohnmobil Solaranlagen also wenig aussagekräftig, sondern viel mehr sind die Erfahrungswerte von Campern von verschiedenen Regionen und Reisezielen heranzuziehen. Da unser Wetter bekanntlich nicht zu beeinflussen ist, benötigst du natürlich auch ein wenig Glück beim Reisen mit deiner Solaranlage.

Solaranlage Gartenhaus:

Bei einem Gartenhaus ist prinzipiell eine genau Berechnung des Solargenerators möglich. Da diese Berechnung den Rahmen dieses Blogs sprengen würde, verweisen wir auf existierende Exceldateien und Software mit ausführlichen Berechnungsmodellen.

Als grobe Orientierung für die Leistungsfähigkeit einer Gartenhaus Inselanlage: Die Ausrichtung des Solargenerators zeigt optimaler weise direkt nach Süden.  In Deutschland ist eine Neigung von 30° gut geeignet, um im Frühling und Herbst einen optimalen Solarertrag zu ernten. Dafür leidet zwar der Solarertrag im Sommer minimal, aber es steht meist eh ein Überangebot an Solarenergie zur Verfügung.

Diese Erfahrungswerte geben Auskunft über den zu erwartenden Ertrag eines bei 30° Neigung und Süd-Orientierung  in Deutschland installierten Solarpanels auf dem Gartenhaus. Ein 100 W Solarpanel an einem sonnigen Wintertag erzeugt ca. 60 Wh und im Sommer 400 Wh Solarenergie. Im Frühjahr und Herbst bringen 100 W Solarmodul horizontal auf einem Gartendach im Schnitt 280 – 380 Wh pro Tag. Diese Angaben verstehen sich ebenfalls inkl. der Systemverluste, wie Kabelverluste, Einstrahlungswinkel, Temperatur, Verschmutzung etc..

Schritt 3: Auslegung der Solarbatterie

Egal ob AGM, Gel oder Panzerplattenbatterie – die Solarbatterie basiert meistens auf der Blei-Säure Technologie. Bleisäurebatterien sind anfällig gegenüber Tiefentladung. Der Tiefentladeschutz des Solarreglers trennt daher bei einer Entladung von ca. 10,5V den Solarakku von den Verbrauchern.  Damit sind nur 70% der Nennkapazität der Solarbatterie für die tägliche Be- und Entladung aktiv nutzbar.

Im Schritt 1 wurde der durchschnittliche Tagesverbrauch in Wh berechnet. Da während Schlechtwetterperioden die Solaranlage keinen Ertrag bringt, muss in dieser Zeit der Energiebedarf allein von dem Solarakku geliefert werden. Normalerweise wird von einer Autarkiezeit von 3 Tagen ausgegangen. Das gibt dir im Verbrauch ein wenig Spiel und du kannst kurze Schlechtwetterperioden überbrücken.

Die Formel lautet:

Batteriekapazität = Tagesbedarf in Wh x 3 Tage Autarkiezeit x 1,4 / 12 Volt

Faktor 1,4: Überdimensionierung der Batterie, da nur 70% der Nennkapazität nutzbar

Beispiel:

600 Wh durchschnittlicher Tagesbedarf x 3 Tage Autarkiezeit = 1800 Wh Speichergröße
1800 Wh Speichergröße x 1,4 = 2520 Wh
2520 Wh / 12V = 210 Ah Batteriekapazität bei 12 V Systemspannung

Du wählst eine Solarbatterie mit 210 Ah (C20) und kannst damit deinen Tagesbedarf ohne Tiefenentladung 3 Tage decken.

Ein weiterer Vorteil der Autonomiezeit ist, das deine Batterie jeden Tag nur um 23% gezykelt wird. Ohne Autonomiezeit wird die Batterie jeden Tag um 70% ihrer Nennkapazität gezykelt und schnell verschleissen. Je geringer die tägliche Zyklentiefe, je länger die Lebensdauer der Batterie und je größer die Lebensdauerentnahme aus der Batterie.

Fazit

Letztendlich ist jedes Inselsystem in seinen Anforderungen einzigartig. Optimaler weise lädt deine Solaranlage deine Batterie im Tagesverlauf immer wieder vollständig auf, so dass die verbrauchte Energie des Vorabends wieder vorhanden ist.

Nun kennst du einige wichtige Punkte für die Bestimmung deiner Inselanlage. Gerade bei kleinen Inselanlagen ist eine Auswahl basierend auf Erfahrungswerten sinnvoll. Leider gibt es kaum Standards im Markt. Für den Endverbraucher ist daher ein objektiver Vergleich zwischen den Komplettsets oder den einzelnen Komponenten wie Laderegler, Solarakku und Solarpanel schwierig. Auf dieser Seite findest du weitere Anleitungen und Tipps, damit du deine perfekte Solaranlage findest.

12V Fernseher

Es gibt gute 12V Fernseher für deinen Wohnwagen, dein Gartenhaus oder dein Segelboot auf dem Markt zu kaufen. Bei der Auswahl eines 12 Volt Fernsehers für dein Wohnmobil müssen allerdings verschiedene Punkte berücksichtigt werden.

Die aktuelle Technik basiert auf LED Bildschirmen. LED Fernseher sind sparsam, flach und robust. Daher werden sie häufig in Wohnmobilen und Inselsystemen eingesetzt und haben die LCD Technik in punkto Energieeffizienz und Qualität überholt.

In diesem Artikel findest du Informationen und Mehrwert zu folgenden Themen:

  • 12V Fernseher Größen
  • Energieversorgung
  • Produktempfehlung
  • Wie sieht es mit TV-Empfang in meinem Wohnmobil / Gartenhaus aus?
  • Weitere wichtige Schnittstellen
  • Fazit

12V Fernseher Größen

Die Größe für deinen Wohnmobil Fernseher, hängt von deinen Wünschen und dem verfügbaren Platz ab. Die geläufigsten 12V Fernseher Größen sind 19 Zoll (47 cm Bildschirmdiagonale), und 22 Zoll (55cm Bildschirmdiagonale). Es gibt auch kleinere Modelle mit z.B. 16 Zoll (40 cm Bildschirmdiagonale). Neben der Bildschirmgröße müssen die Aussenmaße des 12 Volt Fernsehers berücksichtigt werden.

Energieversorgung

Die meisten 12V Fernseher sind für den Netzbetrieb an 230Volt oder an einem 12 Volt Bordnetz vorbereitet. Wichtig ist die Wahl eines energieeffizienten 12V Fernsehers, da im Wohnwagen das Energieangebot begrenzt ist. Achte auf die höchste Energieklasse A. LED Fernseher sind wesentlich sparsamer als LCD Fernseher. Wenn du über gar keinen 12V Stromanschluss verfügst, schaue dir eventuell die tragbaren, Batterien betriebenen TV-Geräte an.

  • Stromverbrauch 19 Zoll LED Fernseher, Energieeffizenzklasse A: ca. 18 Watt oder 1,5 A bei 12V
  • Stromverbrauch 22 Zoll LED Fernseher, Energieeffizenzklasse A: ca. 30 Watt oder 2,5 A bei 12V

Produktempfehlung: Telefunken L22F130X LED Fernseher 22 Zoll*

12v FernseherEin kleiner Alleskönner für das Wohnmobil. Umfangreiches Zubehör, hochwertige Verarbeitung und gute Funktionalität. Das Bild ist von jedem Winkel aus gut sichtbar. Ein integrierter DVD Player sorgt für zusätzliche Unterhaltung. Die Leistungsaufnahme von nur 22 Watt ist ideal für den Einsatz in mobilen Wohnmobilen oder autarken Solaranlagen. Hilfreich für den mobilen Betrieb ist die praktische Bildschirm-Einblendung (Pegel+Qualität) beim manuellen Ausrichten der SAT-Schüssel. Die Menüführung ist übersichtlich, in deutscher Sprache einstellbar und selbsterklärend.  Man braucht nicht einmal die Anleitung. Daher hat dieser 12V Fernseher unsere Kaufempfehlung.

Wie sieht es mit TV-Empfang in meinem Wohnmobil / Gartenhaus aus?

Die meisten 12 Volt Fernseher sind HD-Ready und besitzen eine integrierte Empfangsanlage. Das veraltete analoge Antennensystem wird nicht mehr verwendet. Heutzutage nutzt man digitales Fernsehen über DVB-S/S2, DVB-T oder DVB-C Empfänger. Diese Empfangsmodule sind in den meisten 12V Fernsehern bereits integriert.

DVB T AntenneDVB-T: digitale Übertragung über Antenne. Es lassen sich ausschließlich regionale Programme empfangen. In Spanien bekommt man über DVB-T keinen deutschen Sender. Für ein Gartenhaus in einem Schrebergarten in Deutschland ist dies eine gute Möglichkeit Fernsehen zu empfangen. Eine DVB-T Antenne* ist zusätzlich für den Empfang zu empfehlen.

DVB-C: digitale Übertragung über Kabel. Kabelfernsehen ist für Wohnwagen, Boote und Gartenhäuser keine Option, daher ist dieser Übertragungsstandard für uns nicht weiter wichtig.

automatische SatellitenschüsselDVB-S und DVB-S2: digitale Übertragung über Satellit. Es lassen sich alle deutschsprachigen Programme über die Satelliten Astra und Hotbird in ganz Europa empfangen. Dies ist die gängige Variante für Wohnmobile und Wohnwagen. Es muss für den Empfang also zusätzlich eine Satellitenschüssel mit LNB vorhanden sein. Diese Satellitenschüssel gibt es mit manueller Ausrichtung oder vollautomatisch zu kaufen. Es gibt gute manuelle Camping Sat-Anlagen mit SAT-Finder*. Die automatische Positionierung ist beim mobilen Einsatz in einem Wohnwagen natürlich komfortabler. Bei der automatischen Satellitenschüssel* erfasst ein GPS-Empfänger die genaue Position des Wohnmobils und richtet die Schüssel entsprechend zum gewünschten Satelliten aus.

weitere wichtige Schnittstellen

  1. 12V 12 Volt Fernseher können in der Regel als erweiterter Bildschirm für Laptops eingesetzt werden. Die Schnittstelle heißt VGA (älter) oder HDMI.
  2. Praktisch ist weiterhin ein USB Anschluss. So können z.B. Bilder direkt von einem Smartphone oder USB-Stick auf dem 12V Fernseher betrachtet werden.
  3. Über ein Audio-Out Ausgang können zusätzlich Boxen angeschlossen werden. Die Fernseher haben meist nur schwache Lautsprecher integriert.
  4. Ein Kopfhörer Ausgang ist praktisch, wenn eine Person im Wohnwagen Fernsehen schaut und die andere z.B. ein Buch liest.

Fazit

Mit der LED Technik sind brillante, hochauflösende und sparsame 12V Fernseher auf dem Markt verfügbar, die sich sehr gut für autarke Inselanlagen, Wohnmobile und Gartenhäuser eignen. Bevor du deinen 12 Volt Fernsher kaufst, denke über den Montageort und deine Schnittstellen nach.

tragbarer FernseherAls Alternative kannst du auch einen Beamer verwenden. Es gibt aber zur Zeit keinen 12V Beamer und du musst daher den Beamer über einen Spannungswandler an deinem Bordnetz betreiben. Wenn dein Platz im VW Bus oder Wohnmobil sehr begrenzt ist, denke über einen kleinen tragbaren Fernseher nach.

12V Kaffeemaschine

Egal ob im Auto, Wohnmobil, Boot oder LKW – du kannst dir auf deinen Reisen mit einer 12V Kaffeemaschine jederzeit frischen Kaffee brühen. Du benötigst keinen teuren Kaffee von den Autobahnraststätten und genießt den Komfort einer heißen Tasse Kaffee beim Camping, Boot fahren oder auf der Straße.

In diesem Artikel lernst du folgendes:

  • Vorteile und Nachteile von 12V Kaffeemaschinen
  • Stecker und Anschluss
  •  Arten von 12V Kaffeemaschinen
  • weitere Möglichkeiten der Kaffeezubereitung
  • Produktempfehlung
  • Fazit

Vorteile und Nachteile

Mit diesen handlichen kleinen 12V Kaffeemaschinen, erhälst du wann immer du willst einen frisch gebrühten Topf Kaffee. Bei vielen mobilen Kaffeemaschinen werden leicht zu reinigende wiederverwendbare Filter benutzt, die Geld und Zeit durch den Wegfall von Papierfilter sparen. Einige Modelle besitzen eine Heizplatte und halten deinen Kaffee warm.

Diese sehr kleinen Kaffeemaschine können nicht mit einer normalen Haushaltsmaschine verglichen werden. Die mobilen 12V Reisekaffeemaschinen benötigen für die Zubereitung eines frischen Kaffees deutlich länger wie herkömmliche 230V Kaffeemaschinen. Gute 12V Kaffeekocher brühen eine Tasse Kaffee in ca. 8-12 Minuten. Weiterhin sind Reisekaffeekocher einfache Geräte, die an den Komfort eines Kaffeevollautomaten nicht herankommen.

Achtung: Billiggeräte einiger Hersteller lassen entweder die Sicherung springen oder produzieren kalten Kaffee. Die 12V Kaffeekocher benötigen meist eine 20 Ampere Absicherung im Auto. Ist eine 15 Amperesicherung vorhanden, kann diese eventuell ab und zu durchschmelzen und es ist daher wichtig immer eine Ersatzsicherung* im Auto mitzuführen.

Stecker und Anschluss

Jede 12-Volt-Kaffeemaschine verfügt über einen 12V Stecker, der in die Zigarettenanzünder-Buchse auf dem Armaturenbrett des Autos, Wohnmobil oder Boot passt. Da es aber zwei unterschiedliche Größen bei den 12V Steckdosen gibt, ist ein 12V Universalstecker* an der Kaffeemaschine zu empfehlen. Diesen erkennt man meist an der roten Plastikaufsatz an der Spitze. Diesen kann man abnehmen, damit der Stecker in die andere Steckdosen-Baugröße passt. Mehr zu dem Thema Zigarettenanzünder hier.

Arten von 12V Kaffeemaschinen

Es gibt unterschiedliche 12V Kaffeekocher Modelle für unterschiedliche Bedürfnisse. Einige 12V Kaffeemaschinen sind für Wohnmobile oder Boote mit einer ganzen Familie von Kaffeetrinkern an Bord geeignet. Andere sind für die einsamen Straßen-Krieger, die in der Lage sein müssen, jederzeit sich eine schnelle Tasse Kaffee zu brauen.

Produktempfehlung

Waeco MC-01-12 Coffee-Maker – Die 12V Kaffeemaschine für den einsamen Straßen-Krieger

12V Kaffeemaschine

Diese Kaffeemaschine macht, was sie soll: Kaffee, und das ohne Probleme. Der Tank und der Kaffeefilter ist für eine kleine Tasse ausgelegt und diese gehört mit zum Lieferumfang des Gerätes. Der Kaffee wird zwar nicht brühend heiß, doch hat er eine gute und angenehme Trinktemperatur. Geschmacklich ist es kein Unterschied zu einer normalen Haushaltskaffeemaschine. Die Zubereitung dauert ca. 6-8Minuten. Zwischen 2 Tassen sollte eine kleine Pause eingelegt werden, damit das Gerät nicht überhitzt. Das Gerät funktioniert gut und ist der Verkaufsschlager in diesem Segment. Der Universalstecker passt in beiden 12V Steckdosen.
WAECO PerfectCoffee MC 08 – Die 12V Kaffeemaschine für die kleine Reisegruppe

12V Kaffeemaschine großDieser 12V Filterkaffeeautomat liefert einen ausgezeichneten Kaffee. Die Maschine braucht zwar gute 30-40 Minuten bis die Kanne voll ist, dass ist bei 12Volt aber normal. Der Kaffee schmeckt gut und ist heiß. Da die Kanne nicht beheizt ist, kühlt der Kaffee langsam ab und sollte innerhalb einer halben Stunde getrunken werden. Es sind ca. 6 Tassen Kaffee. Die Maschine benötigt 200 Watt und sollte daher mit 20 Ampere abgesichert werden.  Diese Maschine ist die beste in dieser Baugröße auf dem Markt.

 

weitere Möglichkeiten der Kaffeezubereitung

KaffeebereiterAber es gibt andere Wege, um Kaffee auf der Reise zu kochen. So lange, wie du bereits einen 12V Wasserkocher mitführst, kannst du das Wasser im Wasserkocher kochen und dann deinen Kaffee in einem französischen Kaffeebereiter ziehen lassen. Eventuell hast du auch einen Gaskocher zur Verfügung.

Gerade in Wohnmobilen benutzen viele Leute eine konventionelle 230V Kaffeemaschine über den Wechselrichter. Diese normalen Kaffeemaschinen benötigen oft viel Energie. Einen Kaffeevollautomaten sollte man z.B. nur verwenden, wenn eine ausreichende Energiezufuhr im Wohnmobil gesichert ist.

Fazit

Am Ende hat jeder von uns unterschiedliche Vorstellungen davon, wie ein richtiger Kaffee schmecken muss und welche die beste 12V Kaffeemaschine ist. Dies hat viel mit deinem eigenen Geschmack und Lebensstil zu tun.

12V Kaffeemaschinen zaubern meist einen einfachen heißen Kaffee. Wer mehr möchte, sollte sich einen 230V Kaffeeautomaten kaufen. Denke auch daran, dass einige der einfachsten Kaffeezubereitungsarten wie z.B. ein französischer Kaffeezubereiter ausgezeichneten Kaffee hervorbringen.

Einer der seltsamen Tatsache über Kaffeemaschinen ist – je mehr du ausgibst, desto größer ist die Bequemlichkeit und der Komfort der Kaffeemaschine. Dies bedeutet aber nicht immer das der Kaffee besser ist.

Wohnmobil Kühlschrank

In diesem Artikel stelle ich Kompressorkühlschränke und Absorberkühlschränke für Wohnmobile vor. Es gibt insgesamt drei mobile Kühlschranktechnologien. Absorberkühlschränke werden üblicherweise in Wohnwagen verbaut. Bei kleineren Kühlschränken wird machmal das Kompressorprinzip eingesetzt.

Die dritte Kühlschranktechnologie basiert auf ineffizienten thermoelektrischen Peltierelementen. Die Technik eignet sich eher zum Kalthalten von Getränken bei Fahrt und ist keine Alternative als Wohnwagenkühlschrank.

In diesem Artikel lernst du folgendes:

  • Vor- und Nachteile der beiden Kühlschrank-Technologien helfen bei der Wahl
  • Absorberkühlschrank richtig parken
  • Betrieb der Kühlschränke im heißem Sommer
  • Produktempfehlung

Vor- und Nachteile der beiden Kühlschrank-Technologien

  • Der Betrieb mit 12V Bordstrom macht bei einem Absorberkühlschrank auch bei Fahrt keinen Sinn. Die Lichtmaschine schafft es meist nicht die notwendige Energie bereitzustellen und es wird während der Fahrt die Bordbatterie entladen. Bei Ankunft ist die Bordbatterie oft bereits leer. Ein Kompressorkühlschrank kann aus der 12V Bordbatterie oder bei Fahrt von der Lichtmaschine voll versorgt werden. Seine hohe Energieeffizienz und Haltbarkeit wird allerdings mit einem hohen Anschaffungspreis bezahlt.
  • Ein Absorberkühlschrank kann zusätzlich mit Gas betrieben werden und ist daher flexibler in der Energieversorgung. Ein mittlerer Absorberkühlschrank braucht ca. 20 g/h Gas und kann mit einer 11 kg Gasflasche ungefähr 3 Wochen betrieben werden.
  • Ein Absorberkühlschrank verbraucht ungefähr dreimal so viel Strom wie ein gleichgroßer Kompressorkühlschrank.

    absorberkühlschrank
    Absorberkühlschrank von Amazon
  • Ein Absorberkühlschrank kann auf Fähren nicht mit Gas betrieben werden, da dort die Gasflaschen abgedreht werden müssen. Eingekauft Lebensmittel können eventuell verderben. Ein Kompressorkühlschrank kann sich über die Bordbatterie versorgen.
  • Der Absorberkühlschrank kann während der Fahrt mit einem entsprechenden Gasregler mit Gas betrieben werden. Ein Gasdruckregler mit Crashsensor* bietet hierbei einen hohen Sicherheitskomfort und ermöglicht das Heizen und Kühlen mit Gas während der Fahrt. Ab einer Aufprallgeschwindigkeit von ca. 15 km/h unterbricht die Schutzvorrichtung den Gasfluss.

Absorberkühlschrank richtig parken

Wenn ein Absorberkühlschrank im Wohnwagen mit Gas betrieben wird, sollte der Wohnwagen möglichst gerade ausgerichtet geparkt sein. Ansonsten erhitzt die Gasflamme den Verdampfer nicht mittig und der Kühlschrank arbeitet nicht sehr effektiv. Weiterhin muss das Wasser im Kühlkreislauf in den Absorber zurücklaufen. Dies ist bei steil geparkten Kühlschränken oft schlechter möglich. Sobald es also Probleme mit der Kühlleistung eines Absorberkühlschrankes gibt, sollte daher geprüft werden, ob das Wohnmobil gerade ausgerichtet geparkt ist.

Betrieb der Kühlschränke im heißem Sommer

Umso heißer es wird, umso mehr Kühlarbeit muss der Kühlschrank verrichten. Daher ist es wichtig, dass bei Temperaturen über 30 °C die Kühlrippen beider Kühlschrank-Technologien ausreichend Frischluft bekommen. Ein Wärmestau an den Kühlrippen verhindert eine effiziente Kühlung und kann z.B. durch einen Kühlschranklüfter* und Belüftungsschlitzen vermieden werden. Daher ist der richtige Einbauort im Wohnmobil wichtig und muss gut gewählt werden. Ein Kühlschrank sollte weit entfernt von Wärmequellen und sonnengewärmten Flächen eingebaut sein.

Hybridkühlbox

Für die Verwendung einer qualitativ hochwertigen Kühlbox für den Betrieb im Auto oder VW-Bus gibt es eine gute Hybridlösung der Firma Dometic WAECO. 

kühlbox
zu Kaufen auf Amazon

Die Mobicool B40 Hybrid Thermoelektrik-/Kompressorkühlbox* vereint zwei Kühlsysteme in einer Box. Zuhause kann die Kühlbox über die 230 Volt AC Kompressor-Tiefkühlung runtergekühlt werden. Im Fahrzeug hält die Kühlbox die Getränke und Lebensmittel mittels der 12 Volt DC Normalkühlung (Thermoelektrik) kühl. So bleibt die Kühlkette beim Transport von zu Hause auf den Campingplatz erhalten.

 

Fazit

Möchtest du ein energieeffizientes und autarkes Wohnmobil, so ist ein Kompressorkühlschrank die richtige Wahl. Stehst du öfters auf Campingplätzen und möchtest einen großen Kühlschrank, so ist ein Absorberkühlschrank eine gute Wahl. Kühlboxen mit Thermoelement haben eine geringe Kühlleistung bei hohem Energieverbrauch und eignen sich am ehesten zum Kalthalten von Getränken.

 

 

 

Zigarettenanzünder

In diesem Artikel stelle ich 12V Steckdosen und Stecker vor, die standardmäßig in Inselanlagen, Gartenhaus und Wohnwagen verwendet werden. Wenn du z.B. eine 12V Kaffeemaschine mit großen Stecker in einem Wohnwagen oder LKW betreiben willst benötigst du oft einen Adapter oder den passenden 12V Stecker. Bisher gibt es bei 12 Volt Steckdosen keinen einheitlichen Standard.

In diesem Artikel lernst du folgendes:

  • Bauformen 12/24V Steckdosen und Zigarettenanzünder
  • Bauformen 12/24V Stecker
  • Adapter Zigarettenanzünder
  • Betrieb

Bauformen 12/24V Steckdosen und Zigarettenanzünder

Auf dem Markt befinden sich die normalen Zigarettenanzünder Steckdosen mit 21 mm Durchmesser und die kleineren internationalen 12V Steckdosen mit 12 mm Durchmesser. Heutzutage verbauen die meisten Wohnwagenhersteller die kleineren 12V Steckdosen. Der Vorteil der kleineren Steckdosen ist der bessere Kontakt und ein guter Sitz des Steckers. Normale Auto-Zigarettenanzünder sind oft wacklig und kontaktschwach. Das kann dazu führen das sich der Stecker an der Kontaktstelle erhitzt und verschmort. Daher ist auf eine gute Qualität beim Kauf zu achten. Die meisten 12V Steckdosen sind auch für den Gebrauch in LKWs mit 24V Systemen geeignet.

Bauformen 12/24V Stecker

Universalstecker

Die meisten großen Stecker von 12V Verbrauchern passen nur in die großen 12V Zigarettenanzünder.  Neuere 12V Geräte kommen häufig mit Universalsteckern. Diese 12V Universalstecker sind an dem roten Aufsatz an der Spitze zu erkennen und passen in die kleinen und großen Buchsen. Wird nun der Platikaufsatz entfernt, passt der Universalstecker in die kleine 12mm Steckdose.

 

Adapter Zigarettenanzünder

12v Adapter

Es gibt Adapter für kleine auf große 12V Buchse und umgekehrt. Die kleine Normsteckdose ist meistens in 24V Systemen wie z.B. in LKWs verbaut. Diese Adapter wird benötigt um z.B. im Wohnmobil 12 Volt Geräte mit großem Stecker auf den verbauten kleinen 12V Buchsen zu betreiben. Diese Adapter besitzen etwas längere Bezeichnungen wie z.B. “Normsteckdose 24V auf Zigarettenanzünder 12V” und du kannst sie günstig online oder manchmal an Autohöfen und Tankstellen kaufen.

Betrieb von 12/24 V Zigarettenanzünder

Jeder Adapter und Zigarettenanzünder hat einen max. zulässigen Betriebsstrom von meistens 8 Ampere. Beim Betrieb eines 12V Gerätes mit dem Zigarettenanzünder entspricht das 96 Watt Leistung. Achtung: Bei Strömen über dem erlaubten Betriebsstrom kann der Stecker verschmoren. Daher achte darauf, dass die angeschlossene Leistung deiner Geräte nicht den Betriebsstrom deines Zigarettenanzünders überschreitet. Oft besitzen die 12/24V Stecker eine integrierte Sicherung, die bei Überstrom durchbrennt. Funktioniert dein 12/24V Verbraucher nicht mehr, prüfe bei der Fehlersuche auch diese Sicherung.

Fazit

Es gibt zwei Baugrößen bei den 12/24V Steckverbindungen für LKWs, Wohnwagen und andere Inselsysteme. Achte auf die passende Stecker-Buchse Kombination und kaufe neue 12V Geräte am besten mit einem Universalstecker für beide Baugrößen. Bei den Adaptern findest du verschiedenste Bauformen z.B. als Winkelstecker, mit Schalter oder mit Verlängerungskabel.

 

Wie und wo kaufe ich mein Wohnwagen Solarset?

Viele Womo-Fans rüsten ihre Wohnmobile mit Solarsystemen aus. Es gibt mehrere Wege sich eine solche Solaranlage nachzurüsten. Im folgenden findest du 3 Optionen, um an eine Solaranlage für dein Wohnmobil zu kommen.

Option 1: Kauf und Montage der Solaranlage beim lokalen Wohnmobilhändler

Diese Lösung ist sehr komfortabel und teuer. Der Wohnwagenhändler bietet meist sehr hochwertige und teuere Komplettsets der Marken Büttner Elektronik oder Reimo an.
Da viele Wohnwagenfreunde gute Handwerker sind, lassen sie sich den Einbau der 12V Solaranlage nicht entgehen.

Option 2: Kauf eines Wohnwagen Solarset und eigenständige Montage

Bei dieser Option kannst du selbst am Wohnmobil rumschrauben. Du weißt genau, wo was wie montiert ist. Beim Kauf sparst du dir zusätzlich einiges an Geld. Denn es gibt ein paar Onlineshops wie Amazon, die Solarsets für Wohnwagen* anbieten. Diese Komplettsysteme bestehen meist aus hochwertigen Materialien und sind preislich einige 100 Euro günstiger, als die Marken-Komplettsets der führenden Wohnmobilausstatter. Es macht also durchaus Sinn, sich mit dem Thema selbst zu beschäftigen.

Ein Vorteil des Solarsets ist, das alle Bauteile wie Solarpanel, Laderegler und Verkabelung bereits aufeinander angepasst sind. So musst du keine Zeit mit Details verschwenden, sondern kaufst eine funktionierende Solaranlage. Weiterhin sind solche Sets über die Zeit optimiert worden und kommen mit Montageanleitung.

Achte vor allen bei dem Laderegler auf ein Markengerät. Gute Firmen sind hier z.B. Steca, Phocus, Victron, Votronic oder Morningstar. Da der Solarladeregler das “Herz” der Anlage ist, kann ein schlechter Solarregler die Lebensdauer der teuren Bordbatterie verkürzen.

Achte beim Kauf des Solarsets darauf, ob der Verkäufer einen telefonischen Support bietet und seinen Standort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat. Denn anders als beim Wohnwagenhändler hast du beim Onlinekauf keine “lebende” Beratung, sondern eben Informationsseiten wie diese.

Option 3: Kauf der einzelnen Komponenten mit Eigenmontage

Dies ist die Variante für fortgeschrittende Bastler. Sobald du besondere Anforderungen an deine 12V Solaranlage hast, macht es Sinn, die Komponenten wie Laderegler, Bordbatterie und Solarpanel einzeln zu kaufen. So kannst du genau den Laderegler und das Solarmodul wählen, dass du für deine Abmessungen brauchst. Vielleicht hast du auch bereits ein Solarmodul und benötigst kein vollständiges Solarset. Die einzelnen Bauteile kaufst du am günstigsten online.

Fazit

Egal für welche Option du dich entscheidest, am Ende muss die Anlage funktionieren und dir Freude auf deinen Reisen bereiten. Je nach Gusto und Geldbeutel kannst du zwischen 100 und 1500 Euro für deine Solaranlage für deinen Caravan ausgeben. Wir wünschen dir viel Spaß auf deinen Reisen.

 

 

 

Umrüstung von Wohnmobil auf LEDs

In diesem Artikel gehe ich auf LED Beleuchtungen in Inselanlagen und Wohnwagen ein. In autarken Inselsystemen ist die Energiemenge begrenzt. Daher sollten wir effiziente Verbraucher einsetzen. Der Austausch der Lampen zu LED Technik ist ein sinnvoller Schritt, um das Wohnmobil zu verbessern und die Bordbatterie zu entlasten.

In diesem Artikel lernst du folgendes:

  • LED Vorteile
  • LED Vergleich zu Halogenlampen, Leuchtstoffröhren und Glühlampen
  • Lichtfarbe von LEDs
  • LED Fassungen
  • Wie stelle ich meinen Wohnwagen auf LED Beleuchtung um?

Vorteile von LED 12V Lampen

Der größte Vorteil der LED Lampen ist die Energieeinsparung gegenüber normalen Lampen. Eine Deckenleuchte für den Wohnwagen mit einer Osram BA15S Lampe verbraucht z.B. 21 Watt und liefert 460 Lumen Lichtstrom. Eine LED 12V Deckenleuchte bringt den gleichen Lichtstrom bei ca. 4 Watt elektrischer Leistung.

Wenn du deine Inselanlage von normalen Lampen auf LEDs umrüstest, sparst du bis zu 80% deiner Energie für die Beleuchtung! Dies ermöglicht dir den Betrieb deiner Solaranlagen in dunkleren Jahreszeiten.

Zusätzlich sind LED Lampen sehr langlebig. Du wirst selten eine LED wechseln müssen. Üblicherweise spricht man von 50.000 Leuchtstunden Lebensdauer. Dies entspricht ca. 5,8 Jahre durchgängigem Leuchtbetrieb.

Ich möchte auch kurz auf die Nachteile eingehen. Die Umrüstung auf LEDs kostet  Geld und Zeit. Glücklicherweise sind aber die Preise für LED Lampen in den letzten Jahren stark gesunken.

Vergleich von Halogenlampen mit LED Lampen

Viele Hersteller bauen aus Kostengründen immer noch Halogenlampen in Wohnmobile ein. Diese Halogenlampen ziehen viel Strom und zwingen die Bordbatterie schnell in die Knie. Halogenlampen werden oft für die Spotbeleuchtung benutzt und müssen relativ häufig ersetzt werden. Die LED Technik ist der Halogenlampe in der Lebensdauer und dem Energieverbrauch haushoch überlegen. Es gibt gute LED Spotlichter für den Ersatz der Halogenlampen.

Vergleich von Leuchtstoffröhren zu LED Lampen

Leuchtstoffröhren sind Niederdruck-Gasentladungsröhren und benutzen ein Vorschaltgerät. Alleine dieses Vorschaltgerät genötigt einiges an Energie. Mittlerweile gibt es gute LED Leuchtröhren, die im 12V Bereich eingesetzt werden.

Vergleich von Glühbirnen zu LED Lampen

Glühbirnen produzieren in erster Linie Wärme und sind nicht für Inselsysteme geeignet. Solarenergie ist zu wertvoll, um mit Glühbirnen dein Gartenhaus oder deinen Wohnwagen zu heizen. Bitte sofort gegen LED Technik austauschen.

Wie schaut es bei der Lichtfarbe mit LED Lampen aus?

In deinem Wohnwagen oder Gartenhaus möchtest du warmes gemütliches Licht. Vor allem älter LED Generationen haben aber ein bläuliches, künstliches Licht. Dieses kalte LED Licht bietet nicht die gleiche Wohnfühlatmosphäre und Wärme wie die alte Glühbirne. Doch neuere LEDs besitzen mittlerweile die gleichen warmen Lichtfarben wie Glühbirnen. Achte beim Kauf auf die Farbangabe: warm-weiße.

Die Lichtfarbe wird in Kelvin angegeben. Warme LEDs sind im Kelvinbereich von 2000-3300 Kelvin zu finden. Das typische Bürolicht findest du z.B. bei 3300-5000 Kelvin Lichtfarbe.

LED Fassungen

Die Standardfassungen gelten auch im LED Bereich. Es gibt die LED e14 oder LED e27 Standardfassungen überall zu kaufen. Neben den weit verbreiteten LED Fassungen, gibt es viele Spezialgrößen. In Wohnmobilen werden oft auch MR16 oder G4 Fassungen benutzt.

Es gibt also eine Vielzahl an LED Strahlern, LED Einbaulampen, LED Lichtleisten, LED Lichterkette, LED Flutern mit jeweils unterschiedlichen Fassungen.

Achte bei deiner Inselanlage darauf, das LED Lampen meistens für 230V Wechselstrom verkauft werden. Du brauchst deine LED Lampe passend zu der Spannung deiner Solaranlage (meist 12 Volt).

Nicht jede LED ist dimmbar. Falls du einen Dimmer benutzt, musst du daher spezielle dimmbare 12V LEDs kaufen.

 

Wie stelle ich die Beleuchtung meines Wohnmobils auf LED Lampen um?

1. Inventur der Lampen

Erstelle eine Liste mit allen Lampen, der Fassung und der elektrischen Leistung in Watt.

2. Auswahl des LED Gegenstücks zur alten Lampe

Nun wähle für jeden Lampentyp einen LED-Typ aus, der ungefähr dem gleichen Lichtstrom in Lumen deiner alten Lampe entspricht. Nutze diese Vergleichsskala, um die passende LED Leistung zu finden.

LED SkalaBeispiel:

Ersatz eines 12V Halogenstrahlers: Halogenstrahler 20 Watt -> LEDstrahler 5 Watt
Ersatz eines 12V Glühbirne: Glühbirne 40 Watt -> LED-Lampe 8 Watt

3. Berechnung deiner Energieeinsparung

Nun hast du eine Liste aller LEDs, die es zu beschaffen gilt. Addiere die elektrische Gesamtleistung deiner alten Lampen und vergleiche diese mit der Gesamtleistung deiner LED-Lampen. Die Differenz ist deine potentielle Energieersparnis.
Neben der besseren Energieeffizienz, schonst du deine Batterien und die Umwelt. Weiterhin erhöhst du den Wert deiner Inselanlage im Wohnmobil langfristig.

4. Bestellung der LED Lampen

Da LEDs mittlerweile Massenware sind, bekommst du gute Qualitätsleds z.B. sehr günstig im Internet bei Amazon. Klicke hier für aktuelle 12V LED Angebote*.

5. Einbau der LED Lampen in das Wohnmobil

Sobald du die LEDs per Paket von Amazon erhalten hast, tausche sie gegen die alten Leuchtmittel. Dein Inselsystem ist nun energieeffizienter, wertighaltiger und langlebiger geworden.

Fazit:

Die Umrüstung auf LEDs macht bei Solarinselsystemen Sinn. Achte auf die Spannung  und Lichtfarbe der LEDs. Die Umrüstung ist einfach und kann von jedem durchgeführt werden.

 

 

 

5 aktuelle Fragen zu Solar Laderegler

Finde in diesem Beitrag wichtige Antworten zu häufigen Fragen rund um Solarladeregler. Wir möchten das du vor dem Kauf die verschiedenen Laderegler kennenlernst und das für dich richtige Produkt auswählst.

Was ist ein einfacher Solarladeregler?

Die ersten solar Laderegler sind einfache spannungsgesteuerte Schalter, die den PV-Generator trennen, wenn eine bestimmte Spannung erreicht ist. Wenn die Spannung auf ein tieferes Niveau abfällt, wird das Solarmodulfeld wieder zugeschaltet. Diese Controller schützte die Akkus vor Überladung. Er ist aber waren nicht in der Lage, den dreistufigen Ladezyklus wie von Batterieherstellern vorgeschrieben, durchzuführen. Diese einfachen Solarladeregler beherrschen die Stellgröße “on” oder “off” und sind nur für sehr kleine Solaranlagen mit 10-20 Watt Solarleistung zu empfehlen.

Was ist ein PWM Laderegler und wann setze ich ihn in meinem Solarsystem ein?

Der pulsweitenmodulierte (PWM) Laderegler ermöglicht das dreistufige Laden einer Solarbatterie in einem Inselsystem. Bei dieser Technologie wird der Ladestrom mit Hochfrequenzimpulsen durch das Variieren der Länge der Impulse an den Ladezustand der Batterie angepasst.

Wenn die Batterie entladen ist, detektiert die PWM-Steuerung dies über die Batteriespannung und liefert den vollen Strom (Bulk-Ladung).

Wenn die Batterie voller wird tritt die nächste Ladestufe ein. Der solar Laderegler hält die Batteriebank Spannung für eine Zeit konstant und der Strom sinkt bei immer voller werdender Batterie ab (Absorption-Ladung).

Ist die Batterie voll geladen, hält der PWM Regler die Batterie voll (Float-Ladung). Die Batterie erhält gerade genug Strom, um sich bei konstanter Ladeendspannung zu halten. Es wird verhindert, dass die Batterie kocht und eine übermäßige Gasentwicklung auftritt.

Was ist ein MPPT Laderegler und welche Vorteile bringt er in einem Inselsystem?

MPPT steht für Maximum Power Point Tracking. Der MPP Tracker passst die Leistung der Solarmodule auf die Batteriespannung dynamisch an. Unter bestimmten Bedingungen z.B. an kalten oder bewölkten Tagen mit diffusem Licht sind Energiegewinne gegenüber einem normalen 12V Laderegler in Höhe von bis zu 35% möglich.

MPPT Laderegler haben einen weiteren großen Vorteil. Sie erlauben eine höhere Eingangsspannung auf der Photovoltaikseite. Dadurch können Solarmodule in Reihe geschaltet werden. Du benötigst kleinere Leiterquerschnitte und kannst längere Strecken von dem Solarmodulfeld zur Batterie überbrücken. von der Anordnung zur Steuerung. Mit einem MPPT Laderegler können günstigere Standardsolarmodule mit größeren Nennspannungen in 12V Inselsystemen verwendet werden.

Ein MPPT Laderegler macht bei Inselanlagen mit einer Solarleistung ab ca. 250 Watt Sinn. Er ist dort sinnvoll einzusetzen, wo die Batterie oft stark entladen wird und er seine Stärke beim Bulk-Laden ausspielen kann. Bei kleineren Anlagen stehen seine Mehrkosten in schlechtem Verhältnis zu den Vorteilen. Er beherrscht mehrstufige Ladeverfahren wie der PWM Regler.

Muss ich meinen Solarladeregler auf meinen Batterietypen einstellen?

Ja, das ist sehr wichtig. Dein Laderegler muss passend zu deinem Batterietyp eingestellt werden. Die Reglersollwerte für alle drei Ladestufen müssen auf die richtigen Spezifikationen für den Batterietyp eingestellt werden.

Flüssige Bleibatterien erfordern eine regelmäßige Gasungsladung. Dies ist eine zeitlich kontrollierte Überladung, die Sulfatablagerungen aufbricht und geschichtetes Elektrolyt vermischt. Dadurch erhöht sich die Batterielebensdauer der Flüssigbatterie. Diese Gasungsladung wird Gelbatterien oder AGM Batterien sehr schnell austrocknen lassen und damit zerstören. Achte daher sehr genau auf die richtige Batterieeinstellung am Laderegler.

Kann ich mein Solarmodul ohne Laderegler auf eine Batterie anschließen?

Ja, in einigen Fällen kannst du ein Solarmodul direkt auf die Batterie laden lassen. Dies ist möglich, wenn dein Solarmodul im Verhältnis zur Batterie sehr klein ist. Mit einem 3W Solarmodul wirst du z.B. eine 150 Ah Batterie nicht zum gasen bringen. Daher kannst du auf einen Laderegler (und damit dem Überladeschutz) verzichten, solange du keinen Tiefentladeschutz benötigst.

5 Fragen über Solarpanel 12V

Solarpanels sind einfach zu bedienende Stromerzeuger, die Sonnenenergie in elektischen Strom umwandeln. In Inselanlagen kommen spezielle 12V Solarpanels zum Einsatz. Finde hier eine Sammlung oft gestellter Fragen zu diesen 12V Solarmodulen.

Was ist der Unterschied zwischen normalen Solarmodulen und 12V Solarmodulen?

Ein normales Solarmodul wird in Solarparks und auf Dächern verbaut. Diese Standard-Solarmodule werden von ihren Spannungen und Strömen auf dieses große Anwendungsfeld der Solarenergie optimiert.

12V Solaranlagen sind ein nur ein kleines Anwendungsfeld innerhalt der Photovoltaik. Für 12V Gleichstom gekoppelte Inselanlagen gibt es spezielle Solarpanels. Diese 12V Solarpanels sind von ihren Spannungen und Strömen auf die Zusammenarbeit mit 12V Batterien und Ladereglern spezialisiert.

Du kannst also nicht einfach ein Standardsolarmodul in deine Inselanlage verbauen. Wenn du das möchtest, musst du einen speziellen MPP-Laderegler nutzen.

Wie lange hält ein Solarpanel?

Ein kristallines Solarpanel hält mindestens 25 Jahre und verliert in dieser Zeit ca. 20% seiner Leistung. Damit überdauert dein Solarmodul wahrscheinlich deine Nutzungszeit der Solaranlage des Wohnwagens oder Gartenhauses.

Viele Solarfirmen geben auf ihre Solarmodule mittlerweile eine Garantie von 25 Jahren und mehr. Diese Garantien sind für Inselanlagen allerdings nicht gebräuchlich und es werden oft nur 10 Jahre gegeben.

Mittlerweile gibt es Solarmodule im Feld, die seit über 40 Jahren funktionieren. Im Inselsystem sind die Solarbatterie, der Laderegler oder Wechselrichter die anfälligereren Komponenten.

Wie altert ein Solarmodul und welche Schäden können auftreten?

Typische Mängel die über die Zeit auftreten sind:

Glas kann trübe werden und läßt weniger Licht durch
undichte Anschlussdosen lassen die Kontakte korrodieren
Solarzellen verlieren etwas Wirkungsgrad
Laminat öffnet sich und Feuchtigkeit tritt ein
Einbrennungen durch punktuelle Verdreckung der Solarmodule entstehen
Solarpanel 12V bekommen Mikrorisse durch Vibrationen bei Installation z.B. auf einem VW Bus. Diese Mikrorisse beeinträchtigen den Stromfluss in der Solarzelle.

Wie muss ich ein 12V Solarmodul warten?

Solarpanels sind wartungsfrei. Halte dein Solarpanel sauber und verkratze es bei der Reinigung nicht. Im Sommer kannst du das Solarmodul mit Wasser von Staub säubern und im Herbst Blätter entfernen. Achte auf Vogeldreck und andere punktuelle Verschmutzungen, da sich sonst an besonderst sonnenreichen Tagen bei Reisen in Südeuropa kleine Hotspots einbrennen könnten. Diese Hotsspots reduzieren die Leistungsfähigkeit des Solarmoduls etwas, sind bei kleinen Inselanlagen sonst kein Problem.

Kann ich mein Gerät direkt an das 12V Solarpanel anschließen?

Ja und Nein. Das hängt von deiner Anwendung ab.

Ein Solarmodul erzeugt einen Gleichstrom. Daher kannst du deine normalen 230V AC Haushaltsgeräte nicht direkt an einem Solarmodul betreiben. Du benötigst einen Wechselrichter 12V 230V, der die 12V Gleichspannung in eine passende 230V Wechselspannung wandelt. Ein Wechselrichter funktioniert in einer Inselanlage zusammen nur mit einer Batterie. Also brauchst du auch eine Batterie. Und um die Solarbatterie optimal zu laden, brauchst du einen Laderegler. Zum Betrieb von 230 V Wechselstromgeräten benötigst du also ein vollständiges 12V Inselsystem mit Spannungswandler.

Okay, was ist, wenn die Geräte mit 12 Volt Gleichstrom laufen? Viele Off-Grid-Geräte, Verbraucher und Wohnmobil-Ausrüstungen sind für den 12 V Gleichstrombetrieb entwickelt.
Einige dieser 12V Verbraucher kannst du direkt an deinem 12V Solarmodul betreiben.
Dein 12V Solarpanel liefert je nach Sonneneinstrahlung und Betriebszustand eine Spannung zwischen z.B. 21V und 12V. Dein 12V Verbraucher muss mit diesem Spannungsband umgehen können. Genauso muss dein 12V Verbraucher auch den maximalen Ladestrom deiner Solarzelle vertragen.

Typischerweise werden oft 12V Lüfter und Ventilatoren direkt mit einem Solarmodul betrieben. Scheint die Sonne, so läuft der Lüfter. Scheint sie nicht, so läuft auch nicht der Lüfter.

Solarset Unterschied Wohnmobil / Gartenhaus

Was ist der Unterschied zwischen einem 12V Solarsets für ein Wohnmobil zu einem Solar-Set für ein Gartenhaus?

Eine Inselanlage, die du im Internet kaufst, sollte alle notwendigen Bauteile und Verbrauchsmaterialien beinhalten. Hier findest du aufgelistet, welchen Lieferumfang das Solarkomplettset beinhalten muss. Weiterhin ist der Unterschied zwischen den beiden Solarset-Varianten für Wohnmobile und Gartenhäusern erklärt.

Aus welchen Einzelteilen besteht ein vollständiges Wohnmobil Solaranlagen Komplettset?

Möchtest du dein Womo mit Solarenergie aufrüsten, dann benötigst du dafür ein Wohnmobil Solarset. Hier findest du die Auflistung aller Einzelteile. Nutze diese Liste um den vollständigen Lieferumfang deines bevorzugten Solarsets vorab zu checken.

1. ein oder mehrere Solarmodule
2. Laderegler
3. Kabeldurchführung für das Wohnwagendach
4. 2 oder 4 Dachspoiler zur Befestigung des Solarpanels auf dem Wohnmobildach
5. Montagekleber mit Primer zum sauberen Aufkleben der Dachspoiler
6. Solarkabel zum Verbinden der Solarmodule mit dem Laderegler (eine Seite z.B. mit Multicontact-Steckern für die Verbindung zum Solarmodul und andere Seite mit Aderendhülse für das Verschrauben im Solarladeregler
7. Batteriekabel mit Inline-Batteriesicherung zur Montage zwischen Bordbatterie und Laderegler
8. Einbauanleitung
9. ggf. Kabelbinder, um das Solarkabel unter dem Solarmodule zu befestigen
10. Schrauben, um das Solarmodul mit dem Dachspoiler zu verschrauben

Aus welchen Einzelteilen besteht ein vollständiges Gartenhaus Solar Komplettset?

Das Solarset für dein Gartenhaus unterscheidet sich von einer Solaranlage für Wohnmobile. Es besitzt folgende Komponenten:

1. ein oder mehrere Solarmodule
2. Laderegler
3. Solarkabel zum Verbinden der Solarpanels mit dem Laderegler im Gartenhaus (eine Seite mit passendem Solar-Stecker für das Solarmodul und andere Seite mit Aderendhülse für Laderegler)
4. Montageschiene für das Gartenhausdach mit passenden Schrauben
5. Batteriekabel mit Sicherung zur Montage zwischen Solarbatterie und Laderegler
6. Solarbatterie in gewünschter Größe
7. Einbauanleitung
8. eventuell erste 12V Verbraucher wie Solarlampen

Fazit

Der wesentliche Unterschied ist ein Solarset für ein Gartenhaus ist, das es eine Batterie beinhaltet. Im Wohnmobil ist meistens bereits eine Bordbatterie und ein 12V Verbrauchernetz mit Schalter und Lampen etc. eingebaut. Ein Gartenhaus hat in der Regel keine Vorausschattung und benötigt kein oder ein anderes Montagesystem für das Solarpanel.

Achte daher beim Kauf darauf, das dein Solarset zu deiner Anwendung passt.

 

Hier findest du ein Beispiel für aktuelle Solaranlagen für Wohnmobile auf Amazon.
Hier findest du ein Beispiel für aktuelle Solaranlagen für Gartenhäuser auf Amazon.

 

 

 

 

 

KFZ Ladegerät

Es passiert uns allen. Vielleicht hast du dein Licht vergessen auszuschalten oder deine Autobatterie ist älter und beginnt seine Kapazität zu verlieren. Egal warum, es ist keine angenehme Erfahrung mit leerer Batterie irgendwo festzuhängen. Eine leere Autobatterie ist die häufigste Pannenursache auf deutschen Straßen. Gerade im Winter gibt die Batterie oft den Geist auf und läßt dich auf der Straße frieren. Mit einem Batterie-Ladegerät kannst du deine Auto- oder Wohnmobilbatterie regelmäßig aufladen und warten. Dadurch erhöhst du die Lebensdauer deiner Batterie erheblich und vermeidest es auf der Straße stehenzubleiben.

Der Zubehörhandel auf Amazon bietet intelligente Batterieladegeräte zu günstigen Preisen an. Auf dieser Seite findest du Infos und Spezialwissen über Auto-Batterie-Ladegeräte. So findest du das beste Ladegerät und kaufst keinen Müll.

Batterieladegereat: Auf was muss ich achten?

Nicht alle Autobatterie-Ladegeräte bieten die gleichen Funktionen, Batterie-Kompatibilität und Ladekurven. Du solltest ein Ladegerät nutzen, dass deine Batterietypen sicher und schnell aufladen kann.

Batterietypen

In Autos sind zwei Batterietypen mit unterschiedlichen Ladekurven zu finden. Alle neueren Autos der letzten 10 Jahre nutzen meistens AGM Batterien. Ältere Autos besitzen oft klassische Blei-Säure Nassbatterien. Die meisten Ladegeräte können alle Batterietypen laden (nass, AGM und Gel). AGM und Gelbatterien vertragen keine Gasungsladung. Daher muss der Batterietyp vor Ladung am Ladegerät manuell eingestellt werden. Die Batterietypenbezeichnung ist meist auf der Batterie aufgedruckt.

Ladeerhaltung

MXS LadegerätSobald die Batterie voll geladen ist, schaltet ein modernes Ladegerät in den Ladeerhaltungsbetrieb. Mit kurzen Ladepulsen wird somit die Batterie voll gehalten. Wird eine Nassbatterie lange am Ladegerät gelassen, wird ca. alle 30 Tage die Flüssigsäurebatterie für kurze Zeit in die Gasungsladung geführt. Die Batterie blubbert und das Elektrolyt wird umgewälzt und die Säureschichtung aufgebrochen. Hast du einen falschen Batterietyp gewählt, so kann deine AGM oder Gelbatterie durch die Gasungsladung ausgetrocknet werden. Du kannst hier leider kein destilliertes Wasser nachfüllen. Daher achte immer auf deinen Batterietyp und die richtige Einstellung deines Ladegerätes.

Schnellladefähigkeit

Die geläufigen KFZ Ladegeräte für den Privatanwenderbereich können Ladeströme von ca. 7-10 Ampere liefern. Diese hohen Ströme nimmt eine leere Batterie an. Sobald die Batterie voller geladen ist, akzeptiert sie nur sehr kleine Ladeströme. Daher dauert die Vollladung der letzen 20% einer Bleibatterie, genauso lange wie die ersten 70%. Ein Schnellladegerät für Bleisäurebatterien benötigt für eine Vollladung ca. 8 Stunden.

Einige Ladegeräte können aber keine hohen Ladeströme liefern. Diese Laderegler nennt man Erhaltungsladegerät und sie eignen sich zum Überwintern der Bordbatterie von Wohnwagen oder Booten. Für das schnelle Aufladen einer leeren Autobatterie über Nacht sind sie nicht geeignet. Es dauert einige Tage bis eine große Autobatterie voll geladen ist.

Achte daher auf den maximalen Ladestrom des Gerätes. Oft wird für das Ladegerät eine maximale zu ladende Batteriekapazität mit angegeben (z.B. 110Ah).

Temperaturregelung

Die Batteriechemie verändert sich mit den Umgebungstemperaturen. Daher besitzen gute Ladegeräte eine Temperaturkompensation. Die Ladekurven werden entsprechend der aktuellen Temperatur angepasst. Diese Funktion sollte ein modernes Ladegerät mitbringen. Achte daher bei Kauf darauf.

Bauweise

Die praktischte Bauweise ist es wenn das Ladegerät kompakt in das Ladekabel integriert ist. Die Bauart als Tischgerät ist weniger flexibel und mobil. Achte auch auf die Schutzklasse des Gerätes. Für due Nutzung im KFZ Bereich und für den Einbau im Trockenraum des Fahrzeugs ist die Schutzklasse IP65 zu empfehlen.

Sicherheitsmerkmale

KFZ-Ladegeräte haben eingebaute Sicherheitsmaßnahmen. Ein modernes Ladegerät ist verpolungssicher, kurzschlussfest und funkengeschützt. Achte beim Kauf auf diese wichtigen Sicherheitsfunktionen.

Fazit

MXS 5 LadegerätKFZ-Ladegeräte sind wichtig für die Batteriepflege und eine lange Lebensdauer deiner Batterien. Gerade im Winter und bei viel Kurzstrecke verhinderst du mit einer monatlichen Netzladung stehenzubleiben. Sobald du ein Fahrzeug oder Boot hast, das du im Winter stilllegst, solltest du die Batterie alle 2-3 Monate vollladen. Gerade bei hochwertigen Solarbatterien und Bordbatterien in Wohnmobilen macht ein Netzladegerät Sinn und sorgt für eine lange Freude an deiner Batterie.

 

Dieses KFZ Ladegerät ist sehr emfehlenswert -> MXS 5.0 CTEK auf Amazon*

 

 

 

Einkaufsführer Spannungswandler

Ob im Auto, beim Camping oder auf Reisen – mit einem 12V Autowechselrichter geniest du die Vorzüge moderner, elektrischer Annehmlichkeiten. Mit einem Auto Spannungswandler kannst du deine elektrischen Netzgeräte unterwegs versorgen. Der Wechselrichter verfügt über einen oder mehrere herkömmliche Steckdosen an der deine Elektronikgeräte angeschlossen werden und versorgt sich über den Zigarettenanzünder im Auto. Wandler gibt es mit Einzelsteckdose, mehreren Steckdosen und zusätzlich mit USB-Ports, so dass eine breite Palette von elektrischen Geräten, wie Laptops, Mobiltelefone, Spielkonsolen, und Elektrowerkzeuge im Auto betrieben werden kann. In diesem Artikel werden die typischen Merkmale der Auto Wechselrichter sowie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Spannungswandlertypen vorgestellt.

Was ist ein Auto Wechselrichter?

Ein Auto Inverter ist ein Gerät, das im 12-Volt-Zigarettenanzünder eines Autos angeschlossen wird. Auf der anderen Seite verfügt das Gerät über eine oder mehrere Standard Steckdosen und einige Modelle haben USB-Ports. Ein 12V Wechselrichter wirkt als DC/AC-Wechselrichter und stellt den Gleichstrom aus der Autobatterie auf der 230V Wechselspannungsebene zur Verfügung. Gleichstrom, der bei Auto zwischen 10 und 15 Volt liegt, wird in Wechselstrom konvertiert. Die Leistung des Wechselrichters wird in Watt [W] angegeben. Du profitierst vom dem 12V Wechselrichter dadurch, dass du nun deine Spielekonsolen, Laptops, Elektrowerkzeuge und andere Haushaltselektronikprodukte im Auto antreiben kannst.

Wenn der Motor ausgeschaltet ist, kann der Wandler die Fahrzeugbatterie tiefentladen. Daher verfügen viele Geräte über eine Sicherheitsfunktion (Tiefentladeschutz), die die Stromversorgung trennt, bevor der Akku vollständig entladen ist. Auto Wechselrichter sind nützlich für Menschen, die viel Zeit im Auto verbringen, damit auf Reisen gehen oder im Auto arbeiten.

Arten von Auto Wechselrichter

Es gibt verschiedene Arten von Auto-Wechselrichter zur Auswahl. Einige verfügen über eine einzige Steckdose, um ein Gerät zu betreiben, während andere zwei oder drei Steckdosen zur Verfügung stellen. Manche Geräte haben zusätzlich USB-Anschlüsse. Wichtig ist, dass du die Leistung deiner Geräte kennst, die du mit deinem Spannungswandler betreiben möchtest. Die Leistungsangabe in Watt findest du auf der Rückseite des Gerätes oder in der Betriebsanleitung. Während die meisten tragbaren Geräte eine maximale Ausgangsleistung von 150 Watt haben, können stärkere 12V Wechselrichter 500 Watt und mehr an elektrischer Leistung bereitstellen.

Einzelsteckdosen-Wechselrichter

Einzelsteckdosen-Wandler sind einfache Geräte und daher relativ preiswert. Du kannst damit ein einzelnes elektronisches Gerät betreiben. Viele 12V Einzelstecksdosen-Wechselrichter, liefern eine Wechselrichterleistung von 150 bis 200 Watt. Der Vorteil ist, dass sie klein und kompakt sind. Da du nur ein Gerät anschließen kannst, ist es weit weniger wahrscheinlich, dass du dein Autobatteriesystem überlastest.

Mehrfachstecker-Wechselrichter

Mehrfachstecker-Wandler sind größer und teurer als Einzelsteckdosen-Wechselrichter. Die meisten verfügen über zwei Steckdosen, ein paar wenige gibt es mit drei Steckdosen auf dem Markt. So kannst du mehrere Geräte gleichzeitig betreiben, zum Beispiel einen Fernseher und einen DVD-Player. Bei Verwendung eines Wechselrichters mit mehreren Ausgängen, ist es wichtig, dass die Geräte nicht die Dauerleistungs des Spannungswandlers überschreiten.

USB Anschluss

Einige Auto Wechselrichter verfügen über USB-Anschlüsse. Mit USB-Ports können Benutzer Geräte wie iPhones, Smartphones, Tablet-PCs und andere USB-fähige Produkte laden. Auto Wechselrichter, die eine Standard-Steckdose sowie USB-Ports haben, sind oft kleiner wie Mehrfachsteckdose-Modelle.

Auswählen der richtigen Auto-Wechselrichters

Beim Kauf eines Auto-Spannungswandlers, ist es wichtig zwischen der Dauerleistung und der Spitzenleistung zu unterscheiden. Viele Produkte werben groß mit der Spitzenleistung, Überlastleistung und überzogen hohen Wattangaben. Diese überzogenen Leistungsangaben können vom Wechselrichter allerdings nur über einen sehr kurzen Zeitraum von einigen Sekunden oder Minuten erbracht werden. Für dich ist die langfristige Dauerleistungs des Wandlers wichtiger. Achte daher auf die Angabe der Dauerleistung über mehrere Stunden und vergleiche die Wechselrichter nur auf dieser Grundlage. Auto Wechselrichter sollte daher auf der Grundlage ihrer Dauerstromleistung gewählt werden. Vergleich wenn vorhanden, die Wirkunggrade der Wechselrichter und wähle das energieeffizientere Modell.

Sicherheitsmerkmale

Viele Mittelklasse- und High-End-Modelle haben viele Sicherheits-Features eingebaut. Dies ist ein zusätzliches Kriterium bei der Auswahl des Modells. Einige Modelle schalten bei bestimmten Innentemperatur automatisch ab und schützen vor Überhitzung. Andere Inverter besitzen einen Tiefentladeschutz und schalten sich ab, bevor sie die Autobatterie komplett entladen. So bleibt genügend Strom zum starten des Motors in der Batterie und die Batterie wird nicht beschädigt. Eine weitere Sicherheitsfunktion ist der Überspannungsschutz, der bei Überspannung oder Überlast den Wandler abschaltet.

Fazit

Ein Auto Wechselrichter wandelt Gleichstrom in Wechselstrom. Du kannst so den Komfort deines Autos verbessern und z.B. deinen Laptop oder einen Ventilator im Auto anschließen. Beim Kauf solltest du dir über die benötigte Gesamtleistung im Klaren sein und viel Steckdosen und USB-Buchsen du benötigst. Lasse dich dabei nicht von den groß aufgedruckten Spitzenlastangaben in Watt verwirren, sondern vergleiche die Wechselrichter auf Basis der Dauerleistung. Qualitätsgeräte verfügen über eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, wie Überspannungsschutz, Übertemperaturschutz und Batterieschutz. Wenn du diese Punkte beachtest, solltest du in der Lage sein, deinen passenden Spannungswandler zu wählen.

Alternativ kannst du für dein 230V Geräte nach 12V Ladenetzteil schauen.

 

 

 

weltweite Spannung, Steckertyp und Frequenz

Wer auf Reisen geht, muss wissen, dass in unterschiedlichen Ländern sich die öffentliche Stromversorgung in Spannung, Steckertyp und Frequenz unterscheidet. Wenn du einen Spannungswandler oder Wechselrichter zulegst, sollte dieser mit deinen Endgeräten und dem lokalen Stromsystem kompatibel sein.

Während in Europa, dem Großteil Afrikas, Asiens und Australiens/Ozeaniens 220 – 240 V mit 50 Hz üblich sind, wird in Nord-, Zentral- und Südamerika sowie westlichem Japan 120 – 140 V mit 60 Hz verwendet.

Möchtest du z.B. mit  einem europäischen elektronischen Geräten auf die Bahamas reisen, benötigst du ein Netzteil, dass in dem lokalen 120V 60Hz Netz funktioniert. Ist dies nicht der Fall (checke den Aufdruck auf deinem Netzteil), so musst du dir einen 120V 230V Spannungswandler besorgen. Wenn du dir ein Gerät in den USA kaufst, kann es sein, dass du es in Europa nur über einen 110V Spannungswandler betreiben kannst. Laptops, Smartphones und Kameras besitzen meist bereits Netzteile die auf der ganzen Welt funktionieren.

Neben verschiedenen Spannungen und Frequenzen gibt es zudem noch verschiedene Steckersysteme. Auf weltweiten Reisen empfiehlt sich ein Steckeradapter mitzuführen.

 

[table id=10 /]

 

 

Leider gibt es teilweise widersprüchliche Angaben. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall vor der Reise bei der jeweiligen Botschaft über die gängige Netzspannung und Frequenz.